Kräuterfrikadellen

Kräuterfrikadellen

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Meine Frikadellen haben mir immer nicht so recht geschmeckt. Dann habe ich Folgendes probiert und seitdem liebe ich meine Frikadellen: 

Zutaten

  • 500g Bio-Hackfleisch (halb und halb, wird etwas lockerer als nur Rind)
  • ein Brötchen
  • ein Ei
  • eine Zwiebel
  • ein Bund Frühlingsziebeln
  • ein Bund Blattpetersilie
  • Maggi
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung

  1. 500g Bio-Hackfleisch ganz normal mit Brötchen, Ei, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. 
  2. Dazu eine Zwiebel, ein Bund Frühlingszwiebeln, 1 Bund Schnittlauch und 1 Bund Blattpetersilie (hier verwende ich auch die Stängel, die sind sehr würzig und knackig, mache ich bei Salat auch so). Alles recht klein schneiden und mit dem Hack vermischen. Habe die Zwiebel mal weggelassen, wegen der Frühlingszwiebeln, aber da hat mir was gefehlt. 
  3. Da ich Maggi liebe, mache ich davon auch noch mal einen ordentlichen Schuss dran - unglaublich lecker (ehrlich gesagt: ich mache schon eher ein paar Schuss dran ...)
  4. Wegen der Würze mache ich in der einen (oder mehrere) kurze Probeläufe, da ich es nicht roh probieren kann. 
  5. Dann eher langsamer und nicht zu heiß braten. Sie werden außen knusprig und innen locker und saftig. 

Bis jetzt haben die allen super geschmeckt. 

P.S. Ich mache immer die doppelte Menge, die halten sich gut im Kühlschrank, schmecken auch kalt gut, oder ich friere sie ein. 

P.P.S. Dazu schmeckt mir am besten Blumenkohl mit Bechamel-Holländisch Soße (Bechamelsoße machen, dann 1 Eigelb mit Sahne verrührt untermischen, mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. noch Muskat, das muss ich noch testen. Habe Muskat nie gemocht, habe aber kürzlich festgestellt, dass meine Meerrettichsoße mit Muskat endlich so schmeckt, wie die meiner leider verstorbenen Omi, es rundet doch den Geschmack der meisten Gerichte mehr ab und Pellkartoffeln

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

43 Kommentare

Emojis einfĂźgen

Kostenloser Newsletter