Hackfleisch-Käse-Toasts

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine gute Resteverwertung, für Toastbrot, das weg muss, Käsereste (von denen ich stets unglaublich viele habe und die kein Mensch mehr isst) oder Hackfleisch, das zuviel gekauft wurde, in der Tiefkühlung landete und nun den Punkt erreicht hat, wo es möglichst schnell verbraucht werden muss (passiert mir ziemlich oft!). Für dieses Rezept gibt es mittlerweile auch Fixtüten zu kaufen, aber die schmecken bestimmt nicht so gut wie selbstgemacht!

Für fünf bis sechs Personen verwende ich 500 bis 600 g Hack und gebe es mit Semmelbröseln, etwas Tomatenmark, etwas Paprikapaste oder Ajvar, gehackten Zwiebeln, etwas Senf, auf Wunsch Knoblauch, 100 bis 150 ml Brühe, Salz, Pfeffer, Thymian, Muskat, Rosmarin und einer Prise Cayennepfeffer in eine Schüssel und vermische alles. Ein bis zwei Tomaten und / oder Paprika kleinwürfeln und zugeben. 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit 12 Toasts leicht antoasten. Die Hackmasse auf den Toasts verteilen und mit Käse bestreuen. Im Backofen bei mittlerer Temperatur 20 bis 25 Minuten backen.

Das Gemüse kann natürlich variiert werden mit Zucchini, Broccoli oder Auberginen. Und es kann auch z. B. Schafkäse unter die Hackfleischmasse gegeben werden. Das war's auch schon. Dazu schmeckt ein knackiger Salat mit Joghurt-Dressing besonders gut.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
6.2.12, 19:46
Klingt ja lecker... wird demnächst gemacht. Da lohnt es sich doch, extra dafür einzukaufen, wenn man keine Reste hat...
1
#2 Pumukel77
6.2.12, 19:55
Lecker,wir hatten am Wochenende erst div. Pizzatoast-Varianten, da hätte diese auch noch dazu gepasst.
1
#3
8.2.12, 23:19
@mops Und noch eine blöde Frage, lach: was genau heißt eigentlich "mittlere Temperatur"? Bei meinem Backofen, er geht bis 250°, wären das dann 125°, oder?
Dein Rezept finde ich prima! Genau richtig für unsere Kartenspielrunde (6 Pers.) Da es sehr sättigend klingt, denke ich, 2 Stück pro Person müssten eigentlich reichen.
1
#4
9.2.12, 08:34
@kitekat7: :o)) Mittlere Temperatur bedeutet nicht die Mitte der Höchstleistung deines Ofens. Mittlere Temperatur bedeutet so ca 160 bis 200 Grad, je nachdem, was du für einen Ofen hast. Bei Heißluft genügen 160 bis 175 Grad (und das vorheizen kannst du dir meist sparen), bei Ober/Unterhitze solltest du vorheizen auf etwa 200 Grad.
#5
9.2.12, 15:16
@mops: Danke für deine Auskunft (obwohl ich mich jetzt immer noch frage, warum das dann "mittlere" Temperatur heißt, grins). Aber zumindest weiß ich jetzt, wie ich den Ofen ungefähr einstellen muss. Mit Heißluft meist du, glaube ich, Umluft? Bin ich kein Fan von - wird mir alles zu trocken. Oder ist das Einbildung?
#6
9.2.12, 16:23
@kitekat7: Stimmt schon, Umluft trocknet aus. Obwohl ich beim gebäck eine knusprige Kruste zu schätzen weiß und deshalb beim Backen meist Umluft verwende.
Aber beim Fleisch - auch bei diesen Toasts - ist Umluft nicht das Wahre, da hast du völlig recht.
:oD))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen