Gedünsteter Schellfisch mit Kräuter-Béchamel

Gedünsteter Schellfisch mit Kräuter-Béchamel
8
Fertig in 

Wir sind bekanntermaßen begeisterte Fischesser und mögen hierbei gern die Abwechslung. Ich habe das Glück, auf dem Wochenmarkt bei einem guten Fischhändler immer sehr frische Ware von allem nur möglichen Meeresgetier zu bekommen und dieses Angebot nutze ich regelmäßig und gern. 

Diesmal habe ich mich für Schellfisch entschieden, der gedünstet und zusammen mit einer Kräuter-Sahne-Béchamel und gebackenen, kleinen Pellkartoffeln in Petersilienbutter einfach nur lecker schmeckte.

Video-Empfehlung:

Wer nicht so gern Fisch mitsamt der Gräten auf dem Teller haben möchte, kann natürlich auch Kabeljau-Filet verwenden. Das schmeckt genauso gut und passt ebenfalls zu den Beilagen.

Zum Fischgericht passt immer noch ein Salat, den ihr nach Wunsch, oder wie von mir zubereitet, aus Gurken und Tomaten anrichten könnt. Da sind der Fantasie und dem Geschmack keinerlei Grenzen gesetzt. 

Zutaten

Für 2 Portionen

  • 500 - 600 g Schellfisch oder Kabeljau-Filet

Für den Sud

  • 1 Glas Fischfond
  • 300 ml Wasser
  • 100 ml Weißwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Pfefferkörner
  • 2 TL Meersalz
  • 1 Zweig Thymian

Für die Béchamel

  • 30 g Butter
  • 25 g Mehl
  • 100 ml Weißwein
  • 50 ml Sahne
  • Fischfond aus dem Sud
  • 1 Bd. Dill
  • 2 Zweige frische, gehackte, glatte Petersilie
  • Pfeffer, Salz, Muskat

Beilagen

  • Passende Menge kleine Kartoffeln
  • Reichlich frische gehackte Petersilie
  • 50 g Butter
  • Salat nach Wunsch und Vorrat

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln dauern bei der Zubereitung ja bekanntermaßen am längsten, bis sie gar sind, also stellt man sie, gut gewaschen und ungeschält, als Erstes auf den Herd. Sie brauchen etwa 25 Minuten, um gar zu werden.
  2. Ein ausreichend großer Topf wird nun auf den Herd gestellt und dorthinein gibt man den Fischfond, das Wasser und den Wein sowie die genannten Gewürze. Dieser Sud wird jetzt aufgekocht und sollte mindestens 15 Minuten durchkochen, bevor er durch ein Sieb gegossen und wieder in den Topf zurückgegeben wird.
  3. In der Zwischenzeit schneidet man den Fisch in passende Stücke und gibt diese nun in den keinesfalls mehr kochenden Sud. Der Fisch sollte ganz langsam in der heißen Flüssigkeit gar ziehen.
  4. Jetzt kann man sich an die Zubereitung der Béchamel-Soße machen. Hierfür wird zuerst das Bund Dill fein gehackt und auch die beiden Petersilienstängel hackt man gleich mit. In einem Topf wird die Butter zerlassen und das Mehl auf einmal hineingegeben und mit einem Schneebesen mit der flüssigen Butter verrührt. Nach und nach gibt man Sahne, den Wein und etwas vom Fischsud dazu, bis eine sämige und klümpchenfreie, aber nicht zu dickflüssige Soße entstanden ist.
  5. Diese wird nun gewürzt mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat und die gehackten Kräuter werden untergemischt. Die Soße wird nun warmgehalten, sollte aber keinesfalls nochmals aufkochen.
  6. Die Kartoffeln werden nach dem Garen abgeschält und einer Pfanne in der zerlassenen und mit der gehackten Petersilie vermischten Butter geschwenkt, bis sie rundum leicht angebräunt sind.
  7. Der Beilagensalat wird auf Tellern angerichtet, der Fisch wird aus dem Sud genommen und auf die Teller gelegt. Ein wenig von der Béchamel-Soße gießt man über die Fischstücke und die restliche Soße stellt man zum selbst bedienen in einer Schale auf den Tisch. Die Kartoffeln werden in einer Schüssel ebenfalls auf den gedeckten Tisch gestellt und dann darf gegessen werden.

Guten Appetit.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Kabeljau in Currysoße
Nächstes Rezept
Lachs-Scampi-Ragout
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

5 von 5 Sternen,
2 Kommentare

Hallo Barracuda, habe soeben dein Rezept gelesen und beschlossen es am Freitag nach zu kochen. Ich werde es mit Kabeljau versuchen, da Enkelin und Schwiegersohn keine Gräten suchen wollen. Das hört sich so gut an, danke für's teilen.
@P'dorf1

Vielen Dank für Dein Lob.

Das Fischgericht wird Euch sicherlich gut schmecken, davon bin ich überzeugt.

Noch ein weiteres Rezept, diesmal direkt mit Kabeljau, werde ich in den nächsten Tagen noch einreichen. Vielleicht kann dieses dann auch Deinen Geschmack treffen.
Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!