Kloßteigpastete aus Resten

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wollte eigentlich frisches für den Mittagstisch einkaufen. Es goss aus Eimern, und ich dachte, guckste mal in den Kühlschrank, ob es sich lohnt bei dem Sauwetter einzukaufen, oder auf seinen Inhalt zurückzugreifen.

Folgendes hatte ich gefunden:

Eier, Sahne, Schwarzwälder Schinken, 4 Mettenden, 1/2 Packung TK-Erbsen und Möhren und von He... ein Teig für Thüringer Klöße.

Kloßteig war 750g. Den hab ich in eine Schüssel getan. 2 Eier drauf. Ca. 100 ml Sahne (kommt aufn Schluck nicht an) dazu und alles vermengt. Dann eine kleine Kastenkuchenform mit dem Schinken ausgelegt. Die Hälfte der Kloßmasse eingefüllt. Darauf kamen die 4 Mettenden im Ganzen. Darüber kamen dann die Erbsen und Möhren. Dann den restlichen Kloßteig drauf. Den überlappenden Schinken auf die Masse legen, und mit dem restlichen Schinken bedecken.

Ich hab es bei 175°C Umluft in den Ofen geschoben und ungefähr 40 Minuten garen lassen. Dann in Scheiben aufgeschnitten, und einen Salat dazu serviert. Für meine Familie war es saulecker!

Hab es auch schon mit Fleisch-und Gemüseresten, die mal vom Vortag übrigblieben, kombiniert. Lecker!

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
27.4.10, 19:42
Solche Restekreationen sind immer wieder lecker, und jedesmal anders. Da kommt keine Langeweile auf, und die Kreativität macht Spaß ohne Ende...:-)
Super Tip mit dem Kloßteig. Danke
#2
27.4.10, 19:54
Kloßteig ist super zum Resteverwerten.Toller Tip. Ich hab damit auch schon mal etwas Ähnliches wie eine Pizza gemacht- auf dem Blech ausgerollt, Gemüse und Käse drauf und im Ofen gebacken.
#3
27.4.10, 20:04
Das hört sich wirklich lecker an. Und so einfach. Danke für die geniale Idee

Ich habe mal den Kloßteig einfach zu einer Rolle geformt, diese in 1 cm dicke Scheiben geschnitten und in wenig Öl wegen der Spritzgefahr gebacken.
Das war auch super lecker.
#4 Claude
27.4.10, 20:08
Ich weiß leider nicht, was ihr mit "Kloßteig" meint. Gibt es den fertig zu kaufen? Wo denn und wie bereitet man den zu?
#5
27.4.10, 21:19
@Claude:
Es gibt ihn im Kühlregal!
#6
27.4.10, 21:30
Danke Charlatan und Eifelgold!! Werd es ausprobieren!!
#7 Jessi77
27.4.10, 22:38
was ist denn Mettenden? Sowas wie Mettwurst?
Kloßteig gibts auch in Pulverform zum Anrühren
#8
28.4.10, 11:02
Danke für den Tipp!

Das klingt super! Muss ich unbedingt mal ausprobieren! Ich habe allerdings noch nie fertigen Kloßteig benutzt sondern den zum Anrühren. Das klingt ja viel einfacher und werde ich bestimmt bald testen.
#9
28.4.10, 14:47
Danke für den Tipp !

Super lecker ,hatte aber nur den Teig zum anrühren da.
Dazu gab`s noch selbstgemachten Apfelmus,aber das ist halt
Geschmacksache.
Noch eine schöne Restwoche!
Molly
#10 sunny
30.4.10, 15:40
Mettenden = Mett-Enden? Also Enden von Mettwurst?
#11
30.4.10, 19:52
@sunny: Nein:) Das sind so eine Art Kochwürste. Im Supermarkt gibt es sie eben auch als Mettenden, verpackt und bei den Würsten liegend. An der Fleischtheke und beim Schlachter gibt es sie frisch. Aber auch teurer...
#12 Jessi77
1.5.10, 09:23
hab mal gegoogelt, sind tatsächlich Mettwürste. http://de.wikipedia.org/wiki/Mettwurst

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen