Wenn ich Kohl koche, füge ich dem kochenden Wasser einen 1/4 Teelöffel Kaiser Natron zu.

Kohl schneller gar und geruchsärmer

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo ihr Lieben Kochmäuschen.

Ich habe folgende Erfahrung gemacht:

Wenn ich Kohl koche, füge ich dem kochenden Wasser einen 1/4 Teelöffel Kaiser Natron zu.

1. Der Kohlgeruch ist dadurch nicht ganz so intensiv. Obwohl mein Nachbar sich freut, wenn es so lecker im Treppenhaus riecht.

2. Der Kohl ist mindestens 6 Min. schneller gar, je nach Menge.

3. Die Blähungen sind wesentlich weniger, das Bauchweh auch.

Natron aber bitte n i c h t bei Rotkohl und Grünkohl anwenden, dieser wird sonst grau.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
9.5.10, 19:59
wenn der kohl so heftige beschwerden macht, würd ich den erst gar nicht essen XD
#2
9.5.10, 20:24
Ich gebe dem Kohl eine Messerspitze gemahlenen Kümmel bei,hilft um Blähungen zu vermeiden.
#3
9.5.10, 20:29
@BeaSonne:
Liebe Bea,wir essen sehr gerne Kohl ,
er ist auch sehr gesund u. mit dem Natron ist das OK.

Lieben Gruß
Molly
#4
9.5.10, 20:31
@Heike1968: Hallo Heike,wir mögen keinen Kümmel,darum habe ich nach einer Alternative gesucht.

Noch einen schönen Abend
Molly
1
#5 döri
10.5.10, 08:41
Vielen Dank für den Tipp; ich esse nämlich sehr gerne Kohlrouladen. An unser Pisabeispiel BeaSonne: vielleicht informierst Du Dich einfach mal über die Lebensmittel, die Du täglich isst. Knoblauch stinkt, Fisch stinkt beim Braten, Dein Urin wird nach Spargel auch bestialisch stinken; ist aber alles sehr gesund. Aber anscheinend gehst Du lieber zu McDonalds oder machst Dir ne Dose Ravioli auf. Ist zwar nicht so gesund, aber macht keine Arbeit und Gedanken machen ist ja sowieso nicht. Schon die Formulierung; wenn er so viel Beschwerden macht, würde ich...zeigt ja, dass man es noch nicht mal weiß...
#6
10.5.10, 09:26
Der Trick mit dem Natron wurde schon von meiner Oma angewandt ( Geburtsjahr: 1912). Sie hat mir genau das beschreiben was oben erklärt ist: macht besser verdaulich, mach schneller weich. Ausserdem - und da muss ich widersprechen - mach es nicht grau, sondern im Gegenteil, es erhält die grüne Farbe des Gemüses.

Man sollte einmal nachschauen mit welch einfachen Hilfsmitteln in früheren Zeiten Dinge gehandhabt wurden.

LG und einen schönen tag
#7
10.5.10, 10:23
@Ina_V:
Da bin ich deiner Meinung,ich denke auch,dass - früher- auch viel gesünder
gekocht wurde.
Durch die ganzen Geschmacksverstärker wird der -eigene- Geschmack verfälscht.

Dir auch einen schönenTag
Molly
#8
10.5.10, 10:28
@döri: Hallo döri, jaaaaa lecker Kohlrouladen mmmmmhhh !

Über dein Pisabeispiel musste ich schmunzeln.

Heute kann man kaum noch sagen,welches Lebensmittel - keine -Beschwerden
verursacht .

Lieben Gruß
Molly
#9 döri
10.5.10, 10:50
döri@ Molly
Eben. Wer gerne kocht, eignet sich auch gerne Wissen zu den Lebensmitteln an und ist für jeden Tipp dankbar. z.B. muss man wissen, dass man Hülsenfrüchte und Reis immer gar kochen muss, sonst verursachen sie heftige Blähungen. Grüne Stellen an Kartoffeln müssen komplett weg geschnitten werden, da sie hochgiftig sind und so setzt sich das fort.
Aber Käseersatz auf Pizzen, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Werbelügen von überzuckerten, aber lt. Hersteller gesunden Lebensmitteln sind noch viel schlimmer, als Blähungen...
Lieben Gruß
döri
#10
10.5.10, 11:30
@döri:

Hallo döri,ich merke schon du befasst dich auch damit,das find ich supi.

Jetz haben sie den Käse beim Wickel u. das Bio-Futter (Eier).

Wem können wir da noch Glauben ?
Und es wir immer schlimmer.
Arme Welt.

Aber das ist ein anderes Thema,wollte ich nur mal -anritzen-.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
Molly
1
#11
10.5.10, 15:04
ein sehr schöner Tipp, dafür Daumen hoch von mir.
An Kohlgemüse jeder Art kommt bei mir ohnehin immer etwas Kümmel, so dass die unvermeidlichen Blähungen nicht festsitzen(denn das ist ja das eigentliche Problem dabei). Wer keinen Kümmel mag, kann sich ebensogut auch mit Fencheltee behelfen, natürlich separat getrunken ;-)

Was die ganzen Werbelügen angeht.... ich schaue keine Werbung im Fernsehen mehr an und über die hohlen Versprechen der Werbeindustrie kann ich nur müde lächeln.
1
#12
10.5.10, 16:33
@Arabärin:
Danke für den Tipp mit dem Fenchel-Tee. Ich hätt ihn glatt mit ìn
den Kohl gegeben. - lach -

Lieben Gruß
Molly

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen