Bratschnüre aus Silikon

Ein kleiner, feiner Tipp für die Küche: Bratenschnüre aus Silikon verschnüren Rouladen ganz easy und halten sie ruckzuck in Form.
3

Heute mal nur ein ganz kleiner Tipp: Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich fand die bisherigen Methoden, Rouladen oder Braten zu binden, immer furchtbar. Küchengarn wurde locker und fiel ab. Rouladennadeln machten das Fleisch oft unförmig oder war beim Braten im Weg. Rouladenklammern sind heruntergerutscht, wenn das Fleisch sich beim Braten zusammenzog.

Dann fand ich bei meiner Mama in der Küchenschublade Bratenschnüre aus Silikon. Mein erster Gedanke: was soll der Quatsch nun bewirken? Da bei mir alles eine Chance bekommt und ausprobiert werden muss, habe ich mir die Dinger kurzerhand ausgeliehen und ausprobiert. Was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

Ich habe sie direkt bei den Rouladen ausprobiert. Die Rouladen lassen sich ganz easy wie ein Paket verschnüren. Es geht ruckzuck und hält die Rouladen super in Form. Beim Braten rutschen sie auch nicht herunter, weil sich das Material dem Braten anpasst. Das Fleisch lässt sich ganz normal anbraten. Die Rouladen werden weiter in Form gehalten. Sie lassen sich ebenso schnell lösen, wie sie sich um das Fleisch legen lassen. Ich bin absolut begeistert und wollte das gerne mit euch teilen. Kann ja sein, dass der ein oder andere auch unzufrieden ist mit seiner Fleischwickelmethode.

Ich habe im Internet geschaut. Es gibt verschiedene Längen davon. So kann man wirklich alles Mögliche damit umwickeln. Man bekommt selber tolle Wickelbraten gefertigt oder eben Rouladen vom Rind, Schwein oder Pute mit verschiedenen Füllungen. Bei mir kommen jedenfalls keine Rouladennadeln oder -klammern zum Einsatz. Die Reinigung geht ganz einfach im Spülwasser. Einfach kurz liegenlassen, dann mit dem Lappen drüberwischen und wieder ab in den Schrank.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

33 Kommentare

Kostenloser Newsletter