Frühlingsgemüsetopf - sehr leicht und lecker

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man braucht dafür:

  • ca. 2-3 Liter kräftige Gemüse- oder Fleischbrühe (z.B. Huhn, Rind), selbst gemacht oder Instant
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • 1 große Fenchelknolle
  • 1 Bund Staudensellerie
  • 2 rote Paprika
  • 1 Bund Lauchzwiebeln

Die Brühe zum Sieden bringen, in der Zwischenzeit das Gemüse waschen/putzen und in mundgerechte Stücke bzw. Scheiben/Ringe schneiden (alles Gemüse sollte geschnitten dann so ungefähr die gleiche Größe bzw. Dicke haben).

Dann das Gemüse langsam nacheinander in der obigen Reihenfolge (wichtig wegen unterschiedlichen Garzeiten – was lange braucht, kommt zuerst rein) in die siedende Brühe geben und ca. 20-30 Minuten bei kleiner Hitze gar ziehen lassen (Zeitangabe variabel, ich mags gerne noch knackig, also zwischendurch einfach mal probieren und Bissfestigkeit nach eigenem Gusto prüfen).

Wer mag, kann zusätzlich noch Hähnchenbrust- oder Fischfilet in Stücken zur Suppe geben und bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze in den letzten 10-15 Minuten mit gar ziehen lassen, dazu vielleicht noch etwas Reis (ggf. ebenfalls mitgegart) – fertig ist eine Mahlzeit, die gesund und kalorienarm ist, satt macht und superlecker schmeckt :-)

PS: Alternativ gehen natürlich auch andere Gemüsesorten wie Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, Knollensellerie, Weißkohl, Rote Beete, Zucchini etc. – einfach ausprobieren :-)

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
22.5.10, 13:30
Hallo Chris,
ein super Tipp Danke!

Frage: Wird von -Rote Beete - die Suppe rot ?

Ein schönes Wo-ende !
Molly
#2 chris
2.6.10, 15:45
hallo Molly, das mit der Rote Bete hab ich (in einer klaren Suppe zumindest) noch nicht ausprobiert, denke aber schon dass sie der Suppe eine rote Färbung geben wird... muss ich unbedingt mal testen bei Gelegenheit ;-) lieben Gruß

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen