Quark-Kirschkuchen

Quark-Kirschkuchen
6
Fertig in 

Gestern war bei mir Backtag und mein Enkel hatte sich bei mir angekündigt. Er mag gerne Kuchen und es musste etwas her, was nicht allzu lange dauerte. Für meinen Multifunktionsofen habe ich mich für einen Quarkkuchen mit Kirschen entschieden.

Zutaten

10 Portionen

Für den Teig

  • 3 Eier zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Honigmilch aus Heumilch
  • 250 ml Neutrales Öl
  • 500 g Weizenmehl 405
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1,5 EL Kakaopulver

Für die Füllung

  • 1 Glas Schwarze Kirschen
  • 250 g Speisequark
  • 1 Eigelb

Für die Deko

  • etwas Zierschnee
Nährwerte pro Portion
Proteine:12 g
Kohlenhydrate:63 g
Fette:32 g
Kalorien:584 kcal

Küchenutensilien

  • Schüsseln
  • Handrührgerät 
  • Sieb
  • Backpapier
  • Teigschaber
  • Multifunktionsofen 
  • Backblech
  • 1 Teelöffel 
  • Handschuhe 

Zubereitung

Teigmasse herstellen

Wer keinen Multifunktionsofen hat, heizt zuerst den auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

  1. Kirschen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  2. Zimmerwarme Eier und den Zucker in eine Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät schaumig rühren.
  3. Portionsweise Honigmilch und das neutrale Öl hinzufügen.
  4. Weizenmehl mit Backpulver vermengen und langsam hineingeben.
  5. Zum Schluss das Kakaopulver unterheben.
  6. Für die Quarkfüllung Speisequark in eine weitere Schüssel geben.
  7. Eigelb unterrühren und eventuell nach Geschmack süßen.

Kirschkuchen vorbereiten

  1. Backpapier zurechtschneiden fürs Backblech und darauflegen.
  2. Nun den Teig auf das Backblech gleichmäßig streichen.
  3. Dann die abgetropften Kirschen darauf verteilen.
  4. Mit einem Teelöffel kleine Haufen der Quarkfüllung zwischen die Kirschen geben.

Quarkkuchen mit Kirschen backen

  1. Den Multifunktionsofen vorheizen (dauert circa 90 Sekunden) auf dem Programm "Bake" - Level 3 - 180 °C - 30 Minuten einstellen.
  2. Das gefüllte Backblech in die unterste Schiene schieben. Backofentüre schließen und sofort startet das Programm.
  3. Nach dem Backen habe ich eine Holzstäbchenprobe gemacht, um zu überprüfen, ob alles durchgebacken ist. Danach mit Handschuhen den Kuchen herausnehmen. 
  4. Den Quark-Kirschkuchen abkühlen lassen und mit dem Zierschnee bestäuben. Danach kann man ihn in Stücke schneiden und auf ein Tablett legen. Wer mag, kann den Kuchen auch mit Schlagsahne servieren.

Anmerkungen

Das Ganze kann man auch ganz normal im Backofen backen bei gleicher Temperatur & Zeit. Bitte darauf achten, dass jeder Backofen (auch mein normaler) anders backt als eurer. Ich habe ein mittleres Backblech benutzt für meinen Kuchen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schwarzer Kirschkuchen
Nächstes Rezept
Kirschstreuselkuchen
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
4 Kommentare

Da lief mir schon beim lesen das Wasser im Mund zusammen, danke für dein Rezept und wird nachgebacken. Nur was meinst du mit mittletes Backblech ?
Alles gut ;-) ich fragte nur weil mein Backofenblech 37 x 34 cm ist und das Blech von mein Minibackofen 25 x 22 cm ist. Aber Dank deiner Antwort du mir nun geholfen hast ! :-)
Für unseren Besuch gestern habe ich den Kuchen gebacken, und weil ich nicht genug Kirschen hatte, eine Hälfte mit Birne belegt. Die passten gut zum Teig.
Gar nicht gut war der Quarkfüllung, daraus wurden nach dem Backen feste Klumpen, die raussortiert werden mussten. Keine Spur von Verbindung mit dem Kuchen.
Mich hat das Rezept daher nicht überzeugt.
Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!