Glänzendes Adventsgewinnspiel
Glänzendes Adventsgewinnspiel
Gewinne einen Tierliebhaberstaubsauger

Letzte Rettung für stinkende Waschmaschine

Selbst jetzt, nach über einem Monat und ca. 20 Wäschen bei verschiedenen Temperaturen (ich hatte einiges nachzuwaschen) ist der Geruch nicht zurückgekehrt.
Lesezeit ca. 2 Minuten

Liebe Leute! Ich möchte euch gerne von meiner Odyssee und deren Happy End erzählen. Alles begann vor ungefähr 2 Monaten völlig unerwartet. Ich habe wie immer meine Wäsche gewaschen und bemerkte beim Ausräumen der Maschine (ca. 10 Jahre alt) einen starken "Kanalgeruch". Leider roch auch die Wäsche und so schaltete ich das gleich Programm noch mal ein. Nach dem zweiten Waschvorgang war der Geruch noch viel schlimmer und ich entschloss mich, ausnahmsweise die "Chemiekeule" anzuwenden. Also besorgte ich mir einen Waschmaschinenreiniger bei dm, jedoch verbesserte dieser nach der ordnungsgemäßen Anwendung die Geruchssituation in keiner Weise.

In der Folge probierte ich es unzählige Male mit 95-Grad-Wäsche in Kombination mit allen Reinigern, die der Markt zu bieten hatte (sogar mit Industriereiniger, Entkalker, Geschirrspülertabs usw.). Nicht nur, dass das für die Umwelt schlecht ist, auch Erfolg brachte es keinen. Nachdem die ganze Chemie nicht geholfen hatte, versuchte ich es mit Essig, Essigessenz, , Natron, Zitronensäure, Backpulver und noch ungefähr zehn anderen Hausmitteln. Keine Chance, der Geruch war nicht wegzubringen.

Mittlerweile hatte ich schon Angst, dass die Maschine nach so vielen Hochtemperaturwäschen bald den Geist aufgeben würde. Nachdem ich beim Hersteller (Siemens) angerufen hatte und mir dieser einen Servicetechniker vorbeischicken wollte, dessen Arbeit wahrscheinlich um die 200-300 Euro kosten würde, überlegte ich mir ernsthaft, eine neue Maschine anzuschaffen. Ich habe mir sogar auf Youtube Videos angesehen, wie man eine Waschmaschine zerlegen kann, jedoch erschien mir das dann zu kompliziert, vor allem befürchtete ich, dass die Maschine nach dem Zusammenbauen undicht sein könnte. Vor einer Woche kam es mir dann wie ein Geistesblitz: Aus diversen Foren wusste ich, dass der Geruch von diversen Ablagerungen (verursacht durch Waschgels und Weichspüler) verursacht wird, die sich mit Kalk vermischen und im Behälter, in dem die Trommel schwebt, ansammeln. Wie wir wissen, muss man beispielsweise Entkalker bei hartnäckigen Verschmutzungen länger einwirken lassen, als vom Hersteller empfohlen wird.

Ich startete einen letzten Versuch: Eine halbe Flasche Calgon (ca. 300-400 ml, geht bestimmt mit anderen Marken auch) in die Einspülkammer und ein längeres Waschprogramm starten. Nachdem sich die Trommel mit Wasser gefüllt hatte, schüttete ich noch mal ca. 10 Liter Wasser mit einer Gießkanne in die Einspülkammer - so dass die Trommel bis zur Hälfte mit Wasser befüllt war. Dann ließ ich die Maschine ca. 15 Minuten ihr Programm waschen und schaltete diese dann ab. Am nächsten Morgen (Einwirkzeit ca. 10 Stunden) startete ich das Waschprogramm wieder und konnte im Wasser schon die ganze Schlacke und braune Kalkstücke sehen, die sich durch das Einwirken gelöst hatten.

Und siehe da, der Geruch war weg!! Selbst jetzt, nach über einem Monat und ca. 20 Wäschen bei verschiedenen Temperaturen (ich hatte einiges nachzuwaschen) ist der Geruch nicht zurückgekehrt.

Lange Rede kurzer Sinn: Die ganzen Maschinenreiniger bringen in so einem Fall nichts bzw. wird man nicht zur richtigen Anwendung instruiert. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das Ganze mit Zitronensäure oder Essig genauso funktioniert. Allerdings muss man da mit der Einwirkzeit vorsichtig sein, nicht dass die Säure dann das Metall angreift.

Ich weiß, die Kritiker/innen unter euch werden jetzt sagen "man sollte eine Waschmaschine sowieso alle paar Monate reinigen", aber das war mir nicht bewusst und immerhin hat meine Maschine ja doch 10 Jahre nicht gestunken.

Wie dem auch sei, ich bin froh, dass ich meine Waschmaschine retten konnte - nicht nur meiner Brieftasche, sondern vor allem der Umwelt und den Ressourcen zuliebe. Leid tut es mir nur um die ganzen Chemikalien, die ich verwendet habe und die überhaupt nicht geholfen haben.

Ich hoffe, mein Tipp hilft euch genauso wie mir.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Waschmaschinenablauf undicht, woran kann es liegen?
Nächster Tipp
Die Lösung gegen muffige Wäsche - Waschsoda
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
109 Kommentare
Dabei seit 5.2.10
1
Hallo Alex, erstmal willkommen hier bei Frag Mutti!
Wenn ich diesen Tipp lese, bin ich sehr froh, dass meine Waschmaschine nach einer gewissen Anzahl Waschgängen automatisch ein Reinigungsprogramm für sich reklamiert. Dass du so viel probiert hast und letzten Endes auf den richtigen Dreh gekommen bist - chapeau! Ich wünsche dir, dass du und deine Maschine noch viele saubere und wohlriechende Jahre miteinander verbringt ;-).
21.10.19, 19:06 Uhr
(Redaktion)
2
Auch von mir, ein herzliches Willkommen, bei Frag-Mutti! Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, deine Erfahrung als Tipp aufzuschreiben. Bestimmt kann es manch einem eine Hilfe sein. Das Problem "stinkende Waschmaschine und/oder schlecht riechende Wäsche" kennen denke ich, einige hier. ;) 
21.10.19, 19:19 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
3
Alex, also wenn ich das richtig verstehe, mit Waschpulver die Maschine sozusagen mehrere Stunden einweichen, dann noch mal Wasser nach schütten und waschen.

Insgeheim habe ich auch schon vermutet, dass sich vielleicht über der allgemeinen Wasserhöhe ein Schmierfilm bilden kann.

Meine WaMa erinnert mich ebenfalls daran, dass ich wieder mal mit erhöhter Temperatur und Vollwaschmittel waschen soll.
Da steht dann Hygieneinfo auf dem Display.
21.10.19, 19:54 Uhr
Dabei seit 25.9.19
die auch für Frösche bremst
4
Danke für deinen Bericht. Das werde ich mir ausdrucken .👍
21.10.19, 19:55 Uhr
Dabei seit 23.5.15
5
Super Tipp und für viele sicherlich nützlich. Ich benutze schon ewig keinen Weichspüler und sehr wenig Waschmittel, da ich einen Waschball habe. Zum spülen nehme ich Zitronensäure, somit hoffe ich von irgendwelcher Stinkerei verschont zu bleiben.😃
auch von mir ein herzliches Wilkommen bei Frag Mutti?
21.10.19, 20:49 Uhr
Dabei seit 11.5.07
6
Anti Kalktabs zum Waschpulver plus Essig zum Spülen und auch bei einer alten Waschmaschine ist der Geruch kein Problem. Bei uns haben wir Härte 19 im Wasser.
21.10.19, 21:32 Uhr
Ibufrofee
7
Dankee für diesen Erfahrungsbericht. Er wird entscheidend dazu beitragen, anderen diese  umweltbelastende odyssee zu ersparen. Werd ich anwenden, keine frage.
21.10.19, 23:35 Uhr
Dabei seit 23.2.16
8
Upsi was ist ein Waschball?
22.10.19, 09:25 Uhr
Dabei seit 23.5.15
9
@Anemonne: wenn man einen Waschball zur Wäsche in die Maschine legt, braucht man bei leicht verschmutzter Wäsche kein Waschmittel und bei etwas mehr verschmutzter Wäsche ganz wenig Mittel. In dem Ball sind Kügelchen, die das Wasser wohl verändern. Genaues hab ich schon wieder vergessen, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ball. Die Wäsche ist sauber, griffig und riecht nur frisch und nicht nach irgendwelchen künstlichen Düften. Wenn du googelst findest du viele Infos darüber. Ich habe einen grünen Ball für ca 20 Euro und der hält über 1000 Wäschen. Man spart Geld und tut etwas für die Umwelt.
22.10.19, 09:41 Uhr
Dabei seit 23.2.16
10
Lieben Dank Upsi.

Wo hast du deinen Waschball gekauft und wie heißt dieser?
Es gibt ja so viele,ob die alle gleich gut sind.

Kann mir das nicht vorstellen ohne Waschpulver zu waschen?

lG:
aNEMONNE
22.10.19, 10:20 Uhr
Dabei seit 23.5.15
11
@Anemonne: ich habe den Öko Waschball von Heldengrün. Bei Amazonien für 19.95 Euro
Informiere dich genau da, ob er für deine Ansprüche genügt. Wir haben selten sehr verschmutzte Wäsche, deshalb kann ich nicht sagen, ob er auch stärkere Flecken beseitigt. Kleinere und Gebrauchsflecken gehen alle weg bei mir. Mein Ball ist grün und hat obenauf einen blauen Punkt.
22.10.19, 11:11 Uhr
Dabei seit 23.2.16
12
Ich danke dir.
22.10.19, 11:57 Uhr
Brandy
13
Ich werde mir diesen Tipp bzw. die Ratschläge auch ausdrucken. Wer weiß, wann man sie mal gebrauchen kann und dann ist man froh, eine passende Lösung zur Hand zu haben.
22.10.19, 14:42 Uhr
Dabei seit 8.5.19
14
SUPER, Danke habe das selbe Problem, werde ausprobieren ????????????
24.10.19, 00:13 Uhr
Dabei seit 27.10.19
15
@Tessa_:........ nicht mit Waschmittel,sondern einer kalklösenden Substanz !!! (im Beispiel war es Calgon,liebe Tessa)
27.10.19, 07:13 Uhr
Dabei seit 30.12.18
16
Der Tipp ist gut keine Frage aber geht nicht mehr bei Waschmaschinen die in den letzten "10" ? Jahren hergestellt wurden.
außer man hat die 200€ Baumarktware gekauft. (aber ob die nach 10 Jahren noch lebt ;))

Das Problem ist das alle Waschmaschinen die wir in den letzten 10 Jahren angeschafft haben (meist 8KG 1600upm Geräte mit Schontrommel) haben Wassersensoren..
Steigt der Wasserspiegel höher als MAX (meist 2-7cm ins Bullauge rein) wird zur sicherheit abgepumpt. ;)

Somit hat man gar keine Möglichkeit mehr die Wascheffizienz mit Zugabe von Wasser zu erhöhen.. teils reichen schon 5L Wasser aus um den überlauf Sensor ansprechen zu lassen.

Aber es geht auch einfacher und schneller!
verwendet Kaffeemaschinen entkalker.
auf Basis von Milchsäure (könnt ihr direkt 80% rein auf ebay kaufen in der Literflasche)
oder Phosphorsäure (noch viel effizienter 80%)
oder Amiflu..... (das zeug von Jura)...

diese 3 Säuren lösen Kalk auf, schonen Gummi und Kunststoffe.
Essig und Zitronensäure lösen unter umständen Kalkbrocken ab und lösen sie nicht auf was zu Verstopfungen führen kann.

also Maschine an machen >90°... wenn die Maschine bereit ist also Wasser drin dann die 80% Säure rein. Menge anhand der Wassermenge in der Trommel anpassen damit es ca. eine 15-20% Lösung gibt... (wasserstand im genutztem Programm merken und in leerer waschamaschine durch befüllen mit Messbecher herausfinden) dann sollte eine Stunde einwirken ausreichen damit alles an Kalk gelöst wurde.
27.10.19, 07:30 Uhr
Dabei seit 27.10.19
17
Hallo bigm,
 vielen Dank für deinen tollen Tipp. Meine Freundin hat das gleiche Problem und weiß dem nicht Herr zu werden. Selbst ihre Wäsche riecht danach. Ich werde den Tipp sofort an sie weiterleiten.
👍
27.10.19, 07:37 Uhr
Dabei seit 6.1.19
18
Auch ich danke für diesen Tipp,kann ja vieleicht auch mir mal passieren.
Aber wie ich weiß, soll es vom zu hohen dosieren der Waschmittel kommen. Diesen Tipp kann man nur wärmstens weiter empfehlen.
Danke
27.10.19, 08:49 Uhr
Dabei seit 4.7.18
19
Das Problem an sich entsteht meines Wissens nach meistens dadurch, daß heutzutage fast nur mit Niedrigtemperaturen gewaschen wird! Dadurch "versiffen" die Waschmaschinen mit der Zeit und es entsteht dieser schlimme Geruch. Also einfach mal zwischendurch mit hoher Temperatur waschen, dann passiert das garnicht erst!
27.10.19, 08:56 Uhr
Dabei seit 6.6.17
20
Echt gut! vielen Dank für den Tipp!
27.10.19, 09:00 Uhr
Dabei seit 27.10.19
21
Super Tipp von dir? Bemerkung noch am Rande weil ich es immer wieder lese... Mir hat ein Monteur ( repariert seit 30 Jahren) bei unser 8 Jahre alten Bosch gesagt " nehmen Sie kein Essig und erst recht keine Essigessenz" auf Dauer greift das die Maschine an. Zitronensäure ist hier die bessere Wahl. 
27.10.19, 09:32 Uhr
Dabei seit 22.9.19
22
Das haste fein geschrieben , Anwendung ist so logisch, werde ich auch Testen. Danke für den Tipp.
27.10.19, 09:33 Uhr
Dabei seit 28.5.11
23
Eine Frage: ich fand die Erklärung toll !! Aber: ich habe auch schon sehr oft gelesen, dass Tabs für Geschirrspülmaschinen (alleine in der Waschmaschine) auch alles sauber machen und nachher alles gut duftet. Kennt das (und die Richtigkeit) auch jemand ? Ich fände es einfacher.....
27.10.19, 10:08 Uhr
Dabei seit 21.2.16
24
Überwiegend pulver verwenden, flussensieb regelmäßig reinigen, zujedem waschgang bei sehr hartem Wasser entkalker verwenden, dann sollte das problem erst gar nicht entstehen. 
27.10.19, 10:13 Uhr
Dabei seit 31.7.16
25
👍👍  klasse vielen Dank 
27.10.19, 10:37 Uhr
Dabei seit 31.7.16
26
@Asjasfrauchen:  hab letztns im Fernsehn gesehn, mal soll alle 6 Monate die Maschine reinigen
27.10.19, 10:38 Uhr
Arjenjoris
27
@Opernfreundin: Genau das mache ich. Und das lasse ich mir auch nicht ausreden, wegen den paar Cent Ersparnis.

Wie jetzt, doch kein Essig? Jetzt bin ich vor ner Weile extra von Weichspüler auf Essig umgestiegen.
27.10.19, 10:50 Uhr
Dabei seit 4.7.18
28
@Arjenjoris:
Zum Essig kann ich Dir nichts sagen, ich verwende ihn nicht in der Waschmaschine. Allerdings habe ich auch mal gehört, daß man zum Entkalken bei Kaffeemaschinen lieber Zitronensäure nehmen soll, daß gilt dann vielleicht auch bei Waschmaschinen?
27.10.19, 12:37 Uhr
Dabei seit 27.8.14
29
Wenn nichts mehr hilft , kann man auch mal den Abwasserschlauch abmachen und den ausspülen . Da setzt sich auch gerne Schmodder fest .
27.10.19, 16:04 Uhr
Dabei seit 28.10.19
30
Wie kann man es anstellen, wenn man in einem Mietshaus wohnt, wo 6 Parteien abwechslungsweise waschen, sich aber überhaupt nicht drum kümmern, ob die Maschine sauber hinterlassen wird oder nicht. Ich muss jedes Mal zuerst alles reinigen, wenn ich alle 2 Wochen Waschtag habe, da meine Vorgängerinnen, trotzdem alles angeschrieben steht, weder Waschmaschine noch Trockner wirklich sauber hinterlassen. Mir ist es echt langsam verleidet, als Einzige ständig um Dinge besorgt zu sein, für die eig. der Hauswart zuständig wäre und die übrigen Nutzerinnen eben einfach nur "benutzen". Wegziehen kommt im Moment nicht in frage aus fin. Gründen. Über ein paar Anregungen würde ich mich freuen 😘
28.10.19, 00:19 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
31
@Simon's Cat: Da musst Du wohl durch.
Einfach alle zwei Wochen die zwei Maschinen reinigen und fertig...
28.10.19, 11:15 Uhr
Dabei seit 28.10.19
32
Wichtig ist auch veganen Weichspüler  z.B. von Frosch oder Ecover ,zu benutzen, damit sich keine tierischen Fette in der Maschine ablagern. Unbedingt regelmäßig die Waschmittelschublade reinigen, da sammelt sich auch einiges an.
28.10.19, 11:18 Uhr
Dabei seit 4.7.18
33
@Simon's Cat:
Das einzige, was mir einfällt wäre, immer mit einer 60 Grad Wäsche anzufangen, da gehen die meisten Keime schon weg. Du könntest auch vorsichtshalber einen Hygienespüler verwenden! Was den Trockner angeht, habe ich keine Idee, falls Du einen Balkon hast, könntest Du ja draussen trocknen. - Gibt es denn keine Möglichkeit, sich eine eigene Waschmaschine in die Wohnung zu stellen? Mir wäre es zu wenig, nur alle 2 Wochen waschen zu können.
28.10.19, 14:36 Uhr
Dabei seit 4.7.18
34
@Sabitre61:
Ich halte das für übertrieben! Wenn man nicht nur mit Niedrigtemperaturen wäscht, setzt sich auch so leicht nichts in der Maschine fest.
28.10.19, 14:38 Uhr
Dabei seit 27.8.14
35
@Opernfreundin:
iich vermute mal , es geht hier in dem letzten Kommentar darum , dass die beiden Maschinen von außen "pekig" sind und man sich schütteln muss , die überhaupt anzufassen.....hatte zwar noch nie das unzweifelhaften Vergnügen in einem Waschkeller waschen zu müssen , lebte aber lange Jahre in einem Mehrfamilienhaus mit oft wechselnden Bewohner.....
28.10.19, 14:47 Uhr
Dabei seit 28.10.19
36
@Opernfreundin: Was hälst du für übertrieben?
28.10.19, 14:53 Uhr
Dabei seit 4.7.18
37
@Sabitre61:
Ich halte einen veganen Weichspüler für übertrieben !
28.10.19, 14:55 Uhr
Dabei seit 28.10.19
38
@Opernfreundin: Ich nicht, ich möchte keine tierischen Fette in meiner Waschmaschine oder Kleidung haben
28.10.19, 14:58 Uhr
Dabei seit 23.5.15
39
@Sabitre61: 👏👍👍👍
28.10.19, 15:31 Uhr
Dabei seit 4.7.18
40
@Sabitre61:
Ok, wenn Du Veganerin bist, jeder wie er möchte! Ich habe das nur auf die tierischen Fette bezogen, die sich in der Waschmaschine ablagern könnten, und das passiert nicht, wenn man mal zwischendurch eine 60 Grad Wäsche macht, das hatte ich gemeint!
28.10.19, 15:53 Uhr
Dabei seit 4.7.18
41
@Schnuff:
Das ist natürlich eklig und rücksichtslos! Da muß man dann vorher einmal mit Sagrotan drüber, anders gehts dann nicht! Ich hatte nur kurze Zeit das"Vergnügen", meine Waschmaschine teilen zu müssen, aber zum Glück waren meine Nachbarn ordentliche Leute!
28.10.19, 15:56 Uhr
Dabei seit 21.2.16
42
@Simon's Cat: kein platz für eine eigene kleine Waschmaschine? 
28.10.19, 21:17 Uhr
Dabei seit 4.7.18
43
@Bauxip:
Hatte ich auch schon gefragt, leider kam bisher keine Reaktion.
28.10.19, 21:45 Uhr
Dabei seit 28.10.19
44
Zu den Tips mit Essig oder Essigsäure entkalken, sollte man tunlichst vermeiden, unser Bekannter ist Techniker bei Siemens und der sagte uns, dass es zwar der Trommel nichts ausmacht, da die aus Edelstahl sind, aber die Dichtungen, sind aus Gummi und die überleben ein Entkalken mit Essig oder Essigsäure nicht und dann hat man das Malheur, weil die Maschine dann undicht wird und Wasser verliert gilt im übrigen auch für Kaffeemaschine, Vollautomaten Bügeleisen usw.
28.10.19, 22:42 Uhr
Dabei seit 15.10.19
45
@Tessa_: liebe tessa, nicht mit waschpulver sondern mit calgon :)
29.10.19, 11:10 Uhr
Dabei seit 15.10.19
46
liebe leute, es freut mich, dass mein tipp so regen anklang gefunden hat und ihr eure erfahrungen so intensiv austauscht :) wie gesagt, bei mir hat es gut funktioniert und ich werde es bestimmt nicht mehr verabsäumen, meine maschine einmal monatlich mit 90 grad durchzuwaschen und alle paar monate eine reinigung durchzuführen. zudem versuche ich jetzt ganz auf waschgels zu verzichten
29.10.19, 11:13 Uhr
Dabei seit 15.10.19
47
@Sabitre61: du hast absolut recht! ich lebe vegetarisch, aber mein gesamter haushalt ist vegan. die produkte von frosch sind sehr empfehlenswert, meine mutter benutzt diese schon seit ihrer markteinführung 1986 und ich auch seit ich meinen eigenen haushalt führe :)
29.10.19, 11:16 Uhr
Dabei seit 15.10.19
48
@Simon's Cat: ich würde mich bei der hausverwaltung beschweren und zwar massiv... sollte diese nichts unternehmen wollen, bleibt nur, sich zu überlegen, ob man eventuell in der eigenen wohnung einen platz für eine waschmaschine findet. eine bekannte von mir hat auch eine sehr kleine wohnung und ihre waschmaschine steht auf dem balkon, gut eingepackt in porozell. ich komme aus dem süden österreichs und -20 grad im winter sind bei uns nicht selten. die waschmaschine steht seit über 10 jahren auf dem balkon und ist noch nie eingefroren. vielleicht wäre das eine alternative?
29.10.19, 11:20 Uhr
Dabei seit 15.10.19
49
@chrima2: das habe ich probiert und ich bin mir sicher, dass es bei waschmaschinen funktioniert, die nicht so verschmutzt sind, wie meine ^^ bei mir hats aber wie gesagt leider nicht funktioniert
29.10.19, 11:21 Uhr
Dabei seit 15.10.19
50
@bigm: ich würde das problem einfach umgehen, indem ich calgon in die maschine gebe, ein 60-grad-programm starte, kurz laufen lasse und dann die maschine einfach ausschalte. dann gibst du einfach heißes wasser in eine gießkanne und schüttest es in das waschmittelfach, eben so lange, bis der wasserstand die hälfte der trommel erreicht hat. dann einfach einwirken lassen und nach 24 stunden abpumpen
29.10.19, 11:30 Uhr
Dabei seit 27.8.14
51
@Simon's Cat:  #30 : es gibt ganz schmale WaMa's , meist von oben zu befüllende .  Vielleicht hast Du im Bad oder Küche dafür ein Plätzchen übrig ? Meine steht auch im Bad und vorher in der anderen Mietwohnung in der Küche . Habe aber eine mit Bullauge .
29.10.19, 11:33 Uhr
Dabei seit 28.10.19
52
@Opernfreundin: ich bin keine Veganerin, möchte aber trozdem keine tierischen Rückstände in unserer Maschine und Kleidung haben.
29.10.19, 11:42 Uhr
Dabei seit 4.7.18
53
Ich möchte nur noch anmerken, daß die Waschmaschine meiner Nachbarin auch gestunken hat. Sie hat mir selbst erzählt, daß sie noch nie wärmer als 40 Grad gewaschen hat! Also, da muß doch ein Zusammenhang bestehen.....
29.10.19, 18:35 Uhr
Dabei seit 4.7.18
54
@Simon's Cat:
Hallo, leider meldest Du Dich garnicht mehr! Schade, haben Dir die Antworten nicht zugesagt, oder hast Du momentan keine Zeit? Schließlich hast Du doch einige Vorschläge bekommen.
30.10.19, 11:31 Uhr
Dabei seit 10.4.15
55
#47 Alex

....die Produkte von Frosch sind sehr empfehlenswert .......

dem widerspreche ich .
31.10.19, 11:58 Uhr
Dabei seit 10.4.15
56
Zum Tipp :
Ich bin davon überzeugt , daß man dieses Problem vermeiden kann , wenn man regelmäßig Waschprogramme mit hohen Temperaturen wählt , das Waschmittelfach sauber hält , die Waschmaschine offen läßt und ganz wichtig - möglichst auf Flüssigwaschmittel verzichtet.
31.10.19, 12:16 Uhr
Dabei seit 4.7.18
57
@DaCapo:
Da scheinst Du wohl recht zu haben. Ich habe mich gerade mal schlau gemacht und gelesen, das im aktuellen Test das Vollwaschmittel von Frosch herabgestuft worden ist! Und zwar von "gut" auf "befriedigend". Das baut nicht gerade Vertrauen auf .....
31.10.19, 12:51 Uhr
Dabei seit 10.4.15
58
Opernfreundin # 57 :
Ich bin da nur "zufällig" drauf gestoßen .
Ich habe Schuppenflechte und dementsprechend achre ich auf meine Reiniger (mit Handschuhen kann ich irgendwie nicht ) .
Dachte daher , mit diesen Produkten wäre ich gut bedient .
Das Gegenteil war der Fall .Vom Orangenreiniger bekam ich eine satte Allergie (übrigens von keinem anderen Reiniger , anderer Marken).
Nun mag man natürlich sagen, daß ist ein Einzelfall - nur bin dannauf Einträge gestoßen , in denen gerade dieser "Öko" Reiniger ganz schlecht wegkommt , da ganz schlecht abbaubar - obwohl er so "natürlich" ist .....
Hier sitzt man wohl wieder - wie so oft - einer exzellenten Werbestrategie auf.....
31.10.19, 13:04 Uhr
Dabei seit 27.8.14
59
@DaCapo: oh Du auch ? Willkommen im Club.....
Denke aber auch , dass man diese Wassersparprogramme nur ab und zu anwenden sollte . Wenn der Dreck nicht richtig weg gespült wird , fängt's auch das stinken an
31.10.19, 13:19 Uhr
Dabei seit 4.7.18
60
@DaCapo:
Ja, darum bin ich auch immer so mißtrauisch. Viele meinen, wenn "öko" oder "bio" draufsteht, ist die Welt in Ordnung! Dem ist aber leider nicht so, und ab und zu ist das Waschmittel vom Discounter garnicht so schlecht, wie man immer meint.
31.10.19, 13:20 Uhr
Dabei seit 27.8.14
61
@Opernfreundin: ich z.B. benutze sehr oft das Sunil .
Vermute mal "Bio oder öko" soll den Käufern ein gutes Gewissen einreden . Wer wirklich Bio waschen will , kann auf Efeublätter oder Kastanien ausweichen .
31.10.19, 13:26 Uhr
Dabei seit 19.1.15
62
@DaCapo #56: genau! ... und Waschpulver sehr sparsam verwenden. Kritische Flecken kann man gezielt vorbehandeln mit Gallseife (gibt es als Seifenstück) oder Waschsoda (gibt es als Pulver). Und, wie der Tippeinsteller empfiehlt, den Waschgang zwischendurch auf Pause stellen, wenn das Wasser gerade warm ist. Dann weicht alles besser ein und das Mittel wird besser ausgenutzt.
31.10.19, 13:53 Uhr
Dabei seit 4.7.18
63
@Schnuff:
Na, dann viel Spaß beim Pflücken und Sammeln......
31.10.19, 14:02 Uhr
Dabei seit 27.8.14
64
@Opernfreundin: ich nicht .
31.10.19, 14:46 Uhr
Dabei seit 4.7.18
65
@Schnuff:
Alles klar, war auch nur Spaß!
31.10.19, 15:02 Uhr
Dabei seit 27.8.14
66
@Opernfreundin:  alles gut .
31.10.19, 16:00 Uhr
Dabei seit 15.10.19
67
Ich habe trotzdem sehr gute Erfahrungen damit gemacht und für mich ist von oberster Priorität, dass die Produkte, die ich verwende, vegan sind.
31.10.19, 16:02 Uhr
Dabei seit 15.10.19
68
@alle: danke für eure kommentare! ich bin der meinung, dass jede/-r hier das recht hat, ihre/seine meinung und erfahrung kundzutun, also bitte lasst doch den sarkasmus und die zynischen bemerkungen... ich freue mich, wenn mein tipp ein paar von euch geholfen hat oder noch helfen wird. welches waschmittel, welche reinigungsmittel oder was auch immer jemand verwendet, ist in diesem fall unerheblich. wir sind doch alle erwachsene menschen und ich finde es toll und wichtig, wenn sich jemand gedanken über alternativen macht - tu ich dies ja auch. wir treffen unsere entscheidungen nach erfahrungen, traditionen und nicht zuletzt nach gesellschaftlichen normen, deshalb ist auch weder jemand zu verurteilen, der seine wäsche mit kastanien wäscht, noch jemand, der lieber auf chemie zurückgreift... also bitte akzeptiert doch einfach die meinung der anderen in diesem forum... dann macht das schreiben und lesen auch mehr spaß ?
31.10.19, 16:10 Uhr
Dabei seit 27.8.14
69
@Alex281088281088: ganz genau ! Du hast es auf den Punkt gebracht .
31.10.19, 16:17 Uhr
Dabei seit 4.7.18
70
@Alex281088281088:
Ich glaube nicht, daß Schnuff hier jemanden beleidigen wollte, ich übrigens auch nicht! Es war nur eine kleine Ironie, weil die Produkte von Frosch anscheinend auch nicht einwandfrei sind. Legt doch bitte nicht jedes Wort auf die Goldwaage, von mir aus könnt ihr probieren, mit Ostseewasser zu waschen, wenn es funktionieren sollte, laßt es mich wissen. ......
31.10.19, 17:03 Uhr
Dabei seit 27.8.14
71
@Opernfreundin:  wenn ich was schreibe , bleibe ich meist sachlich und stehe über wütenden Kommentare.....
31.10.19, 17:37 Uhr
Dabei seit 4.7.18
72
@Schnuff:
Ich glaube nur, daß manche hier echt ein wenig zu empfindlich sind! Ein bischen Kritik muß man, meiner Meinung nach, schon ertragen können. Manchmal ist es mir auch ein bischen zuviel, und ich muß zugeben, daß ich dann auch mal ein bischen ironisch werden kann......
31.10.19, 19:23 Uhr
Dabei seit 27.8.14
73
@Opernfreundin: 👍
31.10.19, 19:33 Uhr
Dabei seit 13.12.19
74
Also bei mir riecht  weder die Waschmaschine noch ein Toplader.Wichtig ist: Nach jeder Wäsche 
die Tür/Klappe offen lassen damit die letzte Feuchtigkeit verschwindet.Schon lange benutze ich ausserdem nicht mehr diese Extrafächer f.d. waschmittel,die schimmeln nach einiger Zeit,kein Wunder wenn da nie Luft drankommt.Ich schütte mein Waschpulver gleich zur Wäsche hinzu,ebenso halte ich eine Vorwäsche für überflüssig.Bei meinem Toplader bleibt die Klappe 
stets offen,da riecht gar nichts.Entkalker braucht man auch nicht,der ist meist bei denWaschmitteln  mit dabei.Zumindest bei Waschpulver.Meine Wäsche riecht grundsätzlich immer frisch.Dies mein Tipp.
13.12.19, 18:17 Uhr
Dabei seit 30.1.19
75
meine Waschmaschiine hat auch noch nie gerochen. Allerdings wasche ich auch relativ oft bei 95°: z.B. Unterwäsche, welche bei uns grundsätzlich aus Baumwolle besteht, Geschirrtücher, Handtücher, weiße Spannbetttücher............ An der Türe des Schrankes, wo das Waschpulver drin ist, hängt an der Innenseite ein Zettel, wo ich immer das Datum eintrage, wann ich die Waschmaschine gereinigt habe. (Dasselbe auch bei der Spülmaschine). Diese Reiniger habe ich auch immer auf Vorrat. Ich kaufe sie nähmlich dann, wenn sie im Sonderangebot sind und dann gleich eine Ration für cca 1Jahr.Bei der WM lasse ich das Reinigungsprogramm so alle 3 Monate laufen. Und die Tür ist ständig einen Spalt offen . Nach dem Waschen nehme ich die Lade für das Waschmittel raus, spüle sie aus und trockne sie ab.
Meistens befindet sich auch darunter ein Rest von Waschpulver, welcher dann auch entfernt wird. Ausserdem nehme ich sowohl zum bei der WM als auch beim Geschirrspüler 
grundsätzlich nur Pulver her.
13.12.19, 23:37 Uhr
Dabei seit 4.7.18
76
@sabine24:
Die Schublade für Waschmittel wird bei mir nach dem Waschen rausgezogen, so kann sie keinen Schimmel ansetzen. Ab und zu nehme ich sie ganz raus und spüle sie mit im Geschirrspüler, das funktioniert einwandfrei! Waschmaschinentür nach dem Wachen geöffnet lassen ist für mich selbstverständlich.
14.12.19, 08:55 Uhr
Dabei seit 4.7.18
77
@flowerman:
Ab und zu mal bei 95 Grad waschen ist ok. Wenn man es fast ständig macht, halte ich das für unnötige Energieverschwendung!
14.12.19, 08:56 Uhr
Dabei seit 30.1.19
78
@Opernfreundin: "Jedem Tierchen sein Plesierchen"
14.12.19, 15:18 Uhr
Dabei seit 31.3.20
79
Hallo 

Toll dass du’s doch noch hinbekommen hast, denn ältere Geräte sind ja meist robuster als die neueren. Ich hatte auch das Problem mit dem Kanalgeruch und die Wäsche stinkt ja dann wirklich extrem wenn man das mal erlebt. Ich habe zum Glück etwas gefunden dass ich bei jeder Wäsche dazu gebe und somit generell vor Verkalkung und div Ablagerungen schützt und es nicht mehr passiert. Das schlimmste was ich rausgefunden habe sind die Weichspüler die aus tierischem fett produziert werden die verschmieren alles. 

Deshalb benutze ich keinen Weichspüler mehr ... und zu jeder Wäsche eine Kappe bleach zur Vorbeugung da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben. Deine Variante ist sicher auch super — aber mir etwas zu aufwändig.

Alles liebe A.
31.3.20, 12:07 Uhr
Dabei seit 30.1.19
80
@Schalli78: Was bitte ist "bleach" ?🙈
31.3.20, 12:17 Uhr
Dabei seit 31.3.20
81
Hallo flowerman

Ist ein Pulver dass sauerstoffbleichmittel enthält und ist biologisch abbaubar.
Ich verwende nur das für die Maschine oder um Silberschmuck wieder glänzend zu machen oder teehäferl zu reinigen. Ich liebe es. 
31.3.20, 12:29 Uhr
Dabei seit 30.1.19
82
@Schalli78: Danke
31.3.20, 14:56 Uhr
Dabei seit 16.4.20
83
Vielen Dank! Nun habe ich das Problem auch. Eine Frage!
Welches Calgon nehme ich?  Wasserenthärter oder gegen kalk und Schmutz?

Vielen Dank noch einmal!
16.4.20, 11:40 Uhr
Dabei seit 16.4.20
84
Vielen Dank!
Welches Calgon soll ich nehmen?
Wasserenthärter oder gegen Kalk und Schmutz?

Vielen Dank!
16.4.20, 17:00 Uhr
Dabei seit 4.7.18
85
@sabine24:
Auch wenn Du das Waschmittel nicht in das Fach tust, fließt da trotzdem das Wasser durch! Man darf einfach nicht vergessen, das Waschmittelfach nach dem Waschen auch zu öffnen!
16.4.20, 17:41 Uhr
Dabei seit 4.7.18
86
@lidialand:
Ich bin mir nicht so sicher, ob man Calgon wirklich braucht! Zumindest da, wo das Wasser weich ist, muß man es mit Sicherheit nicht benutzen. Mach Dich schlau, wie bei Dir die Wasserhärte ist!
16.4.20, 17:44 Uhr
Dabei seit 15.6.20
87
Hallo Alex. Ich habe das selbe Problem wie du auch. Die Wäsche (vor allem die schwarze) riecht echt schlimm, so mufig nach Kanalisation. Nur leider habe ich den Geruch mit deinem Tipp nicht wegbekommen. Hätte irgendjemand ein Tipp für mich? Bei mir hat das so ungefähr vor 4-5 Monaten angefangen und habe schon alles mögliche probiert. Es ist schon so weit gekommen das meine Arbeitskollegen sich darüber unterhalten. Bitte dringend um irgendein tipp
15.6.20, 18:29 Uhr
Dabei seit 4.7.18
88
@Agent 007: Ich kann jetzt anhand der vielen Beiträge nicht nachvollziehen, was Du bereits ausprobiert hast! Entweder Spülertab oder Zitronensäure bei mindestens 60 Grad, besser 90 Grad, aber o h n e Wäsche durchlaufen lassen. Hast Du das Flusensieb mal kontrolliert? Da setzt sich gerne viel Dreck fest, und wenn sich das staut, wird die Maschine das nicht mehr richtig los. Zu- und Ablaufschlauch mal abnehmen und "durchpusten", sprich durchspülen. Falls Du in einer Gegend mit sehr kalkhaltigem Wasser wohnst, viellicht doch mal Calgon verwenden, da habe ich aber keine Erfahrungen. Ich habe es noch nie benutzt, da unser Wasser ganz prima ist.
15.6.20, 19:54 Uhr
Dabei seit 15.6.20
89
Zu und ablaufschlauch werde ich mal durchspülen aber alles andere was du geschrieben hast hab ich schon ausprobiert.
15.6.20, 22:37 Uhr
Dabei seit 15.6.20
90
@Opernfreundin auch das leider ohne Erfolg. Mir fällt echt nichts mehr ein was dazu führen kann. Habe auch ne neue waschmaschine dafür mal geholt weil ich dachte das liegt an der, tat es aber offensichtlich nicht.
17.6.20, 04:12 Uhr
Dabei seit 30.1.19
91
@Agent 007: stinkt die Wäsche eigentlich ständig oder nur bei´m Bügeln?
17.6.20, 10:54 Uhr
Dabei seit 4.7.18
92
@Agent 007: Das habe ich jetzt nicht ganz verstanden, trotzdem habe ich noch ein- oder zwei Ideen: Hast Du die Gummidichtung am Bullauge mal gereinigt, auch da setzt sich gerne eine recht unappetitlich Masse fest, wenn man nicht regelmäßig wischt. Dann kannst Du noch das Flusensieb reinigen, wenn das verstopft ist, wird die Maschine auch den Dreck nicht mehr los. LG von der Opernfreundin
17.6.20, 12:35 Uhr
Dabei seit 15.6.20
93
@flowerman am Anfang nur nachdem man die Klamotten aufgehangen hat haben die angefangen zu stinken. Wenn sie in Berührung mit Schweiß kamen wars dann komplett zum kotzen. Jetzt stinken sie wenn man sie schon aus der Waschmaschine holt.
17.6.20, 14:08 Uhr
Dabei seit 15.6.20
94
@Opernfreundin Gummisichtung kann ich mal reinigen. Mit essig oder? Flusensieb reinigen ist doch nur aufmachen und mit nem Tuch wischen oder? Woran merke ich das es verstopft ist?
17.6.20, 14:12 Uhr
Dabei seit 30.1.19
95
@Agent 007: Bei mir hat nähmlich nur eine Männerjogginghose gestunken, uzw nur bei´m Bügeln. Die andere Wäsche, vo´m selben Waschgang war ok.
Da ich der Meinung war, dass das am Material lag, habe ich sie entsorgt. Seitdem ist Ruhe.
17.6.20, 14:12 Uhr
Dabei seit 15.6.20
96
@flowerman ok. Du meinst ich soll alle Klamotten wegschmeißen und mir komplett neue holen? Ich hab halt Angst da die Waschmaschine auch danach riecht, das sie dann die neuen Klamotten auch damit ansteckt.
17.6.20, 14:16 Uhr
Dabei seit 4.7.18
97
@Agent 007: LIeber nicht mit Essig an die Gummidichtung rangehen, das könnte die Gummidichtung angreifen und porös machen. Versuche für den Anfang einen Allzweckreiniger. Das Flusensieb kannst Du ganz leicht öffnen. Manchmal ist es mit Fusseln u. ä. verklebt. Wenn es ganz schlimm es, funktioniert manchmal das gesamte Waschprogramm nicht mehr richtig, habe ich selbst schon erlebt! PS: Ich glaube nicht, daß Du Deine gesamten Klamotten wegwerfen mußt.
17.6.20, 14:31 Uhr
Dabei seit 15.6.20
98
@Opernfreundin flusensieb mache ich oft auf und es ist immer sauber.
17.6.20, 14:38 Uhr
Dabei seit 4.7.18
99
@Agent 007:
Gib mal auf you tube "stinkende Waschmaschine reinigen" ein, da sind noch viele Tips, die Du nachlesen kannst !
17.6.20, 14:43 Uhr
Dabei seit 27.8.14
100
Ich weiß jetzt nicht womit Du wäschst . Habe oft gelesen dass es am Waschgel liegen soll . Wenn dem so ist , versuch mal Pulver . Ich nehme für fast alles Pulver . Nur für schwarze Sachen Gel weil es da unschöne weiße Streifen geben kann , wenn es ausversehen zuviel Pulver war .
17.6.20, 14:45 Uhr
Dabei seit 30.1.19
101
@Schnuff: Ich wasche alles mit Pulver.Diese pads, oder wie die Dinger heißen habe ich noch nie hergenommen., denn erstens kann man mit dem Pulver besser dosieren,zweitens ist das günstiger und drittens vielleicht stinkt ja auch dieses Plastik so.
Ausserdem gebe ich bei jedem Waschgang auch Soda mit rein.
@Agent 007: Die ganze Wäsche würde ich an Deiner Stelle nicht gleich wegwefen.
Stinkt denn auch die andere Wäsche oder nur, wie von Dir erwähnt, die dunkele
17.6.20, 17:20 Uhr
Dabei seit 15.6.20
102
@flowerman Auch die anderen ja aber bei den schwarzen ist es am schlimmsten
17.6.20, 18:59 Uhr
Dabei seit 4.7.18
103
Ich habe Dich noch garnicht gefragt, wie alt Deine Waschmaschine eigentlich schon ist. Vielleicht würde sich doch ein Neukauf lohnen? Lies auch bitte nochmal bei you tube nach, da sind Tips wie Natron und Soda usw. Wenn alles nicht hilft, würde ich in Erwägung ziehen,  das Teil tatsächlich entsorgen, was besseres fällt mir jetzt auch nicht mehr ein, tut mir leid!
17.6.20, 19:37 Uhr
Dabei seit 30.1.19
104
@Agent 007: Probier doch mal und wasch ein schwarzes Stück mit der Hand im Waschbecken.
Dann weisst Du, gleich wer der Übeltäter ist.
18.6.20, 20:13 Uhr
Dabei seit 15.6.20
105
@Opernfreundin Die müsste jetzt 3 Monate alt sein. Wie ich schon vorher erwähnt habe hatte meine letzte auch diesen Geruch und ich dachte es lag an ihr. Jetzt bei der neuen hat es nach ungefähr 2 Monaten wieder angefangen
21.6.20, 21:17 Uhr
Dabei seit 15.6.20
106
@flowerman werde ich mal versuchen danke
21.6.20, 21:17 Uhr
Dabei seit 4.7.18
107
@Agent 007: Wenn die Maschine noch so neu ist, könnte man vielleicht was über die Garantie machen. Ich würde das auf jeden Fall mal versuchen!
22.6.20, 09:32 Uhr
Dabei seit 23.8.20
108
Super geholfen! Mega Tipp!
23.8.20, 17:45 Uhr
Dabei seit 24.1.18
109
Wow mega Tipp! Werde ich gleich mal probieren 🤗
Haben erst seit kurzen eine neue WaMa, unsere alte war leider kaputt, und man will natürlich, dass die so lange wie nur möglich hält und werde die jetzt auch alle paar Monate oder einmal im Jahr so reinigen! Ich glaube das mit dem Einwirken bringt schon echt was... ist ja auch klar wenn, wie bei dir, die Waschmaschine schon mehrere Jahre aufm Buckel hat. Freut mich für dich, dass du dich so vor einem Neukauf retten konntest
LG
21.10.20, 16:07 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen