Der mediterrane Kichererbsensalat kann warm gegessen werden, er schmeckt aber auch besonders köstlich kalt, wenn er ein paar Stunden durchgezogen ist.
4

Köstlicher mediterraner Kichererbsensalat - vegetarisch

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Gesamt

Kichererbsen sind nicht nur richtig lecker, sondern auch noch sehr gesund. Vor allem Vegetarier und Veganer profitieren von dem hohen Eiweißgehalt der Kichererbsen (mehr als so manche Fleischsorte liefert) und einem hohen Eisen- und Kalziumgehalt. 

Die Hülsenfrüchte enthalten zwar relativ viele Kalorien, aber durch ihren hohen Ballaststoffgehalt machen sie auch schnell und lange satt. Daher sind die Kichererbsen auch für alle diejenigen geeignet, die auf ihre Figur achten möchten.

Wieder einmal galt es ein gesundes Essen zuzubereiten, mit Zutaten, die noch zu Hause waren. So entstand dieser mediterrane Kichererbsensalat mit Ziegenfrischkäse, Zucchini, Tomate und Basilikum.

Menge = Hauptmahlzeit für 2 Personen

 Zutaten

  • 400 g Kichererbsen (eingeweicht + gekocht)
  • 1 Zucchini
  • 1 Tomate
  • ganz fein geschnittene Zwiebelringe (Menge nach Geschmack)
  • 1 gute Handvoll Basilikum (oder mehr) 
  • ca. 50 g Ziegenfrischkäse (oder anderen Frischkäse
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 3-4 EL Weißweinessig
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen in einem  mit Wasser bedecken und mindestens 12 Stunden einweichen lassen. Am nächsten Tag werden die Kichererbsen abgegossen und gut mit Wasser abgespült, danach für 1-1/2 Stunden in frischem Wasser gekocht.
  2. Aus Olivenöl, Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker wird eine Soße für den Salat zusammenrührt.
  3. Zwiebel in ganz feine Ringe schneiden und schon einmal in die Salatsoße geben.
  4. Zucchini in Scheiben schneiden, die gewaschene Tomate würfeln.
  5. Nun die Zucchinischeiben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten braun anbraten und zum Ende der Bratzeit die Tomatenwürfel für ca. 3 Minuten mit anrösten. Mit Salz, Pfeffer (und Knoblauchpulver) würzen. 
  6. Die fertig gegarten, abgegossenen Kichererbsen kommen nun noch warm zur Salatsoße, ebenso das Gemüse, der zerkleinerte Basilikum und auch der Ziegenfrischkäse. Alles gut durchmischen und am Ende dann noch beliebig abschmecken. Evtl. auch noch mit etwas Essig, wem es zu mild ist. 

Der Salat kann nun warm gegessen werden, er schmeckt aber auch besonders gut, wenn er ein paar Stunden durchgezogen ist.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

12 Kommentare

Emojis einf├╝gen