Pflaumen Chutney

Pflaumen-Chutney

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Pflaumen- oder Zwetschgen-Chutney, schnell zubereitet und super lecker - da hat man auch noch im Winter etwas Leckeres.

Zutaten:

Ca. 1 kg Zwetschgen, es müssen nicht unbedingt die übersüßen sein
1 mittelgroße rote Zwiebel
5 EL Wasser
2 gestrichene EL dunklen Balsamico-Essig
3 EL Portwein
4 EL brauner Zucker
1 Loorbeerblatt
1 Stückchen Ingwer
1 kleine Knoblauchzehe
1 Sternanis
1 kl. Stück Zimt
1 Nelke
3 Pimentkörner
Prise Chili
Abgeriebene Schale von einer Zitrone oder Orange.
Von der Orange kann man auch noch die Orangenfilets (enthäutet) dazu nehmen.

Zubereitung:

Die Pflaumen entkernen und längs in ca. 6 Spalten schneiden und dann quer ca. 2 x durchschneiden. Zwiebel in kleine Würfel, ebenso den Ingwer und die Knoblauchzehe.

Wasser mit Balsamico, Portwein und Zucker aufkochen, Pflaumen, Zwiebel und die Gewürze dazu geben. Alles ca. 30 Minuten köcheln - rühren nicht vergessen, da es sonst ansetzen kann.

Evtl. mit einer Prise Salz abschmecken und heiß in sauber ausgespülte Twist-off-Gläser füllen und zum Abkühlen auf den Kopf stellen.

1/2 Glas wurde sofort verputzt zusammen mit gegrilltem Hähnchenbrustfilet - köstlich. Die Farbe sieht einfach auch umwerfend schön aus. Werde es mal zusammen mit Ziegen- oder Schafskäse probieren, die Kombi ist sicher klasse.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


-24
#1
19.8.11, 21:44
ist mir schon zu lang zu lesen, geschweige zum nachmachen
1
#2 pennianne
20.8.11, 02:14
Hallo Nate, dieses Rezept gehört zu unseren Klassikern. Nur das Umrühren ersparen wir uns weitgehend, wir bereiten alles im Römertopf zu.
Für das Einstellen des Tipps gibt es von uns 6 (sechs) hochaufgerichtete Daumen
von der Küchencrew in der pennianneWG
Noch ist ein wenig Zeit, wir kochen das von sehr späten Zwetschgen.
#3
20.8.11, 11:20
Mhm, das liest sich aber lecker. Unser EDK hat zur Zeit Pflaumen im Angebot. Ich überlege, ob ich schnell hinradeln soll.
#4
20.8.11, 11:51
liebe pennianne-Küchencrew, kommt der Römertopf dann auf den Herd oder in den Ofen ?
ich will nächste Woche mit meiner Mutter Unmengen von Zwetschgen vermarmeladen und sie hat einen grossen Römertopf

Dank'euch
#5
20.8.11, 13:15
@Eifelgold: kann dir gerne welche schicken, hab soooo viele....
deshalb probier ich dies Rezept mal aus, bis auf Portwein hab ich alles da, was könnte mann denn anstelle des Portweins nehmen?
#6
20.8.11, 13:20
@pennianne: Hi, das mit dem Römertopf hört sich gut an, wie lange und bei welcher Temperatur machst du das?
#7
20.8.11, 13:22
@BMWGirl1972: Ich hatte gerad noch etwas Portwein da, denke aber, dass du auch einen anderen Schuss Rotwein nehmen kannst.
2
#8 erselbst
20.8.11, 13:27
@attirb: du tust mir leid!!!!
#9
20.8.11, 13:36
@Nate: ok Danke, dann wart ich noch auf die Antwort von pennianne, hab nämlich auch so ein Römertopf und dann gehts los!
2
#10 Oma_Duck
20.8.11, 13:58
Hört sich lecker an, und gerade recht zur Zwetschgenzeit.
Aber sag an, Nate, gibt es denn auch "gehäufte" Esslöffel mit Balsamico-Essig? (Sorry, musste sein!)
#11 Traumwetter
20.8.11, 19:24
einfach lecker. schon beim lesen läuft mir das wasser im mund zusammen....
#12 pennianne
20.8.11, 21:20
@Agnetha: Hallo ihr Lieben. da hat Nate ja
voll ins Schwarze getroffen mit ihrem Tipp.
Der Römertopf kommt in den Backofen 1 1/2 Stunde 170 ° bei Ober/Unterhitze.
Stopp nochmal, in den kalten Backofen selbstverständlich wegen dem Römertopf.
Zu den Früchten ist noch zu sagen, dass wir hartschalige Zwetschgen durch den Fleischwolf drehen, sonst dauert die Prozedur im Ofen zu lange. Sehr saftige Früchte werden bei etwa Halbzeit vom Deckel befreit, dünnflüssig soll es doch nicht bleiben. Bei den saftigen Früchten klemmen wir immer einen Kochlöffel in die Backofentür, damit der Dampf schneller abzieht - aber wem erzähl ich das -.
Einmal umrühren halten wir für notwendig (schließlich muß doch probiert werden).
Auch darf der Römertopf nicht ganz gefüllt sein, er könnte überkochen, denn wir stellen ihn direkt auf den Boden, also ohne Rost, das muß aber niemand nachmachen, denn jeder Backofen ist etwas anders bezgl. der Temperatur.
Gutes Gelingen wünscht die Küchencrew aus der pennianneWG.
#13 pennianne
20.8.11, 21:34
@BMWGirl1972: Hallo du Kochlustige. Alles was wir an Agnetha geschrieben haben, beantwortet vielleicht auch deine Fragen. Oder??? Wenn nicht, dann laß nochmal von dir hören, bis einschließlich Dienstag sind wir noch zu erreichen, wir werden vom rosa Panther für ein paar Tage lahmgelegt.

Auch für dich liebe Grüße aus dem windigen Holstein und gutes Gelingen wünschen die penniannes.
#14
20.8.11, 22:03
@pennianne: Danke, jetzt weiß ich auch bescheid!
Liebe Grüße an die WG!
#15 pesch
20.8.11, 22:49
@nate: Super-Rezept, danke. Mich würde noch interessieren wie lange sich das hält.
Schöne Grüße aus Berlin
#16 lupinchen16
21.8.11, 15:34
mmmhhh das probier ich sofort aus... liest ja echt lecker...
daumen hoch !!!! :-)
#17
22.8.11, 09:29
@pesch: Gute Frage, ich denke, dass man so von 4-6 Monaten ausgehen kann,
bei mir stehen die Gläschen im kühlen Keller, halten aber nicht so lange, mach heute wieder neues und zwar diesmal im Römertopf !
#18
23.8.11, 11:42
Ich hab was neues ausprobiert und zwar habe ich diesmal

Zwiebel
Knoblauch
Chili
Rosmarin - fein geackt
und rote Pfefferbeeren
natürlich Balsamico und Portwein

genommen, es schmeckt auch sehr lecker, durch den Rosmarin sehr würzig - eben mal was anderes.
2
#19 milia
21.9.11, 12:27
@attirb: dann bist du wohl stark überfordert, mit diesem kurzen Text! Dabei hört es sich echt super lecker an!!!
#20
10.9.14, 17:00
Post ist zwar schon länger her, hat mich aber gereizt, weil es zur Zeit eine Zwetschenschwemme gibt. Für meinen Geschmack ist das Chutney zu mild, ich mag es aromatischer.
Wasser weglassen, Essig, Ingwer, Sternanis, Nelken, Zimt, Piment verdoppeln, verträgt für mich auch mehr Chili. Intensiver wird das Aroma, wenn im offenen Topf etwas einreduziert wird. Wenn man einmal anfängt zu rühren bei kleiner Flamme, dann muss man dabeibleiben, sonst setzt es an. Die Ergänzung mit Rosmarin hört sich sehr gut an !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen