Drei Bisquitböden auf einmal - genau das Richtige in der Erdbeerzeit

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rezept:

5 Eier
300g Zucker
1 Vanillezucker
1 große Tasse warmes Wasser
500g Mehl
1 Backpulver

Die Eier trennen und erst das Eiweiß rühren bis es fest ist. Das Eigelb mit der Tasse Wasser schaumig rühren, dann den Zucker und Vanillezucker dazugeben bis eine cremige Masse entsteht. Mit dem Schneebesen in kleinen Mengen das Mehl mit dem Backpulver unterrühren und zum Schluss die Eiweißmasse mit dem Gummischaber vorsichtig unterheben.

Tipp: Die Backform Durchmesser 28cm mit Margarine ausfetten und mit Pergamentpapier den Boden und die Seiten auslegen. Dann geht der Bisquitboden gut raus.

Bei 160 Grad ca. 1 Stunde backen.

Am besten am nächsten Tag in drei Teile schneiden, da geht es besser als wenn er frisch gebacken ist.

Zwei Böden mache ich in die Gefriertruhe und einer wird mit backfester Puddingcreme bestrichen und dann mit Erdbeeren belegt Tortenguss drüber - abkühlen lassen, fertig!

Die anderen Böden kann man in gefrorenem Zustand wie oben fertig machen, dann hat man schnell einen Kuchen, wenn sich Besuch ansagt.

Von
Eingestellt am
Themen: Boden

10 Kommentare


#1 BRIMUS
10.6.10, 10:22
Eine ganze Stunde backen ? Einen Bisquit ? Ist das nicht zuviel ?
Eine normaler Bi-Boden mit 3 Eiern braucht so ca.15-20 Minuten.
Aber vielleicht liegt das an der erheblichen Menge an Mehl und Wasser ?
Danke jedenfalls für das Rezept.
#2 kaffeebembele
10.6.10, 12:01
so wie primus dachte ich zuerst auch - ui, lange Backzeit .... aber die Menge machts wohl .... werde ich gleich morgen ausprobieren - vielen Dank
#3 Grisu_der_kleine_drache
10.6.10, 13:35
Hi,
nur eine kurze Frage:

wieso nimmt man Margarine zum Einfetten, wenn dann doch Backpapoier in die Form kommt?

Vielen Dank,
Grisu
#4 Ribbit
10.6.10, 13:59
grisu - damit das backpapier gut an der form haftet. vor allem an der seite/am rand.

man muss natürlich nicht so gründlich einfetten wie ohne backpapier.
#5 killerbienchen
10.6.10, 14:17
Klingt gut. Mhh...:)
#6
11.6.10, 05:58
Gutes Rezept, esse Erdbeeren einfach so, Bisquit auch wie eln Brot. Schmeckt so und so Super. Mein Angetrauter hat Diabetes, daher meine Allergie gegen backen.- Musste immer alles alleine essen.
#7
11.6.10, 17:53
Wie viel ist denn eine große Tasse Wasser? Ich habe Tassen im Schrank da unterscheidet sich die Füllmenge doch ganz erheblich!
#8
12.6.10, 23:41
@Maeusi29: steht doch oben: 1 große Tasse! Ich denk mal du wirst kleine, mittlere, normale, große und evtl. ganz große Tassen im Schrank haben.(manche haben auch ganz kleine Tassen) Mach den Schrank auf und nimm einfach ne große Tasse raus. Da wirste doch sehen wie viel Wasser da rein passt.
#9 tabida
13.6.10, 08:53
@Tisch-06: Also in meine grosse Tasse geht gut 1/2 Liter Wasser. Habe aber auch welche in die gehen 0.3. Liter oder auch nur 0.25 Liter (auch noch kleinere und dann hab ich noch eine ganz grosse Tasse, da geht ca. 0.75 Liter rein). Wieviel ist nun 1 grosse Tasse? Ich wüsste wirklich auch nicht, welche ich nehmen sollte.
#10
13.6.10, 22:09
Mich würde mal interessieren, ob Jemand den Tortenboden nachgebacken hat.
In meinen Bisquit kommen 125gr Mehl und 75gr Speisestärke und kein Wasser. Es werden drei dünne Böden daraus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen