Körner-Gemüse-Eintopf

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auf Wunsch eines einzelnen Herrn ein Körner-Gemüse-Eintopf-Rezept:

Natürlich liegt die Auswahl der Gemüse und Körner bei jedem Koch/Köchin selbst.

Zutaten:

200 g Körner oder Gemisch zu gleichen Teilen; Weizen, Hafer, Gerste, Roggen, usw.

1 L Wasser + 2 L Wasser

200 g Lauch
200 g Wirsing
200 g Blumenkohl
200 g Möhren
200 g Kartoffeln
2 Brühwürfel
1 gr. Zwiebel

1 EL Butter, Creme fraiche, Selleriesalz, Frugola, Salz, gem. Pfeffer, 1 kl. getr. Chilie oder ein paar Körner, Petersilie, evtl. Selleriepesto.

Zubereitung:

Die Körner in 1 L Wasser 24 Stunden einweichen, 2 L Wasser zugeben und 40 Minuten kochen.

Inzwischen das Gemüse putzen, waschen, klein schneiden, neue Kartoffeln mit Schale grob reiben.

Gemüse und Kartoffelmus zu den kochenden Körner in den Topf geben, die Brühwürfel ebenfalls und weitere 15 -20 Minuten kochen.

Mit den Gewürzen abschmecken, die Butter und Creme fraiche einrühren, anrichten und mit viel Petersilie bestreuen, evtl. Pesto auf den Eintopf oder mit Brot servieren.

Spartipp: aus 100 g Körnern Sprossen ziehen, werden gut 200 g Sprossen und verkürzt die Kochzeit!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


-3
#1
2.8.12, 23:09
Sorry - aber könntest Du mir bitte erklären, was Du mit Körnern meinst?
Was für Körner? Ich mache meinen Gemüseeintopf auch so - allerdings noch nie mit irgendwelchen Körnern. Also bitte kläre mich mal auf. Danke. :-)))
3
#2 giannanini
2.8.12, 23:27
@Raggedyanne: Steht doch da: "200 g Körner oder Gemisch zu gleichen Teilen; Weizen, Hafer, Gerste, Roggen" - Lesen soll helfen...
#3
3.8.12, 00:19
@Lichtfeder: Was ist "Frugola"?

Das klingt sehr lecker!
1
#4 fReady
3.8.12, 00:59
Mmmmh... Dankeschön für das Rezept. Das mit dem Selleriesalz muss ich auf jeden Fall mal probieren. Am Stück bekomme ich Sellerie nicht runter, aber manchmal fehlt das schon irgendwo.
3
#5
3.8.12, 01:39
@fReady: Ich mag auch nicht auf Sellerie herumkauen, deswegen schneide ich entweder große Stücke, die ich nach dem Kochen wieder rausfischen und entsorgen kann, oder ich schneide ganz winzige Stückchen, die beim Kochen zerfallen. Der Geschmack muss aber auf jeden Fall dran!
1
#6 Icki
3.8.12, 09:52
Ich habe auch noch eine Frage zu dem Getreidetopf, genauer gesagt zum Spartipp:
Ersetzt du dann die 200g Getreide durch 200g Sprossen (aus 100g Getreide) oder durch 200g Sprossen (aus 100g Getreide) und den anderen 100g ungekeimtes Getreide?

Ist mir schon klar, dass beides theoretisch möglich ist, aber ich will es ja gerne so ausprobieren, wie es dir schon mal geschmeckt hat.
2
#7
3.8.12, 11:19
Hallo Icki, > 200g Getreide durch 200g Sprossen (aus 100g Getreide) >

das war mein Spargedanke. Du verdoppelst (meist mehr!) aber nicht nur ...

sondern machst aus Körnern frisches Gemüse! (basisch!)

PS: Ich freue mich über Deine Frage,

Du sparst nicht nur, Sprossen ziehen ist ganz einfach und hat viele Vorteile.
2
#8
3.8.12, 11:28
@mops,

Frugola gibt es im Reformhaus ist ein Gewürz für pikante Speisen.

Habe es aber auch selten zu Hause, ich würze mit meinem Vorrat, was gerade passt und da ist ist .... selbst gemachtes Gemüse-Salz, Eiswürfel aus Sellerie-Konzentrat.

nicht vergessen: die Kochkäse-Gläser u.a. nach alter Gewohnheit ausschwenken und in die Suppe.:-))))

# 1 - #5 warum liegt ihr nachts nicht in Euren Betten?
2
#9
3.8.12, 13:55
@Lichtfeder: War ich doch... ab zwei Uhr morgens! :o))
2
#10
3.8.12, 14:05
@Lichtfeder: Bin von Natur aus eine Nachteule! Vor allem wenn ich Urlaub habe, wird nach und nach die Nacht bei mir zum Tage, gehe manchmal erst um 5 Uhr ins Bett, lach!
1
#11
29.9.12, 11:35
So, 'ist ausgedruckt. Nun fehlt nur noch der Einkauf und das Kochen ...
#12
29.9.12, 13:34
... man weiß ja nie, bin aber überrascht .. :-)))

danke FM für die Glückwünsche

>Dein Tipp "Körner-Gemüse-Eintopf" ist heute als
"Tipp des Tages" an 17874 Mitglieder per E-Mail versendet!<
1
#13
29.9.12, 17:33
Klingt recht lecker. Wir "Älteren" kennen ja noch die gute alte Graupensuppe. So ähnlich stelle ich mir den Geschmack auch vor. Wie immer kommt bei mir das "aber". Wenn das richtig natürlich schmecken soll, würde ich "Frugola", eine Streuwürze, die angeblich nur aus natürlichen Zutaten sein soll, aber jede Menge Hefeextrakt enthält, und Brühwürfel, weglassen. Stattdessen lieber nur mit Salz und selbst hergestellter Gemüsebrühe würzen. Ich werde das mal ausprobieren und dann meinen "Senf" zum Geschmack zugeben.
#14
29.9.12, 18:09
@Horst-Johann Lecker

hast Recht, Frugola verwende auch nicht mehr, sondern hefefreie Brühe, selbstgemachtes Selleriesalz und selbstgemachtes Pesto, hab ich immer eines im KüSchr,
2
#15
30.9.12, 15:26
Ich frage mich, wer da immer rote Daumen verteilt....... In meinem Kommentar ist überhaupt keine negative Kritik enthalten. Scheinbar gibt es hier Leute, die, wenn sie meinen Namen lesen, schon notorisch rote Daumen verteilen, aber keine konstruktive Kritik leisten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen