Erbsen-Blätterteig-Schnecken (vegetarisch)

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 1 Packung Tiefkühlerbsen
  • 1 Rolle Blätterteig
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung

  1. Es dauert nicht lang und sieht im Endergebnis gut aus.
  2. Einfach den Blätterteig ausrollen und in drei gleich große Stücke schneiden.
  3. Die Erbsen pürieren und mit Gewürzen nach Wahl abschmecken. Ich bevorzuge eine indische Variante mit Zugabe von Garam Masala, Curry und Kräutersalz.
  4. Nehmt kein Erbsen-Fertigpürree, sondern macht euch die Mühe. Die frischen, bzw. frisch eingefrorenen Erbsen haben viel mehr Aroma.
  5. Diese Masse auf den Blätterteig verteilen und aufrollen, wie z.B. auch bei Bisquitrollen.
  6. Mit einem Küchentuch geht es meines Erachtens einfacher. Würde man den ganzen Blätterteig aufrollen, wären die einzelnen Rollen im Umfang zu groß, daher die Dreiteilung.
  7. Die dadurch entstandenen Rollen mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und im Backofen bei 190°C (Umluft) goldbraun werden lassen.
  8. Hierzu passt eine Currysauce zum Reindippen.

Lustigerweise dachte bislang jeder, den ich damit überrascht habe, dass die Teile unheimlich aufwändig herzustellen sind...

Wenn es euch dann so geht wie mir, dann habt ihr nach der Zubereitung, noch viel zu viel gewürztes Erbsenpürree übrig.

Dieses kann unter Zugabe von Paniermehl und einem Ei zu einer teigartigen Konsistenz verarbeitet werden. Davon kleine Stücke entnehmen und zu Kugeln formen. Diese kann man dann flachquetschen und wie Mini-Pfannkuchen in der Pfanne ausbraten. Alternativ auch zu Stäbchen formen, die lassen sich später besser dippen.

Alternativ kann man statt Erbsen auch Tiefkühlspinat nehmen, muss aber aufpassen, dass es nicht zu flüssig ist, weil sonst die Rolle in sich zusammenfällt, wenn man die Scheiben abschneidet.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 Katja
5.6.08, 12:31
das übergebliebene Erbsenpürree schmeckt auch (gut gewürzt) als Brotaufstrich oder Dip
#2 Mimi
13.7.08, 00:05
Hui, das klingt lecker... bin doch ein Erbsenfan. Muss ich demnäxt mal ausprobieren.

Übrigens, Minze passt supergut zu Erbsen, z.B. als Garnierung auf die selbstgemachte Erbsensuppe... mit krossen Speckstreifchen.. mmm :-D
#3
17.6.12, 11:44
Hallo, wieviel Erbsen nimmst Du denn netto? Ich kaufe TK-Erbsen immer im großen Beutel und würde gern soviel entnehmen, wie ich für das Rezept wirklich brauche.

Vielen Dank für Info und

beste Grüße
1
#4
17.6.12, 12:00
die Idee ist super ***** Danke

... das Rezept vielseitig variabel ..gefällt mir sehr.
#5
17.6.12, 12:19
gibtsjanicht ... der erste Kommentar oben ist von mir, damals konnte man Kommentare auch abgeben, ohne eingeloggt zu sein

das Rezept ist als noch super, mit fertigem Blätterteig kann man sooo viel machen, ich habe immer welchen im Kühlschrank
#6 Dora
13.12.13, 08:12
@Agnetha: gibtsjanicht ... lach ..

Also, Katja, hast du nun diese Blätterteigdinger seit 2008 schon mal gemacht und kannst berichten?
2
#7
13.12.13, 12:49
tolles Rezept, vielen Dank!
Da mein Sohn ein MANN ist, ißt er nur FLEISCH !
Um trotzdem Gemüse in den Kerl zu bekommen schmuckel und schummel ich auch kräftig in der Küche. Ich mache leckere Dipps mit pürierten Gemüse für seine frittierten Hähnchenteile, backe Brot mit ganz viel Gemüse,Kräutern und Nüssen. Meine Hackeklopse werden immer mit ganz fein geraspelten Möhren und Mangoldstielen "gestreckt" und es gibt Kohlrouladen in allen Varianten.
Schweinebraten wird grundsätzlich mit ganz viel Wurzelgemüse zubereitet, welches ich dann püriert in die Soße gebe und mein Gulasch besteht zu 50% aus Grünzeug. Es ist schwierig den Kerl gesund zu ernähren! Typisch Student- geht morgens ohne Frühstück in die Uni um dann gegen 14 Uhr völlig ausgehungert 2 Leberkäsesemmeln zu verdrücken und am Abend gibt es Döner und Kaffee-------was soll man da machen? So versuche ich halt, wenigsten am WE etwas gut zu machen. Mütter von großen Söhnen verstehen mich sicher.
Gruß an Alle!
#8
13.12.13, 20:42
Super Idee, kann man bestimmt auch mit anderen Gemüsesorten machen.
Ich liebe ja alles , was mit Blätterteig zu tun hat. Danke ! :-)
#9
13.12.13, 22:54
Man kann dies auch auf süss machen und zwar habe ich kürzlich ausprobiert mit Haselnüssen und etwas Sirup eine Creme zu machen, die ich dann auf Blätterteig gestrichen habe und diesen gerollt und in Stücke geschnitten. Am Schluss noch ein Eigelb drauf gestrichen und so gebacken ~10 Min. bei 180°C.

Obiger Tipp, den ich sehr lecker finde, kann man aber auch abwandeln mit Schinkenwürfel oder Feta ergänzen oder einen Speckstreifen auf den Blätterteig legen, die Erbsenpaste drauf geben und so rollen und in Stücke schneiden. Megalecker stelle ich mir das vor, dazu ein Salat und ein Glas Weisswein!! :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen