Lauchtorte

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lauch kam und kommt in der Familie gar nicht gut an. Ein paar Stückchen in der Suppenbrühe gehen gerade noch - die können kommentarlos herausgefischt und auf den Tellerrand bugsiert werden. Mehr Lauch ist aber absolut inakzeptabel, sowohl bei den Kindern als auch beim Ehemann. Nun ist das Problem als solches leicht zu lösen: Frau streicht den Lauch von der Speisekarte. Das will ich aber nicht, weil ich sehr gerne Lauch esse.

Scheinbar ein unlösbares Problem, das sich wie von selbst in Nichts auflöste, als wegen eines Klinikaufenthalts meine Schwägerin meine Familie bekochte. Sie brachte eine große Lauchtorte mit, die meine Familie ohne Murren vertilgte. Völlig erstaunt und an meiner Kochkunst zweifelnd habe ich nach meiner Heimkehr aus der Klinik dieses Rezept auch mal ausprobiert und es wurde wieder ohne Meckern gegessen: ich wurde sogar gelobt! seitdem ist die Lauchtorte ein ständiger Begleiter und wird immer wieder mal gebacken.

Und so gehts:

400 g Weizenvollkornmehl (oder normales Weißmehl)
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 Ei
250 g Magerquark
100 g Butter

verkneten und 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend eine Springform damit auskleiden.

100 g geräucherten durchwachsenen Bauch würfeln und in der Pfanne auslassen. 700 g Lauch in feine Ringe schneiden und kurz in dem Speckfett andünsten. Auf dem Teigboden verteilen. 200 g gekochten Schinken würfeln und ebenfalls in der Form verteilen. Ein Becher Sauerrahm mit vier Eiern, Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Muskat und 200 g geriebenen Käse verrühren und kräftig abschmecken. Über das Lauch-Schinken-Gemisch in der Form gießen. Bei 180 Grad Ober/Unterhitze 45 bis 50 Minuten backen. Bei zu starker Bräunung mit Backpapier oder Alufolie abdecken. Mit doppelter Menge (für große Familien oder Feiern) kann das Rezept auch auf dem Blech gebacken werden. Ganz Faule können den Quarkmürbteig auch durch fertig gekauften Blätterteig ersetzen. Dazu schmeckt am besten ein bunter Salat und ein Glas Weißwein.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


1
#1
10.8.12, 16:18
Hört sich lecker an, ich esse auch gerne Lauch.Wird ausprobiert :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen