Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Osterzopf rund geflochten

Der rund geflochtenen Oster-/Hefezopf ist ein hervorragendes Gebäck zu Ostern.
5

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Der klassische Hefezopf wird wie die Zöpfe kleiner Mädchen geflochten. Das ist leicht. Geht das auch in rund und wie flechtet man das? Ja, das geht, und zwar genauso schnell wie beim klassischen Zopf, wenn man den Trick mit dem Uhrzeigersinn kennt.

Sonntags gab es bei Oma immer Hefezopf. Auch zu Ostern durfte der nicht fehlen. Dann wurde aber mit der Form experimentiert. Mal gab er den klassischen Zopf kreisförmig zum Kranz zusammengelegt oder er wurde mit einer anderen Flechtmethode zu einem runden süßen Brot geformt. Wie das geht? Mit vier anstatt drei Strängen, die einmal entgegen und einmal im Uhrzeigersinn geflochten werden. Dazu den Hefeteig nach diesem Rezept oder eurem eigenen zubereiten.

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g weiche Butter
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Zubereitung

Hefezopf-Teig zubereiten

  1. Milch, Butter, Zucker und Vanillezucker in einem leicht erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  2. Die Hefe in die lauwarme Masse bröseln, sowie Eier und Salz dazugeben.
  3. Das Mehl dazu geben und die Masse mit einem Rührgerät oder von Hand zu einem Teig kneten.
  4. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.

Hefezopf rund flechten – so geht's

Ist der Hefeteig schön gegangen, dann wird er zuerst geknetet, anschließend in vier gleich große Kugeln (ca. 270 bis 280 g) aufgeteilt und zu ca. 40 cm langen Strängen gerollt. Zwei der Stränge, auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte, nebeneinander auslegen. Die Teigenden zeigen nach unten und oben. Die beiden anderen Teigrollen werden von links nach rechts in der Mitte zu einem Kreuz zusammengeflochten.

Die Teigstränge werden auf einer mit Mehl Arbeitsfläche oder Backpapier zu einem Kreuz geflochten.

Dabei einen Strang erst über den ersten dann unter den zweiten senkrecht liegenden Strang legen. Die letzte Teigrolle darüber entgegengesetzt, also erst unter den ersten und dann über den zweiten Strang legen.

Flechten im Uhrzeigersinn

Dann unten links mit dem Flechten beginnen und immer den jeweils unten liegenden Strang entgegen des Uhrzeigersinns über den anderen rechten Strang legen. Dann dasselbe allerdings jetzt im Uhrzeigersinn wiederholen. Die Enden unter das runde Brot schieben und andrücken. Sind die Stränge zu lang, kann man auch eine weitere Runde entgegen dem Uhrzeigersinn flechten und erst dann die Enden unter den runden Hefezopf schieben.

Die Teigstränge werden abwechselnd im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn geflochten.

Zu Beginn wirkt das Flechten noch etwas verwirrend. Hat man es aber einmal selbst ausprobiert, dann geht das anschließend genauso schnell wie das Flechten eines herkömmlichen Zopfes. Wer mag, kann den Zopf mit etwas lauwarmer Milch oder Eigelb bestreichen. Den Hefezopf bei 180° Umluft ca. 40 Minuten backen.

Optional kann man den fertig geflochtetenen Osterzopf mit lauwarmer Milch oder Eigelb bestreichen.Der kreisförmige Osterzopf ist eine tolle Alternative zum klassischen Zopf.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

1 Kommentar

Kostenloser Newsletter