Glänzendes Adventsgewinnspiel
Glänzendes Adventsgewinnspiel
Gewinne einen Tierliebhaberstaubsauger

Lachs mit gebratenem Spargel

Sind alle Zutaten gegart, können die Teller optisch geschmackvoll angerichtet werden und es kann gegessen werden.
7
Lesezeit ca. 2 Minuten
Fertig in 

Jetzt fängt sie wieder an, die Spargelzeit. Im Moment ist das feine Gemüse zwar noch recht teuer, aber der grüne Spargel ist bereits durchaus erschwinglich. Er hat ein etwas kräftigeres Aroma, muss nicht geschält werden und lässt sich auch sehr gut als gebratene Beilage verarbeiten. 

Für eines unserer immer gern gegessenen Fischgerichte habe ich also den ersten grünen Spargel verwendet und es wurde ein sehr leckeres Gericht. Es war einfach mal ein wenig anders, wie die übliche Zubereitung mit gebratenem Fisch, Kartoffeln und Salat dazu.

Ich kann die von mir gewählte Zusammenstellung sehr empfehlen. Probiert sie doch auch einmal aus. Dieses Fischgericht wird euch garantiert gut schmecken und ist vielleicht sogar ein Vorschlag für die Ostertage.

Zutaten

2 Portionen
  • 400 g Lachs mit Haut
  • 500 g grüner Spargel
  • Kartoffeln (Drillinge)
  • Sauce Hollandaise
  • EL Pfeffer und Salz
  • 1 TL Zucker
  • etwas Butterschmalz zum Braten
  • 2 Zweig/e Rosmarin
  • 1 Zehe/n Knoblauch
Auch interessant:
Frischen Spargel erkennen: 2 Stangen Spargel aneinander reibenFrischen Spargel erkennen: 2 Stangen Spargel aneinander reiben
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)

Zubereitung

1. Kartoffeln garen und rundum anbräunen

Zuerst werden die Kartoffeln sehr gut gewaschen und mit Schale zum Kochen aufgesetzt. Man kann sie gern mit der Schale verzehren, da diese noch sehr zart ist. Mein Mann mag das leider nicht, so dass ich sie nach der Garzeit abgeschält habe.In einer Pfanne mit zerlassenem Butterschmalz werden die Kartoffeln bei mittlerer Hitze rundum angebräunt.

In einer  zerlasse ich etwas Butterschmalz und gebe die abgepellten Drillinge unter Zugabe eines Rosmarinzweigs, den restlichen gehackten Rosmarinnadeln des zweiten Zweigs sowie der gehackten Knoblauchzehe ins heiße Fett. Die Kartoffeln sollen nun rundum leicht anbräunen. Gern kann noch etwas nachgewürzt werden mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

2. Spargel blanchieren und anbraten

Auch die Spargelstangen bekommen im heißen Fett in ca. 5 Minuten rundum eine leichte, hellbraune Färbung.

Der grüne Spargel muss nicht geschält werden, nur die unteren holzigen Enden werden etwas gekürzt. In einem ausreichend großen Topf erhitze ich Wasser. Dazu gebe ich Salz, den Teelöffel Zucker sowie ein Stück Butter. Darin wird nun der Spargel bei mittlerer Hitze für ca. 5-8 Minuten blanchiert und anschließend mit kaltem Wasser abgeschreckt und zur Seite gestellt.

In einer weiteren Pfanne wird ein Stück Butter zerlassen und die Spargelstangen - Menge je Person nach Wahl - kommen in die heiße Butter. Bleiben noch Stangen übrig, kann man sie sehr gut am nächsten Tag z. B. in einem Salat weiterverwenden. Das Braten der Stangen geht sehr schnell, deshalb bitte gut aufpassen, dass diese nicht zu dunkel werden. Ich wende sie einmal um, damit sie rundum eine ganz leichte Farbe annehmen.

3. Lachs zubereiten und garen

Der Lachs wird in heißem Butterschmalz zuerst auf der Hautseite kurz und kräftig angebräut. Den Lachs schneide ich in zwei gleichgroße Stücke. Diese werden gesalzen und gepfeffert. In einer Pfanne zerlasse ich Butterschmalz und brate die Lachsstücke zuerst auf der Hautseite kräftig, aber nicht zu lange an. Die Haut sollte leicht angebräunt und schön kross sein. Dann drehe ich die Stücke um und bei kleiner bis maximal mittlerer Hitze soll nun auch die Oberseite garen.

4. Gericht fertigstellen

Zum Spargel wird noch eine selbst und frisch gerührte oder fertige Soße Hollandaise gereicht. Zusätzlich zum Spargel reiche ich noch eine Soße Hollandaise, welche diesmal ein sehr gutes Fertigprodukt war. Leider fehlte mir die Zeit, eine frische Hollandaise, wie ich sie sonst immer verwende, noch anzurichten. Selbstverständlich kann jede Köchin oder Koch selbst entscheiden, ob sie/er ein Fertigprodukt oder eine selbst gerührte Hollandaise verwendet.

Sind alle Komponenten fertig gegart und vorbereitet, können die Teller angerichtet und ein feines Lachsgericht kann verzehrt werden.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Lachstatar mit Kartoffelpuffer anrichten
Nächstes Rezept
Involtini vom Schweinerücken
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Spargel mit Lachs und Kräutersauce
7 4
Lachs Spargel Tartar
29 9
Frischen Spargel erkennen: 2 Stangen Spargel aneinander reiben
Frischen Spargel erkennen: 2 Stangen Spargel aneinander reiben
19 6
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)
16 18
Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen