Es gibt viele Tipps für knusprige Bratkartoffeln, welcher klappt wirklich? Dieser Tipp ist außergewöhnlich und funktioniert garantiert.
5

Garantiert knusprige Bratkartoffeln

12×57×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Garantiert knusprige Bratkartoffeln mit Backpulver!

Ich habe schon einiges an Bratkartoffeln ausprobiert, aber so knusprig, wie wenn ich für ca. 1,5 kg Kartoffeln einen halben TL Backpulver dazu gebe, wurden sie noch nie.

Die gekochten und geschnittenen Kartoffeln würzen, Kräuter und Öl dazugeben und das Backpulver dazu. Alles gut vermischen. Ich hab sie dann im bei 180 Grad Umluft gebraten. Ein bis zweimal wenden. Gelingt garantiert.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

113 Kommentare


6
#1
14.3.18, 10:28
Das sind dann wohl eher Kartoffelchips.
2
#2
14.3.18, 10:28
Das sind dann wohl eher Kartoffelchips.
5
#3
14.3.18, 10:32
@ehw.elisabethE: Ich schneide die Kartoffel in grössere Würfel und nicht in Scheiben. Das Bild stammt nicht von mir, falls das irreführend war.
1
#4
14.3.18, 13:26
Das ist interessant, muß ich mal ausprobieren.
3
#5
14.3.18, 17:30
hi...was bewirkt das Backpulver denn bei den Kartoffeln??
Kulinarische Grüße
Mondial
1
#6
14.3.18, 18:41
@Mondial: Ich glaube, das legt sich über die Kartoffel und bewirkt, dass diese sich irgendwie verschliesst und diese Kruste bildet aber genau weiss ich es auch nicht.
1
#7
15.3.18, 19:04
klasse, kenne ich noch nicht,danke
1
#8
16.3.18, 15:31
Kannst du bitte noch eine Zeitangabe für den Ofen machen?
Ich habe bisher nur die Pfanne für Bratkartoffeln benutzt.
1
#9
16.3.18, 15:42
Ich habe den Ofen auf 200 Grad Umluft vorgeheizt und die Kartoffeln dann so ungefähr 40 Minuten drin gelassen. Nach etwa 15-20 Minuten habe ich sie gewendet. Am besten ist es, sie auf ein Backblech so aufzulegen, dass sie nicht übereinander liegen.
3
#10
18.3.18, 05:40
40 Minuten - das ist aber richtig energieaufwändig für Bratkartoffeln!
6
#11
18.3.18, 08:55
Vielleicht rührt die Wirkung von der im Backpulver enthaltenen Speisestärke (als Trennmittel) her.
Ich hatte die Erfahrung gemacht, wenn ich die Bratkartoffeln nicht zu oft wende, werden sie außen kross und bleiben innen "saftig". Man darf natürlich nicht zu viel Kartoffeln in die Pfanne geben: nur eine Lage bzw. Schicht.
10
#12
18.3.18, 09:34
Den Tip kann man doch vergessen! Wichtig ist, die Kartoffelscheiben nicht immer zu wenden, sondern ruhig in der Pfanne zu lassen und erst nach 4 - 5 Minuten zu wenden. Auf keinen Fall dürfen zu viele Kartoffeln in die Pfanne gegeben  werden, sonst wird alles matschig!😜
1
#13
18.3.18, 09:39
@OnkelUlli: Kann sein, dass das bei dir so hinhaut, bei mir wurden sie in der Pfanne und ohne Wenden nicht so knusprig wie auf diese Art. 
3
#14 geodor
18.3.18, 09:58
Wenn das Klappt, hast du bei mir einen ganz dicken Stein im Brett.
Mein Sohn und ich lieben Bratkartoffeln, leider kriege ich die nur in unterschiedlicher Ausfertigung hin.
Ich werde die Nummer bald ausprobieren und mein Ergebniss mitteilen.
💪 😊
6
#15 doedalein
18.3.18, 11:16
Klingt interessant nur Frage ich mich was dafür verantwortlich sein soll.

Backpulver ist ja Natron mit einer Säure die dann zusammen mit Feuchtigkeit reagieren. (deshalb kann man Natron nicht als Backpulver verwenden außer man gibt Zitronensaft oder Essig hinzu)

Natron zum "entschärfen" der Säure bei Tomatensuppen setze ich gerne ein.

40Min im Backofen ist natürlich auch nicht gerade die effizienteste Variante.

Ich verwende immer schwere Pfannen. entweder Eisenpfannen oder Emailliertes Gusseisen (Silargan) da werden die Bratkartoffeln viel besser als in Edelstahl oder beschichteten Pfannen.
Auch werden die Kartoffeln mit Schweineschmalz gebraten viel knuspriger und "rutschen" besser in der Pfanne. (irgendwie entwickelt Schweineschmalz in Silargan eine art Antihaftwirkung wo hingegen Sonnenblumenöl oder Butterschmalz eher zum anhaften der Kartoffeln neigen)

