Dominikanischer Kartoffelsalat

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ebenfalls von der Bekannten (aus der Dom. Rep.)
Sieht am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig aus, war auch bei uns vor einigen Jahren so!

Zutaten (für große Schüssel)

  • 2 kg Kartoffeln
  • 1 kg Möhren
  • 10 Eier
  • 1 kleines Glas Majo
  • Salz, Öl, Essig

Zubereitung

Kartoffeln, Möhren und Eier kochen. Die Möhren brauchen im Gegensatz zu den Kartoffeln viel mehr Wasser und einiges an Koch-/Garzeit mehr! Müssen gut weich gekocht werden. Alles abschütten, abschrecken, dann abpellen und in Würfel schneiden. Kartoffeln etwas größere Würfel, Möhren und Eier etwas kleiner.

Zusammen in eine Schüssel geben, dann 3 Esslöffel Öl, 2 Esslöffel Essig dazugeben und vermengen. Mit etwas Salz abschmecken (lieber ganz vorsichtig sein!) und zuletzt Majo dazugeben und gut umrühren. Einfache, kostengünstige und vollkommen fleischlose Variante eines Kartoffelsalates.

P.S.: Viele denken beim ersten hingucken das die klein geschnittene Möhre
Mandarine sei (war bei uns damals so und auf jeder Feier bis heute). Aber trotzdem immer sehr gut angekommen und ratzeputz aufgegessen. ;)

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 remski
11.2.10, 21:53
cool... ich stehe auf kartoffeln, möhren (magdeburger släng: mohrüben) und eier sowieso...aber in dieser kombination hätte ich diese leckeren sachen nie zusammengeführt - morgen probiere ich es aus... mal sehen was meine geschmacksnerven und der rest meiner kleinen familie dazu sagt ;-)

danke auf jeden fall für dieses (bisher noch) außergewöhnliche rezept :-)
#2 mic.ha
12.2.10, 06:20
Vielen Dank für die vielen guten Tips, die du die letzten Tage hier reingestellt hast.
Hört sich alles sehr lecker an ;)
#3 Jessi
12.2.10, 07:17
Das hört sich lecker und keineswegs ungewöhnlich an, aber ich würd wohl zu halb so vielen Eiern tendieren, einer muss ja auf die Gesundheit achten :-))
#4
12.2.10, 08:57
Als meine Kinder klein waren, gab es oft Möhren, Kartoffeln, 1(!) Ei und frische Petersilie als schnelles Mittagessen. Dein Salat hört sich ähnlich an. Werd es mit der Hälfte der Eier und einer Mischung aus Majo-Joghurt und frischer, glatter Petersilie versuchen! Gute Idee für einen neuen Salat.
#5
12.2.10, 17:22
Kenne ich, diese Kartoffelsalat-Variante ist total lecker!
In meinem Rezept schneidet man die Kartoffeln in Stücke wie für Salzkartoffeln, die Möhren werden halbiert, evtl. gedrittelt, je nach Grösse. Dann kocht man Kartoffeln, Möhren und die Eier ca. 20 - 30 Minuten lang (mal in Kartoffeln bzw. Möhren reinpieken, ob sie gut sind) in EINEM Topf. Kam mir anfänglich spanisch vor, ist aber völlig in Ordnung. Und nach dem Abschütten kommen die Saucenzutaten drüber und dann wird wild mit einem Messer darin herumgerührt bzw. -geschnitten.
Als ich einer Dominikanerin beim Zubereiten zusah, hab ich fast einen Ohnmachtsanfall bekommen, vor allem beim Rumfuchteln mit dem Messer. Aber es geht und es ist bombig lecker. Unbedingt probieren!
Wenn man will und mag, kann man die Sauce etwas "erleichtern", also 1/2 Mayo, 1/2 Joghurt.
#6
12.2.10, 19:40
Kann man statt Karotten auch gelbe Rüben nehmen?
Rezept hört sieht interessant aus, und will das mal ausprobieren.
#7
12.2.10, 19:45
ich denke doch das gelbe rüben auch ok sind...
oder auch pastinaken (hauptsache der karottengeschmack ist da) ;)
#8 tabida
12.2.10, 20:29
Ich schmeiss oft in den Kartoffel(oder Nudel oder Reis)salat, was ich einfach noch so an Gemüse, Eiern, Käse, allenfalls auch Schinken, Wurst etc. da habe ran. Schmeckt bei mir also immer wieder anders und meistens lecker....
#9
14.2.10, 09:43
Schönes Rezept,werde ich bei der nächsten Gelegenheit mal ausprobieren.Lg.Ronja55
#10 de Espe
15.2.10, 07:26
@tabida: "Oskar" aus der Sesamstraße lässt grüßen...
Der ißt z. B.auch Ananas mit Knoblauch und Kethup u. mehr!
"Guten" Hunger!!!(?) *g*

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen