Kohlrouladen mit Graupen-Gemüsefüllung

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

(für 4-5 Personen)

Zutaten

Weißkraut- oder Wirsingblätter - ca. für 12 Rouladen
Wasser und Salz

Füllung:

  • 125g Graupen - medium (also eher kleine Graupen)
  • 100g Schinkenwürfel
  • 2 Zwiebeln - mittelgroß
  • 2 Pck. Suppengrün - TK
  • Gewürze = Salz, Pfeffer, Thymian
  • gekörnte Brühe
  • Bratmargarine
  • Bratensaft + braune Soße
  • Mondamin zum Binden

Sauce:

gut einen 1/2l von dem Kohl-Kochwasser aufheben (oder mehr - je nachdem)

Zubereitung

Kohlblätter vorbereiten und in kochendem Salzwasser blanchieren (al dente - nicht zu weich) - dann abkühlen lassen.

Die Graupen weichkochen, bis sie sämig sind - beiseite stellen. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit den feingewürfelten Schinkenwürfeln anbraten. TK-Suppengrün, Gewürze und etwas gekörnte Brühe hinzu und nochmals durchgaren lassen. Die Graupen hinzu, alles gut durchmischen und etwas abkühlen lassen.

Jedes Kohlblatt mit jeweils einem Esslöffel der Füllung belegen und zu einer Roulade fest zusammenrollen, mit Rouladenklammer oder festem Zwirn (unbedingt aus Baumwolle!) so umwickeln und verknoten, dass alles gut zusammenhält. Nun die Rouladen in einer in Fett (am Besten Margarine zum Braten) schön goldbraun anbraten - vorsichtig wenden, bis alle Seiten goldbraun sind.

Die fertigen Kohlrouladen aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Jetzt das aufgehobene Kohlwasser in diese Pfanne geben und kurz aufkochen lassen. Bratensaftwürfel und Bratensoße hinzu und unterkochen. Rühren, abschmecken - ggf. mit Gewürzen nachwürzen. Mit etwas Mondamin andicken, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.

Nun die Kohlrouladen vorsichtig in die Soße legen und sie so warm machen, dass sie servierfähig sind.

Dazu schmecken lecker Salzkartoffeln.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

8 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter