Panierte Zucchini-Schnitzel aus der Pfanne

Gebratene Zucchini Schnitzel

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute mal wieder ein Vorschlag für die Mitglieder der fleischlosen Zunft:

Pro Person brauchen wir rund 3/4 Pfund frische Zucchinis.

Zucchinis in ca. 1 cm dicke Scheiben längs schneiden. Diese Scheiben mit Salz/Pfeffer und Provencalkräutern würzen. Anschließend panieren wie ein Wiener Schnitzel. Wichtig dabei ist, dass in das aufgeschlagene Ei unbedingt etwas angeschlagene Sahne kommt. Das macht die Panade luftig leicht. (Sollte man übrigens auch beim Schnitzel so machen!)

Die Zucchini Schnitzel anschließend am Besten in Butterschmalz ausbacken. Wer kein Butterschmalz hat, nimmt Olivenöl mit einem Klecks Butter. Wer mag, kann dazu eine leichte Remoulade machen- oder aber auch die Schnitzel nur mit Zitronensaft beträufeln.

Dazu passen ein frischer Salat und ein Glas gut gekühlter Rheinriesling!

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
24.7.12, 09:21
ich möchte Deinen Tipp jetzt nicht miesmachen, habe mal eine Frage: ist das gut, wenn man Butter zum braten nimmt? Ich hätte gedacht, dass Rapsöl die heißen Temperaturen verträgt, aber vielleicht irre ich mich da auch
#2 wurst
24.7.12, 10:24
Der Tipp steht fast in jeden Kochbuch,aber das mehlen der Scheiben hast du vergessen und die Menge naja ein gutes Pfund fettgebackenes pro Person kein Sommergericht.

Um Arbeit zu sparen:Bei Glasermeister-Heringen immer die Marinade KALT über die Fische geben ;-)))
3
#3 erselbst
24.7.12, 12:23
@wurst: es steht doch da--"panieren wie ein wiener schnitzel" ich sag schon immer wer lesen kann ist klar im vorteil.
in der eile und gier mich wieder zu kritisieren wurde dies wohl übersehen.

und was habe ich mit den heringen zu tun??
#4 erselbst
24.7.12, 12:26
@ollski: nicht butter sondern butterschmalz!--aber selbstverständlich kannst du auch rapsöl nehmen--es ist alles eine geschmacksfrage.
#5
24.7.12, 12:33
@ erselbst, werde es demnächst ausprobieren, weil ich den Verdacht habe, dass ich eine Diät benötige, weil mich Antibiotikum-Pilz-Rückstände zu plagen scheinen. Leider sind zu viele Ärzte im Urlaub, so dass ich meine Ernährung einfach mal freiwillig umstellen will.

http://www.praxis-widderich.de/Ernaehrung/Darmpilz/ErnaehrungBeiDarmpilz.htm
#6
24.7.12, 12:53
Ich nehme, außer Rapsöl, auch sehr oft Butterschmalz zum braten. Man hat den Buttergeschmack, kann es aber hoch erhitzen.
Das mit der Sahne im Ei ist mir neu, wird getestet!
#7
24.7.12, 13:18
@erselbst: Du hast nicht nur von Butterschmalz geschrieben, sondern auch von "Olivenöl mit einem Klecks Butter", darauf bezogen meinte ich
#8 erselbst
24.7.12, 13:24
@ollski: manche mögen olivenöl alleine nicht--deshalb zur geschmacksabrundung eben einen klecks butter.
#9
24.7.12, 13:46
klingt lecker, wird gleich getestet :)
#10
16.9.12, 14:10
danke für das rezept, haben zuccini geschenkt bekommen und sie bisher nur für reibekuchen inkl kartoffeln, marmelade- zuccini und apfel gekocht- oder kuchen mit zuccini verwertet und wollten sie nun erstmalig gebraten essen - haben es bisher noch nie probiert, ich probiere es jedenfalls aus

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen