Kleine Johannisbeer-Käsekuchen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Da jetzt Johannisbeerzeit ist, dieses Rezept - selber erfunden und ganz simpel.

Man braucht eine Muffinform aus Blech und diese Muffin-Papierförmchen zum Auskleiden (oder man bastelt sich was aus Backpapier), sonst kleben die Küchelchen im Blech fest.

4 Eier
200 g Butter
250 g Puderzucker
1 kg Magerquark
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
ein Schälchen rote Johannisbeeren

Eier und weiche Butter gut verrühren, Zucker dazu (wer keinen Puderzucker da hat, kann normalen nehmen, dann muss aber länger gerührt werden, damit er sich auflöst)

Kleiner Tipp am Rande: ob Zucker sich beim Teigrühren aufgelöst hat, merkt man, wenn man den Teig probiert: einfach etwas Teig zwischen die Zähne nehmen, wenn man noch auf Zuckerkristalle beißt, weiterrühren)

Dann Magerquark und die restlichen Zutaten einrühren.

Der Teig wird jetzt auf die Förmchen verteilt und dnach gibt man die abgezupften Beeren darauf.

20- 25 Minuten backen bei 180° Umluft (ohne Vorheizen)

Der süße Käseteig und die sauren Beeren schmecken einfach wunderbar zusammen!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter