Leckere Semmelklöße

10×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin neu hier. Habe mir gedacht ich schreib gleich mal ein leckeres Gericht für Semmelklöße hier rein. Schmeckt super gut zu Schweinebraten. Dazu kann man auch Schwammerlsoße und wer möchte etwas Dünstgemüse, reichen.

Ihr braucht dafür:

6 Semmeln
100 ml warme Milch
3 Eier
Etwas Petersilie, Salz und Pfeffer

1 1/2 L Salzwasser

So jetzt könnt ihr loslegen.

Die Semmeln schneidet ihr zuerst in feine Scheiben. Die Milch einfach in die (etwa 20 Sekunden), damit sie warm wird. Dann über die Semmeln gießen und einige Zeit durchziehen lassen.

Die Eier, Petersilie, Salz und den Pfeffer unter die Semmelmasse kneten. Abschmecken nicht vergessen, sonst kann es passieren, dass es ungenießbar ist. Ihr müsst die Masse solange kneten bis alles schön matschig ist.

Jetzt müsst ihr die Masse einfach wie normale Klöße in den Händen rollen.

Bevor ihr alle Knödel in den Topf mit dem Salzwasser schmeißt, bitte beachten, dass das Wasser wirklich kocht! Erst einmal zur Probe einen Knödel in das Wasser legen, bleibt dieser ganz, übrige Knödel einlegen und im offenen Topf 20 Minuten gar ziehen lassen.

Denn wenn das Wasser nicht richtig kocht, kann es sein, dass die Knödel auseinander fallen.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1 Rumpumpel
3.11.10, 10:02
Klingt gut, mach ich demnächst mal. Die Klöße müssen richtig im Wasser schwimmen, oder?
#2 Ribbit
3.11.10, 10:34
Ich schau immer, dass das Wasser nicht kocht wie Harry, sonst hab ich Angst, dass die Knödel zerfallen.

Aber kochen sollte es natürlich schon. Die Temperatur sinkt ja auch, wenn man ein paar Knödel ins Wasser gibt. Die Masse sollte übrigens nicht zu "flüssig" sein.

Wenn man die Hände immer wieder zwischendurch anfeuchtet, kann man schöne Knödel rollen.

Und in den Teig gehören für mich unbedingt noch gehackte, gedämpfte Zwiebeln. Ist aber Geschmackssache.

Ich liebe Knödel... :-D
#3
3.11.10, 10:49
Mache meine Knödel auch immer so (auch mit klein geschnittenen, in Butter angelaufenen, Zwiebeln). Gebe auch noch Majoran dazu.
Lasse dann die Masse ca. 1,5 Stunden (ja, richtig gelesen) stehen und dämpfe sie dann auch 20 Minuten weich. Sie werden dann leicht, luftig und locker....
#4
3.11.10, 11:14
@Rumpumpel: Ja. Aber wie gesagt vorher einen Knödel sozusagen als Testperson ins Wasser um zu sehn ob der Knödel nicht auseinander fällt.
#5
3.11.10, 11:21
@Ribbit: Okay so kann man das auch machen (:
Ich liebe Knödel auch ;)

Lg.
#6
3.11.10, 13:28
das ist ja wohl das letzte!!! SEMMELklöße!!! Das ist ungefähr wie brötchenknödel:)
#7 Angelina
3.11.10, 13:52
@ditsch: Na ja, was sonst?
#8
3.11.10, 16:02
Ehm was sonst ? :D stimmt. ;)

lecker.
#9
3.11.10, 17:17
@ditsch: da bin ich deiner Meinung, das heißt SEMMELKNÖDEL!
-1
#10
3.11.10, 17:36
Jawohl Semmelknödel - aber ist doch eigentlich wurscht, oder ?. Prima Rezept, bei mir kommen auch noch angebratene Zwiebelchen dazu und eventl. Semmelbrösel, sollte der Teig zu weich sein.
#11 Angelina
3.11.10, 17:52
Naja,
hier im Norden wären es dann wohl tatsächlich Brötchen-Knödel, wir sagen hier nicht Semmel:-)
Allerdings gibt es die bei mir auch, ich nehme viel Petersilie und (die dänischen) Röstzwiebeln. Das ist lecker.
#12
3.11.10, 18:38
Muss doch jeder selber wissen.
Mei mudder sagt ah immer Semmelknödel. xD
#13
3.11.10, 19:16
Um jetzt alle Leut zufrieden zu stelln,

Leckere Semmelknödel / Semmelklöße.

zufrieden.

wenigstens es schmeckt ^^
#14
3.11.10, 19:36
ich geb in den teig immer noch ein wenig zerlassene butter dazu. und mein geheimtipp: die hälfte der milch durch mineralwasser ersetzen. durch die kohlensäure werden die knödel richtig locker!
#15
3.11.10, 21:44
Okay vielen Dank, werd ich mir merken (:
#16
7.11.10, 06:40
Ich schneid noch 1-2 Laugenstangen oder ne Laugenbretzenl dazu...leggerer Geschmack
#17
7.11.10, 11:04
@hexenkessel: Cool. (:
#18
23.6.11, 20:21
hab mich noch nie getraut Semmelknödel selber zu machen, aber mit dieser Anleitung gibt´s die am kommenden WE.
Mein Göga liebt Gulasch mit Knödel...
Danke, huschelle, für dieses Rezept!
#19
27.6.11, 03:57
@hannilein: Bitte (:
#20
16.12.11, 20:13
Nach Karl Valentin heißt es "SemmelNknödelN". Das Rezept ist gut. Aber nach dem letzten Essen bei meiner Schwiegertochter in Niederbayern muss ich sagen, dass mir Kartoffelklöße besser schmecken..
#21
14.12.17, 12:14
Ich habe früher auch die Thüringer KLösse selbst gemacht. Da
kamen noch viele Verwandte zum Klöße essen. Einmal wollte ich auch pfiffig sein
und habe die Klöße „vorbereitet“. Obwohl die rohen mit den gekochten Kartoffeln gemischt waren,m sind die rohen oxydiert. Das sah nicht gerade gut aus, Blamage war fertig...&#xi1F623;



Meine Mutti hat ganz früher die Kartoffelklöße, (wenn es
denn eine große Menge war) geschwefelt. Irgendwann wurden dann die Nachteile
vom Schwefel bekannt und sie hat es gelassen. Sie war damals auch ganz schön flott im
Reiben und Ausdrücken. Dann ging es auch ohne Schwefel. Später bekam sie von
meiner Tante aus Thüringen ein „Klossweiß“. Ich denke, da war auch Schwefel
enthalten.



Jetzt für mich, eine Person, stellt sich diese Frage zum
Glück nicht mehr.



Aber es sollte hiermit der 
Hinweis auf die Oxydation sein.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen