Glühweingelee selber machen - günstig & schnell

Das selbstgemachte Glühweingelee schmeckt lecker und eignet sich hervorragend als Geschenk für Freunde.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Gesamt

Heute ein Tipp, wie ihr euch super schnell ein mega leckeres und zudem noch günstiges Glühwein-Gelee kochen könnt.

Ja ich weiß, dass man Glühwein auch selbst herstellen kann, doch es gibt auch Menschen wie mich, die sich nicht einfach mal so eine mittelpreisige Flasche Wein kaufen können. Ich habe einfach oft die Kohle dazu nicht. So habe ich mir im Supermarkt einen wirklich billigen fertigen Glühwein im Tetrapak mitgenommen, der regulär unter 2 € für 1 Liter kostet. Im Angebot war er unter 1 €, also hab ich gleich mehrere Liter mit. Da war der Gelierzucker teurer. Schneller und günstiger geht fast nicht.

Zutaten

  • 1 Liter Glühwein fertig z.B. im Tetrapack
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • 2 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

  1. Je nach Glasgröße, Gläser heiß und sauber spülen, dann sterilisieren. Ich hatte für 1 Liter 5 x ein 370 g Glas von Bonne Maman Marmelade genommen, das ging genau auf.
  2. Den Glühwein, Gelierzucker und Zitronensaft in einen großen, hohen geben und ca. 5-6 min. sprudelnd kochen lassen. Wobei es hier zwar stark sprudelte, aber es nicht nötig war, Schaum abzuschöpfen, wie ich es sonst bei Marmelade gewohnt war.
  3. Ich hatte eine Gelierprobe gemacht, indem ich einen Kaffeetassen-Unterteller kurz in den Froster legte, dann herausgeholt habe und mit dem Rührlöffel einige Tropfen auf den Teller gegeben habe. Wenn die dann zügig gelieren, ist das Gelee fertig.
  4. Dann rasch heiß in die Gläser füllen. Bei dem Gelee gibt es ja keine Stücke, somit konnte ich, ohne dass Stücke ins Glas plumpsen, einfach mit dem kompletten Topf gezielt das Gelee in die Gläser leeren (schütten). So gab es mit etwas Vorsicht so gut wie keine Kleckserei und ich konnte rasch die Deckel fest aufschrauben.
  5. Muss man nicht, aber, weil ich es gewohnt bin, hab ich alle noch für 5 min. auf den Kopf gestellt, dann wieder umgedreht wegen des Vakuums.

Mein Glühwein-Gelee hat super geliert. Es schaut aus wie schnittfester Wackelpudding und kam bei allen beschenkten Freunden super an.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 150.000 Abonnent:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Themen Glühwein

6 Kommentare

Kostenloser Newsletter