Was natürlich für Bratkartoffeln auch wichtig ist..
Die Sorte der Kartoffel und vorkochen (durchkochen oder nur ankochen) oder roh ein ganz anderes Ergebnis bringt.
auch wann die Zwiebeln zu den Kartoffeln kommen entscheidet über kross oder nicht nicht kross. (und schwarze zwiebeln oder rohe ;))
1
#16
18.3.18, 11:24
@geodor: Ich drücke ganz fest die Daumen für ein gutes Gelingen!
1
#17
18.3.18, 11:25
@doedalein: Vielleicht liegt mein Problem tatsächlich an meinen beschichteten Pfannen 🤔
11
#18
18.3.18, 12:44
Ich finde den Tipp unbedingt "ausprobierwürdig"!
Habe noch nie wirklich einwandfreie Bratkartoffeln in der Pfanne hin bekommen.
Leider gibt es hier immer wieder Menschen die von vornherein alles in Frage stellen und wenn es nur die Energiekosten sind 🙈
Dass 40 Minuten Backofen einiges an Strom kostet weiß jeder, und man muss es nicht auch noch unnötig breit treten.
Ein Kompliment an die Tipp Geber dass sie überhaupt noch was schreiben, wo sie doch so oft kritisiert und auch angefeindet werden.
Vielen Dank speziell für diesen Tipp, denn ich lieeeeeebe Bratkartoffeln 😃
3
#19
18.3.18, 14:12
@Marienkäfer113: "nur die Energiekosten"? Vielleicht hat es der, den 40 Minuten Backofen für simple Bratkartoffeln stören, einfach nicht so dicke im Portemonaie? Schon mal dran gedacht? Ich hätte den Tipp schon mal ausprobiert, wenn die 40 Minuten nicht wären. Aber ich kann auch Bratkartoffeln in der Pfanne.
1
#20
18.3.18, 14:24
Dieser Tipp entspricht fast meiner eigenen Anwendungsweise. Da es mir
beim Friseur (28€) zu teuer ist, färbe ich schon seit Jahren selbst.
Meine Ergebnisse sind immer top. Habe auch schon viele Komplimente von
anderen bekommen. Allerdings habe ich kurze Haare und immer stärker grau
werdend. So lasse ich die Farbe für 10 Min. (Haaransatz) einwirken,
danach färbe ich den Rest der Haare.
Trotzdem danke für den Tipp. Es ist immer wieder schön zu sehen: Frauen helft euch selbst.
2
#21
18.3.18, 14:39
Also, ich werde das ausprobieren, hört sich gut an und klingt logisch.
10
#22
18.3.18, 14:49
Wer Bratkartoffeln wie aus dem Bilderbuch möchte:

1. nur eine festkochende Sorte verwenden. Belana, Ditta, Allians beispielsweise.
2. daraus mehrere Stunden vorher Pellkartoffeln (nicht Salzkartoffeln) kochen
3. Pellen und in einer Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt (das saugt die Restfeuchte auf) mehrere Stunden stehen lassen. Die Stärke verteilt sich in der Kartoffel, dann bröselt es später nicht.
4. Kartoffeln in nicht zu dünne Scheiben schneiden. 
5. Pfanne erhitzen, Butterschmalz rein oder hoch erhitzbares Öl. Wenn es viele Kartoffelscheiben sind, zwei Pfannen. Bei mir sind es eigentlich immer zwei Pfannen. 
6. Die Kartoffelscheiben in die Pfannen geben. Dabei sollten nicht viele übereinander liegen, sondern fast alle nebeneinander. 
7. Bei mittlerer Hitze länger braten, bis die Schicht, die mit dem Fett in Verbindung gekommen ist, leicht gebräunt und somit fest geworden ist. Das dauert länger.
8. Kartoffelscheiben vorsichtig wenden. Durch die o.g. Vorbereitung fallen die Kartoffeln nicht auseinander, sondern halten schön zusammen. 
9. Nochmal wenden und braten, bis sie den gewünschten Bräunungsgrad haben. 
10. Zwiebeln und Speck je nach Geschmack mitbraten. Dabei berücksichtigen, dass die Kartoffeln wesentlich länger brauchen als Speckund Zwiebeln. Gewürze eher am Schluss, da beispielsweise Rosmarin sonst leicht verbrennt.

So mache ich Kartoffeln wie aus dem Bilderbuch. Dauert länger, braucht viel Vorbereitung, aber das sind sie wert! 
2
#23
18.3.18, 15:06
Bratkartoffeln und beschichtete Pfannen passen nicht zusammen.
Die 10 Punkte sind genau mein Ding,
6
#24
18.3.18, 15:37
Hallo schwarzetasse,
das war von mir ganz bestimmt nicht gegen Dich böse gemeint 😘
Ich kann einfach in der Pfanne keine Bratkartoffeln machen und finde das Ergebnis jämmerlich dem Produkt "Kartoffel" gegenüber.
Wenn das mit dem Backofen funktioniert, dann investiere ich auch gerne die Stromkosten.
Du glaubst ja gar nicht wie viele Kartöffelchen ich schon auf meine Weise verschrottet habe 😭
Um was es mir bei meinem Kommentar eigentlich gegangen ist, ist dass so viele liebe Menschen sich die die Mühe machen einen Beitrag einzustellen, Bilder hoch zu laden, usw.
Und Andere machen dann diese Tipps so nieder, und zwar unter Gürtellinie und unsachlich!
Wenn du bei mir in der Gegend wohnen würdest, dann könntest Du 1 Woche, rund um die Uhr meinen Backofen benutzen 🤗
Liebe Grüsse
#25
18.3.18, 15:55
@Marienkäfer113: Vielen Dank! Vielleicht wohne ich ja in Deiner Gegend? ;-)
Du musst schon verstehen, dass ich Deinen Kommentar auf mich beziehen musste, denn außer mir hat nur einer was zur Effizienz von 40 Minuten Backofen geschrieben.
Wenn Du gute Bratkartoffeln in der Pfanne machen möchtest, schau einfach, was HörAufDeinHerz geschrieben hat. Aber probier gerne die Backofenvariante und berichte uns davon!
4
#26
18.3.18, 16:25
@schwarzetaste: 
Ich wohne in Rosenheim und mein Ofen steht Dir zur Verfügung 😏
Du warst eigentlich gar nicht gemeint!
Ich habe heute einige Zeit mit "Frag Mutti" verbracht und auch die Kommentare gelesen.
Wie können Menschen nur so böse anderen gegenüber sein, und das auch noch öffentlich posten????????
Ich habe übrigens keine g'scheide Pfanne 🙄
Deswegen wäre diese Backofenmethode für mich nicht so schlecht!
Du hast vermutlich Familie, aber seit mein Sohn ausgezogen ist, ist Bofrost und die Ökokiste angesagt 😏
Aber Bratkartoffeln liiiiiiiiebe ich auch alleine 🤗
#27
18.3.18, 18:20
@WildCat156: Hast Du Dich verlaufen? Hier geht es eigentlich gerade um Bratkartoffeln, nicht um Haarefärben.
1
#28
18.3.18, 19:22
@Marienkäfer113: Ok, ich bin versöhnt. Ein paar hundert Kilometer, wie ich das schon befürchtet habe, sind aber leider zu weit zum Bratkartoffelnbraten. Also probier Du das aus und berichte uns davon! 🙂
3
#29
19.3.18, 11:35
oh mein gott, an alle die strom sparen wollen!!!! hört doch ganz auf mit dem kochen- da spart ihr am meisten. ansonsten freut euch über die tollen anregungen!!!
2
#30
19.3.18, 12:11
@billyundzicke:
Es soll aber auch Leute geben, die nicht Strom sparen wollen, sondern MÜSSEN, schon mal daran gedacht?
2
#31
19.3.18, 12:13
@Kampfente: dein name passt zum kommentar
4
#32
19.3.18, 12:14
es ging doch eigentlich um bratkartoffeln, oder
6
#33
19.3.18, 12:17
Leute, bitte seid nett zueinander. Wer Strom sparen muss und will, soll es natürlich tun, wer den Tipp ausprobieren möchte, ebenfalls aber bitte nicht meinen oder andere Tipps benutzen, um unterschwellige Unstimmigkeiten raus zu lassen.
Danke!
3
#34
20.3.18, 04:13
Ein toller Tipp,habe schon mal im TV gesehen Bratkartoffeln im Backofen. Ich habe auch meist Probleme in der Pfanne richtig gute Bratkartoffeln zu machen. Werde meine nächsten Bratkartoffeln im Backofen machen. Ein wirklich guter Tipp. Danke für Deine Mühe. Sorry ich will niemand Beleidigen,aber das ist sowas an den Haaren herbei gezogen. Wegen dem Strom,diesen Ratschlag so runter machen. Ich habe es auch nicht so dicke. Und Umwelt ist sehr wichtig,natürlich darf oder sollte man Energie Sparsam umgehen. Deshalb frage ich mich wenn jemand sich 10 Minuten längere Stromkosten für etwas zu essen sich nicht leisten kann.,aber hier Sorry ständig Kommentare schreibt.??Also mal ehrlich,seit doch froh das es Leute gibt die hier Tipps mit uns Teilen. Und über eine sachliche Diskussion hat bestimmt keiner was. Als mit Negativen Kommentare unnötig Strom zu verschwenden. LG Uschi 
#35
20.3.18, 05:06
Was ich noch vergessen habe,meine Freundin kann oder sollte aus Gesundheitlichen Gründen keine gebratene Dinge essen. Werde Sie  Heute gleich mal anrufen und fragen wie Sie Ihre Bratkartoffeln macht. Vielleicht hilft Ihr das Die Speisekarte zu erweitern. LG Uschi 
1
#36
20.3.18, 05:07
@Uschi 45: Es hat hier eigentlich niemand diesen "Ratschlag so runtergemacht"!! Auch sind es nicht 10 Minuten mehr Strom sondern 30, und zwar im Ofen, und nicht auf einer einzelnen Herdplatte. Hingegen kostet ein (nicht negativer, aber wie auch immer) Kommentar auf dem Tablet fast nichts. 
2
#37
20.3.18, 06:01
Ich habe zu meinem Mann gesagt. Wirst sehen der nächste Kommentar wird sein,das ein Tablet viel weniger Strom als ein Ofen braucht. Beim nächsten Rezept für Kuchen werde ich schreiben,man kann das viel Sparsamer machen. Es gibt Rezepte da braucht man keinen Backofen. Und ich finde es nicht Ok wenn sich Leute die Mühe machen Tipps zu schreiben ,alles so zerpflückt wird. Aber jetzt mal ehrlich das ist doch nicht Ok wenn ich ein Rezept für Bratkartoffeln veröffentliche und dann einen Kommentar bekomme wegen den Stromkosten. Nichts für ungut mir tun jedesmal die Tippgeber leid. LG Uschi 
1
#38
20.3.18, 06:49
@Uschi 45: Was Sie zu Ihrem Mann gesagt haben, interessiert womöglich keinen. Aber schön für Sie, wenn Sie so prophetische Gaben haben.
Ein Kuchen ist ein Kuchen, und Bratkartoffeln sind Bratkartoffeln. Mir ging es um Effizienz.
Für "Zerpflücken" bitte konkrete Beweise.
Mir tut es auch leid, wenn Tippgeber heruntergemacht werden. Nur war das hier meines Erachtens nicht der Fall.
1
#39
20.3.18, 07:48
Als Laktoseintollerante habe ich gehört, das manche Pommeshersteller Laktose, also Milchzucker über die Pommes streuen, damit sie schön kross werden. Milchzucker hat nicht soviel Süßkraft wie anderer Zucker, aber karamellisiert scheints genauso gut, also perfekt für herzhafte Gerichte und alle, die ihn vertragen. Ausprobiert habe ich das natürlich nicht, aber wer Milchzucker als Verdauungshilfe nimmt, kann auf den Bratkartoffeln vielleicht ein leckeres Plätzchen für ihn finden.
2
#40
21.3.18, 14:40
Für alle Schotten unter euch,

wenn ich den Backofen ca. 40-45 Minuten betreibe sind es bei ca. 0,35 €/ kW ganze 27 Cent die ich dann verbrate. Ich bin bestimmt ruiniert, wenn ich mehrmals im Monat Kartoffeln so zubereite. Wenn es euch zu teuer ist, dann geht doch essen. Da spart ihr noch die kosten vom Abwasch.
Im übrigen, in der chinesichen Küche wird Fleisch mit Speisestärke gepudert, bevor es frittiert wird. Dann bildet sich erst die schöne Kruste. die man so gerne vernascht.
einen schönen Tag wünsche ich euch noch und nur keinen Streit vermeiden.
1
#41
21.3.18, 14:48
Um dem Ganzen Hin und Her bzgl. Stromkosten ein Ende zu setzen: 
habe gestern den Selbsttest gemacht und die Bratkartoffeln in einer beschichteten Pfanne zubereitet. Darauf geachtet, dass sie nicht übereinander liegen und sie wurden tatsächlich auch knusprig. Problem gelöst!!!
1
#42
21.3.18, 14:51
@Onkel Otto: # 40
Ich finde das etwas abfällig hier von Schotten zu reden.Es soll sogar Menschen geben die sich bei der Tafel anstellen müssen um überhaupt  Kartoffeln essen zu können. Sei also froh und dankbar das du nicht zu den Schotten gehörst.
1
#43 Nastarowie
21.3.18, 15:13
Kaum zu glauben, fast 50 Kommentare über die Zubereitung von Bratkartoffeln. Das haben meine Kinder schon mit 12 Jahren gekonnt. Nächstens kommt, wie koche ich richtig Wasser oder wann wechsele ich die Socken. Kopfschütteln ist wohl erlaubt hier.
3
#44 geodor
21.3.18, 15:52
@Nastarowie

Kaum zu glauben,fast 50 Kommentare und dann kommst du........ Was für tolle Kinder du doch hast, mit 12 können die schon kochen wie die Großen......aber eventuell ist das ja in Sibirien so.
Hier lesen viele die Tipps um sich Anregungen zu holen. Wenn du schon alles perfekt beherrscht ist das doch gut. Spar dir doch einfach deine Kommentare.
Meckerer und Negativkritiker gibt es hier schon genug.

An alle:

sorry aber es nervt mich ganz gewaltig so viele unnütze und beleidigende Kommentare.
Ist das Neid oder will man Aufmerksamkeit???? Keine Ahnung aber der Geist von "frag Mutti" geht langsam verloren.😢

Liebe Grüße Geodor
1
#45
21.3.18, 16:18
@Nastarowie: #43
Genau, 45 Kommentare . Nur dein meckern hat noch gefehlt. ...
1
#46 Nastarowie
21.3.18, 16:20
@geodor: nun halt du mal den Ball flach. Ich habe nichts gegen den Tipp geschrieben, nur das es für normale Bratkartoffeln so viele gegenteilige Kommentare gibt. Ja, meine Kinder haben mit 12 schon mit ihrer Mutter gekocht, sehr gut sogar und es hat ihnen Spaß gemacht. Meine Frau hat schweres Rheuma und freut sich über jede Hilfe in der Küche.
Was hat das alles mit Sibirien zu tun ? Was weißt du schon über mein Leben. Bevor du andere beurteilst, fang bei dir an.
#47 Nastarowie
21.3.18, 16:23
@Geli68: ich erinnere mich, du bist doch hier die, die andere runtermacht und meckert. Leg dich lieber nicht mit mir an, ich hätte dich schon melden sollen, als du Orgafrau gemobbt hast.
2
#48
21.3.18, 16:23
#43:Du tust so, als wäre Bratkartoffeln zubereiten ein Kinderspiel, ist es nicht. Paar rohe Kartoffelscheiben in die Pfanne legen, kann vielleicht fast jeder. Das sind noch lange keine leckeren, knusprig gebraten und ordentlich gewürzte Bratkartoffeln.
1
#49
21.3.18, 16:32
 @Nastarowie: # 47 ...😄...😢

Sei Vorsichtig mit deinen Drohungen.
2
#50
21.3.18, 16:33
Die meisten Kommentare bis etwa 23 (das habe ich nur grob geschätzt) haben noch etwas mit dem Thema zu tun. Die meisten danach (habe ich nicht wirklich gelesen) scheinen eher Selbstbweiräucherung (was anderer so mit 12 Jahren können muss nicht hier dargestellt werden; vielleicht sind die Ansprüche an das Ergebnis "Bratkartoffeln" auch nicht hoch) oder ein Schlagabtausch zu sein. Ich finde gut, dass der hier stattfindet. So entladen sich die Aggressionen nicht im Straßenverkehr oder sonst wo in der realen Welt. FM leistet damit einen Beitrag zu Verkehrssicherheit und dem Weltfrieden.
Auf diesen Kommentar darf auch gerne eingedroschen werden. Das Thema Bratkartoffeln ist bereits ausreichend behandelt worden.

An die Redaktion: dieser Kommentag darf gelöscht werden; bitte auch die vielen, die nichts mit dem Thema zu zu haben. Aber wie steht es dann um den Weltfrieden?
#51 geodor
21.3.18, 16:33
# 46
Deine Rechtfertigung funktioniert nicht so richtig, selbstverständlich hast du den Tipp negativ bewertet,du hast ihn sogar auf eine Ebene gestellt mit "wie koche ich Wasser oder wann wechsel ich meine Socken"
Ich habe mir mal die Mühe gemacht deine Kommentare in der Vergangenheit zu lesen.....nun wundert mich nichts mehr. Es scheint dein Naturell zu sein sehr von oben herab und besserwisserisch zu kommentieren. Nehm ich mal so hin.
Ich habe mich nicht in dein Leben eingemischt, sondern nur bezug auf deinen Wohn (Geburts)ort genommen und dich gefragt, ob es da so üblich ist.
Deine Drohung Geli gegenüber spricht Bände.

Ich werde mich NICHT auf eine weitere Diskussion mit dir einlassen.
#52 Nastarowie
21.3.18, 16:49
Logik bringt dich von A nach B. Deine Phantasie bringt dich überall hin.
Albert Einstein

doswidanja
#53
21.3.18, 16:57
@Nastarowie: #52
Jawohl und jetzt geh in dein Listayanka und mach die Tür zu. 🙈
#54
21.3.18, 17:20
@Nastarowie #46: Wenn Deine Kinder mit ihrer Mutter gekocht haben, haben sie Deiner Frau hoffentlich ab und zu auch mal etwas vorbei gebracht.
#55 Nastarowie
21.3.18, 17:32
@Geli68: du bist die letzte die mir zu sagen hat wohin ich gehe. Meine Tür schlag ich gerne zu und zwar vor deiner Nase. 💩😂
#56 Nastarowie
21.3.18, 17:33
@paraiba: wie meinst du das ?
#57
21.3.18, 17:46
Es wäre doch gut, da Deine Kinder von ihrer Mutter kochen gelernt hatten, wie Du in #46 geschrieben hattest, wenn sie dann doch wenigstens ab und zu auch etwas für Deine Frau kochen würden.
#58 Nastarowie
21.3.18, 18:00
@paraiba: so einen Unsinn habe ich lange nicht gelesen. Meine Frau ist die Mutter meiner Kinder und kochen tu ich, denn meine Frau sitzt im Rollstuhl. 
3
#59
21.3.18, 18:42
Warum Backpulver? Man kann auch Mehl drüberstreuen. Oder Kartoffelmehl


 ....frag-mutti.de/bratkartoffeln-kross-und-knusprig-braun-a3166/



 Bratkartoffeln - kross und knusprig braun
3
#60
21.3.18, 22:42
Man kann auch, wenn kurz vor Ende der Bratzeit die Kartoffeln noch nicht braun genug aussehen, mildes Paprikapulver drüberstreuen.
Das verändert den Geschmack nicht wesentlich, schönt aber die Farbe ganz ungemein. :-)))
3
#61
22.3.18, 08:27
Ich habe mir für meine Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln  eine Streudose mit Instantmehl gefüllt, welches ich schon vor dem Braten sparsam über die Kartoffeln gebe. Es wird nix matschig und die Kartoffeln werden trotz der kurzen Bratzeit immer wunderbar braun und knusprig - auch in beschichteten Pfannen. Bei rohen Kartoffeln ist ja die Bratzeit länger, da muss das nicht sein.😊  
#62
22.3.18, 10:14
@Nastarowie 58: Dann solltest Du mal Deine Beiträge lesen bei gleichen Bewertungsgrundlagen. Du hattest von "... meine Kinder ... ihrer Mutter", die zusammen kochen  und " Meine Frau", die sich über Hilfe freut, geschrieben. Eine sprachliche Trennung und zwei unterschiedliche Verhaltensweisen (einer oder zwei Frauen?) legen nahe, dass es sich nicht um gemeinsame Kinder handeln kann. Sonst hättest Du da keine Trennung vollzogen und "unsere Kinder ..." geschrieben, Erst erzählst Du was von Kindern und ihrer Mutter die Kochen / Frau, die sich über Hilfe freut und nun behauptest Du, Du würdest kochen - also doch nicht die Kinder, die das von ihrer Mutter gelernt haben? Aber Du brauchst Deine Reproduktionsgeschichte und die Verhältnisse in Eurer Küche nicht weiter ausbreiten. Sei froh, dass Bratkartoffeln (egal wie) auf den Tisch kommen.
1
#63
22.3.18, 10:18
@Ringelstrumpf #59: Ich hatte schon vermutet, dass es die im Backpulver als Trennmittel enthaltene Speisestärke sein könnte, Dann kann man also gleich Speisestärke oder Mehrl nehmen. Natron und Weinsäure (die anderen Bestandteile des Backpulvers) bleiben ohne Wirkung.
#64 Nastarowie
22.3.18, 11:29
@paraiba: unglaublich was du dir da zusammenreimst. Wer lesen kann ist im Vorteil. Ich habe in meinem ersten Kommentar immer in der Vergangenheit geschrieben. Meine Kinder haben gern mit ihrer Mutter gekocht und meine Frau hat sich über jede Hilfe gefreut. Ein kluger Mensch hätte gewußt, daß es sich um eine Person handelt. Eigentlich geht das ja niemanden etwas an, es war auch nur so dahingeschrieben . Hätte ich geahnt , daß mein intaktes Familieleben von dir so zepflückt wird, hätte ich es mir erspart. Wenn man in der Vergangenheit schreibt, sind die Dinge lange her. Meine Kinder sind ewig aus dem Haus und deshalb koche ich für mich und meine Frau, die Mutter meiner Kinder. Jetzt aber lasse mich bitte in Ruhe.
2
#65
22.3.18, 11:46
Das klingt doch wirklich mal nach einer Variante, die ich ausprobieren werde.👍 Ich kriege Bratkartoffeln in der Pfanne leider auch nicht gut hin, da sie bei mir nicht ordentlich knusprig werden. 40 Minuten im Ofen, das stört mich nicht. Klingt einfach und wird definitiv probiert... Vielen Dank für das Rezept...😀
1
#66
22.3.18, 12:36
Ich werde diesen Tipp heute mal ausprobieren. 40 Minuten scheint mir aber arg lang zu sein. Ich werde die Kartoffelstücke im Ofen beobachten.
@giola: Warum hast du von Deinen Bratkartoffeln kein Bild gemacht und zu dem Tipp hochgeladen?
1
#67
22.3.18, 12:41
@Orgafrau: Weil wir sie erst gegessen haben und ich mir dann überlegt habe, den Tipp einzustellen. Genau, beobachte sie, kommt ja vielleicht auch auf die Sorte an, wie lang sie brauchen.
1
#68
22.3.18, 12:42
Was ist Intandmehl?
1
#69
22.3.18, 12:43
Was ist Intandmehl?
#70
22.3.18, 12:46
@IlonaW: Instantmehl - z.B. von Goldpuder - ist rieselfähig und klumpt nicht. Man braucht daher sehr viel weniger :)
2
#71
22.3.18, 12:46
@paraiba: Was Du Dir erlaubst, über Menschen zu schreiben, die Du nicht mal kennst, ist absolut unterhalb der Gürtellinie. Abgesehen davon, dass es inhaltlich schwachsinnig ist.
#72
22.3.18, 12:50
Meine Güte, es kann ja wirklich jeder seine Bratkartoffeln so machen, wie er will. Was ich bloß nicht nachvollziehen kann, ist, was so schwierig daran sein soll, es in der Pfanne zu machen. Das konnten Generationen von Hausfrauen, und es gibt genügend Hinweise, auch innerhalb dieser nun allerdings etwas nervig zu lesenden Kommentare.
Auch wenn ich jetzt als der Geizkragen der Nation dastehe, ich mache rein energietechnisch lieber 5-6 mal Bratkartoffeln in der Pfanne als einmal im Ofen.
#73
22.3.18, 12:51
Mondamin?
1
#75
22.3.18, 13:10
@IlonaW: Nee, Mondamin ist ja Stärke. Google mal "Instantmehl", mein Link wurde leider noch nicht freigeschaltet 😑
2
#76
22.3.18, 13:31
@schwarzetaste: ich mache meine Bratkartoffeln auch weiter in der Pfanne, wie schon seit über fünfzig Jahren.
Deinem Kommentar #71 stimme ich voll zu, es war unverschämt und weit unter der Gürtellinie. Leider hat sich Nastarowie abgemeldet, was ich gut verstehen kann. Einige glauben hier wirklich über Menschen, die sie nicht kennen urteilen zu müssen und zwar in abfälligster Weise. Schämt euch.
#77
22.3.18, 13:33
....und ich wollte nur etwas über Bratkartoffeln schreiben.....😣
1
#78
22.3.18, 13:58
@gioia: Du kannst doch nichts dafür! 😊
#79
22.3.18, 14:01
@Upsi: Immer traurig, wenn sich jemand abmeldet!
#80 Shannon0
22.3.18, 14:21
Chips sind dünner und ich mache sich meistens im Backrohr da werden sie besonders knusprig
2
#81 geodor
22.3.18, 15:45
#Upsi und schwarze Taste,
ihr habt natürlich Recht,die Kommentare von paraiba waren schon heftig und inhaltlich auch nicht richtig, aber (das berühmte "aber" um etwas zu relativieren) die Schärfe und die Überheblichkeit kam durch den ersten Kommentar von Nastrowie in die Diskussion.
Wenn ihr euch mal seine Kommentare zu anderen Tipps durchgelesen habt oder hättet (ist ja leider abgemeldet) kann man schon von Überheblichkeit, Arroganz und oft auch von Beleidigungen sprechen.
Ich bin nicht traurig,dass er sich abgemeldet hat.

Ich habe eh das Gefühl, dass der Kodex bei FM erheblich gelitten hat.
1
#82
22.3.18, 15:56
@geodor: also ich weiss ja nicht wessen Kommentare du gelesen hast, bei Nastarowie hab ich weder Arroganz noch Beleidigungen gesehen. Er hat immer denen zur Seite gestanden, die von anderen angegriffen wurden, deshalb ist er mir aufgefallen, weil ich das auch so mache. Ich habe mir gestern seine ganzen Kommentare durchgelesen, nicht einer war beleidigend. Er war ja nur selten hier, aber ich bedauere es sehr das er gegangen ist, kann ihn aber gut verstehen.
#83 geodor
22.3.18, 16:05
#82 Upsi
ich habe auch seine Kommentare gelesen und ja, einmal hat er, ich glaube es war orgafrau beigestanden.
Aber lies doch seinen Kommentar #43 hier weiter oben.
Ich finde den sehr anmaßend und beleidigend. Auf meine Antwort hat er auch heftig reagiert und das ist auch der Stil von den meisten seiner Kommentare.
#84
22.3.18, 16:14
@geodor: lassen wir das besser, ich fand ihn normaler und netter als manch anderen hier.
#85 geodor
22.3.18, 16:55
@Upsi: genau, dass oder der soll uns unseren Spaß hier nicht verderben, gerade mit dir und XLdeluxe_reloaded habe ich doch am meisten Spaß
4
#86
22.3.18, 17:00
Es war schon sehr häßlich, wie Nastarowje von einigen behandelt worden ist. Ich weiß gar nicht, was diese Stänkerer getrieben hat.
Doch, ich weiß es: die Freude, sich über jemanden erheben zu können, obwohl man selbst eigentlich gar nicht so stark und tüchtig ist. Im anonymen Netz geht das ja!
Wirklich schade!
#87
22.3.18, 18:05
@geodor: Sei mir nicht böse, aber ich finde #44 schlimmer als #43, besonders "eventuell ist das ja in Sibirien so". Vielleicht hattest Du ja schon von woanders her einen Rochus, aber trotzdem. #43, was die Bratkartoffeln betrifft, kann ich nachvollziehen, ehrlich gesagt.
2
#88
22.3.18, 18:26
Ich habe diese Variante jetzt ausprobiert. Die sind wirklich sehr knusprig und lecker geworden. Sogar mein Mann war begeistert. Ich werde es aber auch noch mit Backpulver in der Pfanne ausprobieren.
Ich habe dazu auch Bilder hochgeladen.
#89 geodor
22.3.18, 18:56
@schwarzeTaste...jaja Sibirien, da kommt er nun mal her und das ist natürlich NICHT schlimm. Es kann ja sein, dass dort die Kinder mit 12 kochen können und das war nur meine Frage. Schlimm das du mir da was unterstellen willst. 
Wenn andere Vollpfosten in daraufhin verunglimpfen finde ich das natürlich auch nicht gut. Leider ist genau dass von einigen in der Vergangenheit auch so kolportiert worden. 
Und nochmals, ich finde den Tipp mit den Bratkartoffeln auf die gleiche Ebene zu stellen wie: Wie koch ich Wasser, oder wann wechsel ich meine Socken einfach absolut daneben.
Ich will auch nicht weiter über ihn reden, oder mich rechtfertigen.
Ich hab mich vor Jahren hier angemeldet und fand die Seite echt gut.
Dann hab ich mich etwas zurückgezogen weil mir die Kommentare zu persönlich wurden.
Nun mach ich wieder mehr und bin aktiver und es geht schon wieder los.
Vielleicht ist abmelden doch eine Option
und ich lese nur ohne zu kommentieren.
1
#90
22.3.18, 19:02
@Orgafrau: Hab sie tatsächlich auch vorgestern in der Pfanne ausprobiert. Hat auch geklappt. Scheint tatsächlich am Backpulver liegen.
2
#91
22.3.18, 19:12
@geodor: hast du Kinder ?
Kinder mit 12 sind keine Babys mehr und es ist doch sehr löblich, wenn eine Mutter ihren großen Kindern das kochen beibringt. Das ist nicht nur in Sibirien so, sondern auf der ganzen Welt. Ich war immer voll berufstätig und meine Kinder haben sich in diesem Alter oft selbst etwas gekocht wenn sie aus der Schule kamen und hungrig waren. Selbst meine Enkelkinder waren früh selbstständig, weil sie als kleinere Kinder sehr interessiert waren für alles was im Haus so passierte. So ist das Leben und so ist es gut . Das Unverständnis von Nastarowie über so viel Trara wegen ein paar Bratkartoffeln kann ich gut nachvollziehen und sein Kommentar war noch harmlos und lustig im Gegensatz zu den vorherigen.
1
#92
22.3.18, 19:16
@geodor: Kinder, die eine kranke Mutter haben, können eventuell noch viel früher kochen, egal, ob in Sibirien oder anderswo.
#93
22.3.18, 19:24
Bin noch neu hier 
#94 geodor
22.3.18, 19:26
ok ok ja, ich habe 3 Kinder. Die beiden großen können kochen, die Lütte (15 Jahre ) hat noch nicht so viel Interesse.
Aber das ist egal und völlig uninteressant.
Das schwarz / weiß denken und rumzetern auf eine Aussage ohne meiner Argumentation zu folgen und mir unterschwellig Rassismus zu unterstellen reicht für mich, um mich ebenfalls abzumelden.
Viel Spaß noch 
#95
22.3.18, 20:32
Werden die Kartoffeln vor dem Braten abgepellt ?
#96
22.3.18, 21:00
@Marylan #95: Das ist weniger eine technische als eine Geschmacksfrage. Falls sie dran bleiben soll, sollten die Kartoffeln ohne Schadstellen und eher aus einem Bio-Anbau stammen.
2
#97
22.3.18, 22:17
@schwarzetaste #71: Ich vermute, Du kritisierst meinen Kommentar #62. Der nimmt Bezug lediglich zur Syntax in #43 und #46 und ist keine Kritik oder Bewertung der Person oder der verwandtschaftlichen Verhältnisse. Wenn Du das anders interpretierst, hast Du mich missverstanden. Leider unterstellst Du eine Beurteilung und vollziehst sie in #71 selber. Angestoßen durch Anmerkungen wie "Das haben meine Kinder schon mit 12 Jahren gekonnt." (Herablassend über die, die es nicht können). "Nächstens kommt, wie koche ich richtig Wasser oder wann wechsele ich die Socken." (Diffamierend). "Wer lesen kann ist im Vorteil." - Schrieb es, aber beherzigte es leider selber nicht. Und selbst wenn es auch mal Hinweise zu "wie koche ich richtig Wasser" gäbe, wäre das nicht schlimm, denn für Tee- oder Kaffee-Sommeliers ist das durchaus wichtig.

Und zu #72 (eigentlich auch herablassend über die, die es nicht können oder die höhere Ansprüche haben als "Kartoffeln irgendwie in der Pfanne braten") #22 von HörAufDeinHerz ist ein sehr gelungener konstruktiver Kommentar ohne sich selbst zu beweihräuchern oder andere zu diffamieren. Keiner verlangt von Dir oder anderen irgendwelche Tipps zu befolgen. Vielleicht verstehst Du trotz einer dezidierten Meinung den Inhalt dieses Kommentars.
1
#98
23.3.18, 00:25
@paraiba: Du hast gelesen, dass Nastarowies Frau krank ist, und kritisierst trotzdem in ätzender Weise an seiner Syntax herum.
Sollte ich mich in irgendeinem Kommentar ähnlich verhalten haben, täte es mir leid.
#99
23.3.18, 07:29
@schwarzetaste: Solche Totschlagargumente sind das Ende jeder Verständigung. (s. #89/94 geodor). Du vertrittst die These Kranke (Angehörige) zu pflegen berechtigt andere zu diffamieren und arrogant aufzutreten. Wenigstens gibt es Dir ein gutes Gefühl, wenn Du Dich so als moralische Instanz definierst.
Den Anlass zur Umsetzung Deiner letzten Aussage hast Du bereits vollführt.
1
#100
23.3.18, 08:00
@paraiba: Da kannst Du jetzt strampeln wie Du willst, das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen.
1
#101
23.3.18, 08:21
@schwarzetaste: Eine moralische Instanz bist Du nicht wirklich (hast Dich selbst disqualifiziert), auch wenn Du Dich selbst als Richter aufspielst, ist Dein Urteil ohne Relevanz
#102
23.3.18, 08:36
@paraiba: Ok!
2
#103
23.3.18, 09:55
@paraiba: niemand hat hier irgendjemanden diffamiert, niemand hatte hier arrogantes Auftreten und niemand hat hier irgend jemanden persönlich angegriffen, nur du tust das laufend weiter. Zuerst hast du dich auf Nastarowie eingeschossen wegen vier harmloser Zeilen, so lange, bis er gegangen ist. Jetzt nörgelst du an schwarzetaste herum, weil sie dir deine beleidigenden Kommentare unter die Nase gehalten hat. Wer hier arrogant und diffamierend ständig weiter kommentiert bist du allein. Langsam sollte man wieder zum eigentlichen Sinn von Frag Mutti zurückkehren, bevor noch mehr User sich abmelden. Hier geht es um Bratkartoffeln.
2
#104
23.3.18, 14:47
@paraiba: Als "moralische Instanz" kannst Du hier aber auch nicht auftrumpfen! Guck Dir nur mal an, wie Du zum Beispiel in #50 aufgetreten bist: Und später redest Du dann von Syntax und ähnlichen Dingen, als wolltest Du von Deinen Sticheleien ablenken.
Übrigens, wenn Du es schon so genau nimmst, dann solltest Du Weihrauch auch mit zwei h schreiben! ( eins vor dem rauch, eins am Ende) Das nur als kleine Bemerkung, weil Du ja alles so auseinandernimmst.
#105
25.3.18, 22:28
@gioia: Ich esse sehr oft und viel Kartoffeln. Aus der Pfanne, gekocht, als Püree, aber besonders gerne im Backofen, zum Schluß noch lecker mit frischem Rosmarin gewürzt.Es ist doch jedem selbst überlassen, wie er seine Kartoffeln haben möchte. Und wenn es ein paar Cent mehr sind an Stromkosten, auch KEIN wirkliches Problem. Nur seine Art der Dinge gut zusehen, ist auch nicht der richtige Weg. 
#106
25.3.18, 22:35
Bratkartoffeln vorher kochen? Das kenne ich nur aus der Großküche - dort wird das gemacht, damit die Bratkartoffeln schnell gebraten sind. Für einen Privathaushalt klingt klingt das für mich eher nach Zeit- und Energiefehlverbrauch...
Und Bratkartoffeln im Backofen backen? Dann sind es Backkartoffeln.
#107
26.3.18, 06:11
@engelshaar: Hab ich was verpasst? Wo bitte sehe ich nur meine Art der Dinge?
#108
26.3.18, 06:16
Erst war der Backofen das Problem jetzt sind es die vorgekochten Kartoffeln......Das war definitiv der letzte Tipp in diesem Forum.
1
#109
27.3.18, 21:31
@gioia: Ärgern Sie sich nicht !!!! Mir hat Ihr Tipp gut gefallen und ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Leider sterben die Besserwisser und Nörgler NIE aus.
1
#110
27.3.18, 21:46
@gioia: Das war eigentlich NICHT für Sie selbst bestimmt, sondern an die Nörgler gerichtet. Ihr Tipp hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. 
#111
28.3.18, 09:21
@engelshaar: Entschuldigung, dann hatte ich Sie falsch verstanden. Danke!
#112
28.3.18, 18:09
@gioia: Ich muss mich entschuldigen, weil ich mich nicht richtig klar ausgedrückt habe.

SORRY - SORRY - SORRY - SORRY 
2
#113
16.4.18, 19:21
Ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, warum so ein Bohai  wegen eines Tipps für Bratkartoffeln gemacht wird. Es ist nur ein Tipp und es besteht für keinen die Verpflichtung ab sofort Bratkartoffeln nur noch so wie der Tippgeber zuzubereiten.

Ist es denn nicht möglich einen Tipp zu lesen, ihn für sich selbst als sinnvoll oder sinnfrei zu betrachten und gut ist?

Tipp kommentieren

Emojis einfügen