Kürbis-Kartoffelpuffer

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Kartoffel wie gewohnt reiben, geriebenen Kürbis zufügen (ungefähr 1/3 der Masse). Geriebene Zwiebel, sowie geriebenen Knoblauch hinzugeben, mit Salz abschmecken. Ein Ei hinzugeben, sowie etwas Mehl zum binden. Anschließend wie gewohnt in der braten. Schmeckt lecker und sieht ganz toll aus.

Masbahtche: @Traumwetter

Sorry, aber Dein Beitrag bringt auch niemanden weiter. Allenfalls Dich selbst, da Du es der Threaderstellerin mal so richtig gegeben hast...

Ich finde die Idee gut, hat mich auch daran erinnert, daß mein Kürbis im Keller mal weg muß.

Mengenangaben in Rezepten braucht man eigentlich nur beim Backen. Beim Kochen ist die Idee wichtig, die Umsetzung kann jeder selbst gestalten. Das ist hier eine Sammlung von Tips, und keine Anfänger-Kochschule.
Daher: Daumen hoch für die TE, Daumen runter für Dich!
resel: Hallo miteinander,bei uns gibt es diese Puffer schon etliche Jahre und immer wieder schmecken sie lecker.Es ist so wie schon geschrieben,man kann stets eine neue Zutatenvariante ausprobieren.So gibts immer einen Überraschungseffekt.Wir haben letztens Kürbis-Apfelmarmelade auf die Puffer gestrichen,das war auch sehr lecker.
Die Mengenangabe richtet sich doch eh nach den Geschmäckern.Manche mögen überwiegend Kürbis und andere wieder einen höheren Kartoffelanteil,also ganz locker rangehen.Man kann doch gar nichts falsch machen!!
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

20 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter