Grüne Gemüsetorte

Grüne Gemüsetorte (Torta verde)

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Grüne Gemüsetorte (Torta verde) - ein Rezept aus Ligurien

Zutaten

1. Teig

  • 250 g Mehl Typ 00 (Pizzamehl)                                                         
  • 1/2 Tasse Wasser
  •  2 EL Olivenöl
  • Salz

2. Gemüsefülle

  • 200 g  Zucchini, junge, grün, geputzt und  gewürfelt (ca. 1/2 cm)
  • 400 g  Mangold oder Spinat, ohne Stiele, fein geschnitten
  • 1 Bund Petersilie, glattblättrig, ohne Stiele, fein geschnitten
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
  • Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 4 Eier
  • 3-4 EL frisch geriebener Parmesan, gerne auch mehr
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

  1. Mehl auf ein Brett sieben, in eine Vertiefung Öl,Salz und Wasser geben, und zu einem gleichmäßigen, nicht zu trockenen oder klebenden Teig verkneten. In ein feuchtes Tuch eingeschlagen während der Zubereitung der Gemüsefülle ruhen lassen.
  2. In Olivenöl die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen, nicht bräunen. Die Mangoldblatt-Streifen und gewürfelten Zucchini dazugeben und ebenfalls andünsten. In eine Schüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen. Sollte sich sehr viel Flüssigkeit gebildet haben, muss diese abgeschüttet werden, evtl. das Gemüse noch ausgedrückt werden. Danach unter die Gemüse die Eier, die Petersilie und den Parmesan-Käse gut untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat herzhaft abschmecken.
  3. Den Teig teilen, ein Teil sollte etwas schwerer als der zweite Teil sein. Den schwereren Teigteil so groß ausrollen, dass der Boden einer gut geölten Tarte- oder Springform (ca. 28 cm Durchmesser) und die Seiten der Form bedeckt sind und der Teig über den oberen Rand noch etwa 1,5 cm Teig übersteht. Den zweiten Teil des Teigs zu einer Platte in Größe des Bodens der Backform ausrollen.
  4. Die Gemüsemischung in die Backform auf die untere Teigplatte füllen, glatt streichen, die zweite Teigplatte darüberlegen, ganz leicht auf dem Gemüse festdrücken. Die Ränder beider Teigplatten gut aneinanderdrücken. In die obere Teigplatte mit einer Gabel Löcher stechen, danach mit Olivenöl bestreichen.
  5. Im Backofen bei 180 bis 200°C ca. 45 Minuten backen (Umluft). Zwischendurch die Oberfläche noch einmal mit Olivenöl bestreichen, das macht den Gemüsekuchen knuspriger.

Tipps

Wer sich die Mühe mit dem Teig nicht machen will, kann Blätterteig aus dem Kühlregal nehmen. Damit bekommt die Gemüsetorte sehr viel Ähnlichkeit mit der Ligurischen Ostertorte, bei der aus bis zu 33 feinst ausgerollter Teigplatten (die sollen das Todes- Alter Jesu symbolisieren) mit der Gemüseschicht in der Mitte die Torta pasqale aufgebaut wird. Zusätzlich wird diese Ostertorte noch mit 8 rohen Eiern angereichert, von denen je eines in eine Mulde in der Gemüsefülle gesetzt wird, bevor die obere Teigplatte darüber gebreitet wird. Wird die Torta in acht Portionen geteilt, befindet sich in jeder Portion ein (gegartes) Ei, das Symbol des Lebens und der Auferstehung.

Die Gemüsefüllung kann man abwandeln, man kann Artischocken (eine sehr feine Variante), Lauch, Brokkoli als Gemüse und Borretsch als Kraut nehmen, sollte allerdings nicht mehr als zwei verschiedene Gemüse mit einem Kräuterbestandteil mischen, da sonst ein geschmackliches Durcheinander entsteht.

In der Emilia Romagna wird zum Mangold noch klein geschnittener angedünsteter Speck gegeben, im Trentino werden gedünstete, zerstampfte Kartoffeln mit Artischocken oder Mangold zur Gemüsefülle verarbeitet. 

Meine persönliche Variante ist Mangold oder Spinat und getrocknete Tomaten, in Streifen geschnitten. Das ist zwar nicht rein grün, aber dafür sehr pikant.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
31.7.15, 10:31
Hört sich gut an. Viel spannender find ich allerdings die Erläuterung dazu. Sehr interessant, wieder was dazu gelernt!
#2
31.7.15, 11:00
Die Ostertorte ist der Hit!
Dankesehr!
#3
31.7.15, 11:50
Sehr lecker.
Es gibt sogar ein italienisches Video bei Youtube.
Diese hier ist vom Rand her schöner und mir fallen viele Abwandlungen ein.
Danke für die netten Zusatz-Infos.
#4 krillemaus
31.7.15, 13:37
@afina: Das Foto ist leider nicht von mir. Den Rand bekommt man aber so schön hin, wenn man eine Tarte-Form zum Backen nimmt. Dann darf die Gemüse-Fülle allerdings nicht so dick sein.
Ich nehme auch schon mal eine Tarte-Form, wenn ich die Torta verde zu einem Picknick mitnehmen möchte. Wenn sie nicht so dick gefüllt ist, kann man sie "aus der Hand" essen.
#5
31.7.15, 14:22
Ganz tolles Rezept und super interessant erklärt.
Werde ich auf jeden Fall mal nachmachen. Meine Veggi-Verwandtschaft freut sich sicherlich auch darüber.
1
#6 krillemaus
31.7.15, 14:40
Hallo, Eifelgold,
danke für die positive Resonanz! Auch allen anderen "Danke"!
Für Veganer ist das aber kein Rezept wegen der Eier und des Käses. Mit Tofu wird das, so befürchte ich, nicht schmecken.
#7
31.7.15, 20:27
Ich habe das Rezept heute erst gelesen und mir ist fast das Wasser im Munde zusammen gelaufen,hatte dir nicht Eifelgold vorgeschlagen ,das Rezept von der Torta-verde Bei den Tipps einzustellen?
Ist ein sehr gutes Rezept und so ein schöner Gemüsetorte oder Kuchen ,kann ich mir in einer gemütlichen Weinrunde oder als kleiner Snack beim Buffet ,gut vorstellen.
Vielen Dank für den Tipp !
#8 Kletterpflänzchen
22.3.16, 12:59
Gründonnerstag naht, d e r Tag für das Torta verde Rezept!
Statt des Knoblauchs bietet sich zur Zeit Bärlauch an, schmeckt sehr fein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen