Dekorieren mit Serviettentechnik

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit der einfachen Serviettentechnik kann man fast alles dekorieren, z.B. leere Senf- oder Gurkengläser (als Windlichter), Pappschachteln, Notizbücher, Flaschen, kleine und große Holzkisten oder gar Möbel wie Schränke oder Beistelltische.

Man benötigt bunte Servietten mit Ornamenten oder Motiven oder buntgemustertes Seidenpapier, außerdem einen Klarlack für Serviettentechnik. Das bekommt man alles in Bastelläden oder -abteilungen, die Servietten teilweise sogar einzeln.

Einfach Motive aus den Servietten ausschneiden, oder passende Flächen, auf die zu beklebende Fläche legen und mit Klarlack bestreichen, auch über die Ränder. Der Spezialklarlack klebt gleichzeitig auch. Gut trocknen lassen und - falls zu besserem Schutz nötig - mit einer Schicht normalem Klarlack überziehen.

Übrigens: Tassen oder Geschirr eignen sich nicht für diese Technik, da sie ja gewaschen werden müssen.

Auch bei Deko-Kerzen sollte man auf die Serviettentechnik verzichten, weil die Servietten angesengt werden.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
13.6.10, 14:21
Oh danke nochmal für die Erinnerung.

Hatte ich vor ein paar Jahren öfters gemacht, und irgendwann ists in Vergessenheit geraten....

Ich hab damals meine Wohnung neu eingerichtet, und hab viele kleinere Holzplatten damit verziert (stand damals sehr auf den mediterranan Stil) und als Wandschmuck verwendet. Man konnte immer die Größe machen, die man gerade brauchte, und außerdem wars billig und sehr individuell...

Danke für den Tipp.
#2 alsterperle
13.6.10, 15:19
Also sehr individuell finde ich das nicht. Gab es vor ein paar Jahren überall zu sehen, war der "Hit" beim Bastelnachmittag in Senioreneinrichtungen u. ä.
#3
13.6.10, 15:49
Sorry, für mich ist das auch kein Tipp. Mehr eine Bastelanleitung für verregnete Nachmittage mit den Gören.

Es mag ja noch für Schuhkartons oder Gurkengläser hinhalten. Notizblöcke finde ich gut. Wo kriege ich Servietten mit Pferdeköpfe, wenn man Mädchenmutter ist. Wo kriege ich Servietten mit F1 oder Fischmodellen, wenn man Jungenmutter ist?
Woher kriege ich eine Elvis-Serviette?

Sind wir doch mal ehrlich: was mag man damit dekorativ gestalten?
Ne Dachzeigel finde ich sehr hübsch. Aber das macht man zweimal. Einmal für sich selbst als Urlaubserinnerung und die zweite als Gastgeschenk für ne Einladung. Beides kommt mit viel Liebe entweder in den Partykeller oder in den Garten.

Blumentöpfe verzieren guckst du dir auch nicht lange an.
An den Möbeln erlaubt man weder den Kindern noch sich selbst.
Klar, wer will Ostern den Nicolaus auf das teure Wohnzimmermöbel kleben haben?

Sei mir nicht böse. Ne nette Idee, aber leider kein Tipp
#4 Icki
15.6.10, 15:04
Eifelgold, weißt du, wovon du schreibst? such doch mal bei Google Bildersuche oder ebay:
Formel1 Serviette
rennauto Serviette
Pferd Serviette
Elvis Serviette


Gibts alles.
Ob man nun Blumentöpfe verzieren will, sei natürlich dahingestellt. Aber grad für Kinder kann man doch super Zeitschriftenschuber, Schubladenschränkchen, Holzregale, Papierkörbe etc. verzieren. Ich habe eine alte Mandarinenkisten mit mediteranen Motiven verziert, war damals mehr aus Neugierde, wie das so geht. Ich gebe zu, die rumstehenden Sachen, die trocknen, haben mich genervt. Ich hab seither nicht mehr wieder mit Serviettentechnik gearbeitet. Aber dass man keine passenden Motive finden könnte oder nur Rumsteh-Artikel verzieren könnte, sehe ich nicht so.

(Zugegeben, in einem Forum, in dem ich mich damals über Serviettentechnik informiert habe, hat eine ganz stolz ein Foto von ihrer Fernbedienung hochgeladen, die sie komplett mit Katzenservietten beklebt hatte. Abgesehen von dem Aufwand, die ganzen Löcher für die Knöpfe reinzuschneiden, tat mir auch der dazugehörige scheinbar existente Ehemann leid... wenn die eigene Frau nicht mal vor der Fernbedienung Halt macht...)
#5
15.6.10, 15:22
Gerade, weil die Serviettentechnik etwas in Vergessenheit geraten ist, finde ich den Beitrag als Tipp mal wieder nett.
Es gibt wirklich tolle Servietten, mit denen man einiges verschönern kann, muß ja nun wirklich nicht gerade auf Wohnzimmermöbeln sein.
Mit recht wenig Aufwand kann man, wie ich z.B., einfache Kleinmöbel im Wintergarten passend verzieren - Möglichkeiten ohne Ende und es gelingt eigentlich jedem, der nicht unter Dauerzittern leidet -;)
#6
16.6.10, 11:12
Also ich kann deine Kritik auch nicht verstehen Eifelgold.

Man kann übrigens WOHL Serviettentechnik auf Geschirr anwenden, natürlich nicht auf der Essfläche von Tellern oder so...
Ich habe vor ca 8 Jahren beim Kinderbasteln eine hässliche weiße 1,50-Nanunana-Tasche komplett mit Rosenbeklebt... bzw eine ganze Serviette einfach draufgemacht... Hält immer noch!

Man darf es natürlich nicht mehr in die Spülmaschine tun und muss es vorsichtig spülen...

Übrigens Tipp für alle die es nachmachen wollen: es hält viel besser und länger, wenn man nur die alleroberste dünne Serviettenschicht aufklebt. Ist natürlich schwierig, weil die Servietten dann leicht kaputt gehen, aber je dünner das aufgeklebte ist desto leichter hält es mit dem Lack!
#7 peter
21.6.10, 15:43
weiß nicht ob es sowas hier schon gibt aber gut finde ich auch die Twitter-, Facebook-, etc. Kissen zum selber Machen ;)

http://www.wawerko.de/twitter-kissen-naehen+3569.html
#8 saendy
7.7.10, 13:29
Netter Tip aber trotzdem möchte ich auch noch anmerken, dass man auch Kerzen jeglicher Art mit Servietten verzieren oder dekorieren kann. Die Technik ist die selbe nur muss natürlich ein entsprechender Klarlack dafür verwendet werden.

Einige Beispiele sind hier ersichtlich: www.kerzen-design.ch

Betreffend der Servietten-Suche: Kurz Google kontaktieren und an erster stelle kommt

http://www.yokki.de/product_info.php?products_id=778
für F1 Servietten

oder

http://www.beyers-servietten-shop.de/epages/61842982.sf/de_DE/?ViewObjectID=15448243
für Elvis - Servietten
#9
4.8.10, 13:34
Guckt mal den neuen Tipp von Schnuff heute dazu an; die empfiehlt Serviettentechnik mit Window-Colour zu kombinieren...das hat was, finde ich!
#10
3.10.10, 21:36
Es gibt so tolle China/FengShui-Motiv-Servietten, da läßt sich ganz einfach und bequem ein stimmiges Bild auf Leinwand zaubern. So wie Alles, was mit Buddha u. Co. zusammenhängt liegt im Moment auch im Trend. Zwei, drei kleine Leinwände unter- oder nebeneinander aufgehängt sieht toll aus, finde ich.
#11 alsterperle
3.10.10, 23:03
Der Buddhismus ist seit ca. 2550 Jahren eine der großen Weltreligionen. Religion darf schon auch Spaß machen:) Aber Buddha und den Buddhismus als Trend für x-beliebigen Firlefanz oder Serviettenklebereien? Nö danke:(
#12 engelmetatron
3.10.10, 23:24
DANKE Alsterperle...
ich bin bekennende Buddhistin und sehe es genauso! - Der Glaube hat nichts mit Trend zu tun!

Warum ist die Serviettentechnik kein Tipp?Vielleicht wird`s ja dadurch wieder ein Trend. ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen