Lammragout mit Zitronensauce

Grünes Lammragout mit Zitronensauce - ein sommerliches Gästeessen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zu diesem Gericht braucht man

  • 800 g Lammgulasch - aus dem türkischen Supermarkt
  • 1 dicke Gemüsezwiebel
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 dicken Kopfsalat
  • 1 kleine Packung TK Erbsen
  • 1 Bund Dill
  • 1 Tasse Brühe
  • 4 frische Eigelb
  • Saft von 2 Zitronen - oder drei, je nachdem, wie zitronig man es mag
  • Olivenöl

Zubereitung

In einem großen Topf brät man das Fleisch kurz in 2 EL Öl an. Dann fügt man nach 3 Minuten die kleingeschnittenen Zwiebeln, Lauchzwiebeln mit Grün, hinzu. Weiter schmurgeln, Knoblauch kleinschneiden und mit in den Topf tun.

Der Kopfsalat wird gewaschen, trockengetupft und in Streifen geschnitten. Ab in den Topf und 2 Minuten mitschmoren lassen.

Jetzt wird gewürzt: 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1 halber TL Chilipulver, eine Prise Zucker.

Jetzt muss der Lammtopf bei ganz kleiner Hitze, mit Deckel, etwa 1 Stunde schmoren. Aus dem Salat kommt Flüssigkeit , das Fleisch ist also nie trocken. Evtl. ab und zu ein paar Löffel Brühe nachgießen.

In der Zwischenzeit kocht man Reis, oder man isst ein türkisches Fladenbrot dazu.

Nach einer Stunde bitte mal probieren, ob das Fleisch weich ist. Wenn ihr denkt, das könnte noch ein wenig weicher sein, ein Viertelstündchen länger schmoren. Umrühren nicht vergessen!

Ist alles schön weich, fügt man die gefrorenen Erbsen hinzu und den gehackten Dill. Die Erbsen tauen sofort auf.

Man presst 2 bis 3 Zitronen aus. Dann trennt man 4 Eier, hebt das Eiweiß für ein Omelette für morgen auf und schlägt die Eigelb mit einem Schneebesen kräftig schaumig auf. Länger als man Lust hat, dann wird das Gelb schön fluffig! Ist es schaumig, gibt man gaaaanz langsam den Zitronensaft hinzu.

Das Ragout wird vorsichtig erhitzt, bis die Sauce, vom Eigelb gebunden, dicklich wird. Nicht zu lange und zu heiß, sonst gerinnt die Sauce!
Es schmeckt dann auch noch - keine Panik, wenn das passiert - aber die Sauce sieht dann "krisselig" aus.

So, jetzt ist das Lammragout fertig, der Reis auch.

Von
Eingestellt am
Themen: Ragout

15 Kommentare


1
#1
24.8.11, 22:13
Sehr nettes Rezept! Hört sich lecker an. Witzig finde ich es, einen Kopfsalat zu kochen. Das hatte ich bisher noch nicht probiert, werde es aber bald nachholen.

Gruß!
Kanten
1
#2
25.8.11, 00:09
Also, ich koch ja sehr gern, aber leider komme ich tw. immer auf die gleichen europäischen, wenn nicht deutschen Rezepte zurück, bzw. Würzungen.

Das liest sich mal so ganz abgefahren anders an.
DAS prober ich am WoE aus!

Sehr lecker - nur vom Lesen her!
1
#3
25.8.11, 03:13
das hört sich sooo lecker an, das mach ich bald mal :-)
Obwohl ich das dann alleine essen muss, meine Familie mag kein Lamm :-( kann ich gar nicht verstehen - ich liebe Lamm. Danke für das Rezept!
1
#4
25.8.11, 07:41
Tolles Rezept, wird ausprobiert!
2
#5
25.8.11, 08:18
Hallo henrike - schade, dass du die alleinige Lamm-Esserin in der Familie bist !

Aber das Gericht schmeckt sicher auch mit Huhn oder einem festen Fisch. Dann reduziert sich natürlich die Kochzet erheblich.

Gruß aus Essen, Ellaberta
#6
25.8.11, 08:36
Also ich weiß nun was ich Sonntag kochen kann .wenn mein Sohn zu Besuch kommt. Hört sich wirklich prima an. auch das mit den Kopfsalat ist neu für mich .
Mein Mann mag eigendlich auch kein Lamm. Aber wenn es ihm nicht schmeckt, probiere ich beim nächsten Mal deine Variante mit Huhn.
Ellaberta ich finde es sehr schön von Dir, wie du immer auf deine Leser eingehst und weitere wertvolle Tips ab gibst. Danke schön.
Gruss aus Thüringen
#7
25.8.11, 13:12
@Ellaberta Grüße aus dem schwäbischen Ländle nach Essen, unserer alten Heimat, in der wir immer gern wieder zu besuch sind!

Danke für das leckere Rezept! Ich werde das mal mit zartem Rindergulasch ausprobieren. Mein Mann mag weder Lamm noch Huhn und erst recht kein Fisch. Ich weiss manchmal nicht was ich kochen soll.
#8 wermaus
25.8.11, 13:31
Wir mögen alle Lamm und das mit Salat, Zitrone und Eigelb ist eine Variante, die ich noch gar nicht kannte. Tolles Rezept und schon mal Daumen hoch!
#9
25.8.11, 15:29
Danke Ellaberta. Auch ne gute Möglichkeit, Huhn essen alle. (oder ich verrate einfach nicht das es Lamm ist :-) )
#10
4.9.11, 10:49
Ellaberta, warum kochst du den Kopfsalat fast von Beginn an mit?
Hat das einen speziellen Grund?
#11
4.9.11, 11:54
Jetzt habe ich Hunger.

Das Eiweiß würde ich gleich in der Pfanne braten und darauf das Lamm anrichten.

Tolles Rezept, Ellaberta. Werde ich mal nachmachen, meine Jungs mögen alle Lamm.
#12
4.9.11, 12:49
lach ... auf den ersten Blick sah die Deko auf dem Teller aus wie eine Bananenscheibe ... ich war irritiert und habe genauer hingesehen, ist ein Zitronenscheibchen :o)
#13 Oma_Duck
4.9.11, 13:59
Hört sich wirklich köstlich an, aber ich habe doch wieder einmal einige Bedenken wegen der Würzung.
2 - 3 Zitronen, ein ganzer Bund Dill - Zitronen können verschieden ausfallen, was die Saftausbeute betrifft, und ein Bund kann in der Größe auch variieren. Erfahrenere Kochkünstler werden sowieso erstmal mit kleineren Mengen anfangen und dann bei Bedarf nachwürzen - empfehle ich hiermit auch allen Anfängern!
Zwei Knoblauchzehen finde ich dagegen eher etwas dürftig, ist aber auch Geschmackssache.
Im übrigen unverschämt, wie einem hier der Mund wässrig gemacht wird! :-)
#14
4.9.11, 14:04
Hallo Blattlaus, der Kopfsalat wird zur grünen Sauce. Man kann ihn auch als Beilage machen, dann nur kurz schmoren - aber das ist ein anderes Gericht.

Hallo Oma Duck, etwa 5 EL Zitronensaft, etwa 4 EL gehackter Dill, nur die Spitzen.

Klar, der Knoblauchanteil kann gesteigert werden !
Gruß Ellaberta
#15
4.9.11, 15:36
Jetzt wo du´s sagst, ist logisch. Danke für die Erklärung!
Der Tipp ist schon abgespeichert!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen