Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Gewinne ein XXL-Paket von Jörg Geiger

Self-Care mit Ina: Heilkraft aus der Natur von A bis Z

Als Gewürz oder Tee, Packung, Salbe, Tinktur oder Salat – Pflanzen und Kräuter verwöhnen uns mit der gesamten Heilkraft der Natur.
2
Lesezeit ca. 2 Minuten

​Saftiges, duftendes Grün, zarte Blüten, knackige Blätter – die Natur schenkt uns rund ums Jahr nicht nur immer wieder neue, wunderbare Ansichten. Sie versorgt uns auch mit einer geballten Ladung Heilkraft, die uns von Kopf bis Fuß gute Dienste leistet.

Heilkraft aus der Natur von A bis Z

InaAls Gewürz oder Tee, Packung, Salbe, Tinktur oder Salat – Pflanzen und Kräuter verwöhnen uns mit der gesamten Heilkraft der Natur. Seit Jahrtausenden nutzen viele Menschen diese wohltuenden, vitalisierenden und harmonisierenden Kräfte. Eine Zeit lang gerieten sie leider etwas in Vergessenheit. Doch seit ein paar Jahren besinnen sich immer mehr Menschen auf all das, was Wunderbares vor ihrer Haustür wächst.

Vermeintliches Unkraut wie Löwenzahn, Rotklee und Brennnessel entpuppen sich als Entgiftungshelfer und sind noch dazu kalorienarm und CO2-sparend. Aus schlichtem Heu werden wohltuende, warme Wickel, die ätherische Öle freisetzen und gleichzeitig anregend auf die Durchblutung von Leber und Galle wirken. Bäder mit duftenden Blütenblättern werden zum Balsam für die Seele.

In den nächsten Monaten möchte ich dich deshalb mit auf eine Reise in die wundersame Welt der Pflanzen entführen und berichte, gegen welche Beschwerden welches Kraut gewachsen ist. Dabei schlage ich dir Rezepte für Tees und Packungen vor, erkläre das Ansetzen von Tinkturen und Salben und habe auch einige Tipps rund um Wohlbefinden, Schönheit und Seelentröster parat.

 Gegen sehr viele Beschwerden ist ein Kraut gewachsen. In den nächsten Monaten beschreibe ich dir die vielen Möglichkeiten.

Als kleinen Vorgeschmack auf dieses Gesundheits- und Verwöhnprogramm springe ich mitten ins Alphabet – zur Frankfurter Grünen Soße – der berühmten „Gri Soß“, die schon Dichterfürst Goethe zu seiner Lieblingsspeise erklärt hat. Denn alle Zutaten gibt es dafür gerade in Hülle und Fülle, Varianten davon unzählige. Und die geballte Kräuterpower hat es mächtig in sich.

Mögliche Zutaten sind unter anderem Sauerampfer, Pimpinelle, Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Borretsch, und Kresse. In Kombination mit Joghurt, Senf und Mayo sind diese Kräuter jedoch nicht nur ein Frühlings-Highlight auf unseren Tischen. Sie fungieren als wahre Nährstoffbombe.

Im Sauerampfer stecken Vitamin B1, B2, B6, außerdem wirkt er blutreinigend. Pimpinelle ist reich an Vitamin C und Eiweiß, Petersilie deckt nicht nur B-Vitamine und Vitamin C ab, sondern enthält auch noch Folsäure. Schnittlauch und Kerbel liefern zusätzlich Eisen, Borretsch Kieselsäure und Kresse ergänzt das ganze mit Vitamin A, Calcium und Kalium. Damit gönnst du dir mit nur einem Rezept eine geballte Nährstoffladung auf einmal – als leckere Frühjahrskur.

Ein Moment, nur für dich

Manchmal ist es im stressigen Alltag gar nicht so leicht, auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung zu achten. Überfordere dich deshalb nicht mit überzogenen Erwartungen. Du schafft nicht tagtäglich das komplette Vollwertmenü mit raffinierten Zutaten, von deren Zubereitung du noch nie etwas gehört hast? Dann denke an Kräuter als wunderbare Nährstofflieferanten zwischendurch. Stell dir einfach ein paar Töpfe davon in die Küche. Und wenn es zum Abendessen doch wieder einmal Käsebrot gibt, erinnere dich an deinen frischem Schnittlauch – und damit an eine leckere Garnitur, prall voll mit Vitaminen und Nährstoffen.

Deine

Ina

Es sind die kleinen, lichten Inseln, die uns den Alltag versüßen. Zum Glück hat Ina bei Frag Mutti jede Menge Rezepte für kleine Wohlfühl-Momente, die sie jeden zweiten Donnerstag bei „Self Care mit Ina“ mit uns teilt.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Eigenanbau im Hochbeet und Garten
Nächster Tipp
Stab von Pflanzenstecker vor Nässe schützen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen