Schneller Apfelkuchen mit Mandelcreme

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein ganz schneller Apfelkuchen mit Blätterteig aus dem Kühlregal. Vor dem Sonntagsspaziergang gebacken, danach auch schon wieder weg. Wer etwas mehr Zeit oder keinen Blätterteig im Haus hat, macht einfach einen 08/15-Mürbeteigboden - Rezepte dafür sind ja überall zu finden. So, jetzt hoffe ich nur, dass es das Rezept nicht schon gibt. Gefunden hab ich's jedenfalls nicht. 1 Blätterteig aus dem Kühlregal (Butter-Blätterteig 24 x 42 cm) Creme: 2 Eier 80 g Zucker 1 EL Amaretto (kann entfallen, wenn Kinder mitessen, ggf. Bittermandel-Backaroma verwenden) 100 ml süße Sahne 20 g Speisestärke 80 g gemahlene Mandeln Vorbereiten: 4-5 Äpfel (säuerliche Backäpfel wie Cox Orange, Boskop), geschält und in Spalten geteilt, mit etwas Zitronensaft beträufeln. Creme zubereiten: Eier, Zucker und Aroma hellschaumig aufschlagen, Sahne dazugeben und nochmal schaumig rühren, Speisestärke (ggf. gesiebt) und Mandeln unterrühren. Dann den Teig ausrollen, in eine Form geben (in meinem Fall rechteckig 24 x 30 cm). Den Rest in Streifen ausrädeln und einen Rand formen. Die Creme gleichmäßig verteilen und dicht an dicht mit Apfelspalten belegen. In den vorgeheizten Ofen (220° C Ober-/Unterhitze) geben, 35 Minuten backen. Evtl. nach 15 Minuten die Temperatur auf 200° C reduzieren. Schnell und trotzdem lecker. Ich wünsche guten Appetit!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1 Icki
15.11.11, 09:39
Unter Lieblingstipps gespeichert, den probier ich gern mal aus!
#2 jojoxy
17.11.11, 17:21
prima idee, danke fürs rezept. blätterteig mit äpfeln hab ich schon gemacht, aber mit der creme , das klingt super.
#3
13.4.12, 07:32
Eins ist klar: Sonntag gibt´s Apfelkuchen mit Mandelcreme!
Danke für den guten Tipp und Daumen hoch für dich!
6
#4
13.4.12, 10:22
...hey, warum entschuldigst Du Dich dafür, dass es das Rezept möglicherweise schon irgendwo gibt? Irgendeinen Superschlauen gibt es sicherlich, der das Rezept schon kennt! Aber die vielen, die es noch nicht kennen, sind Dir dankbar dafür, dass Du die Tipps und Rezepte hier einstellst.
#5
13.4.12, 10:31
Das hört sich ja lecker an, ich bin ein absoluter Apfelkuchenfan!
Den werde ich demnächst backen.
Freue mich schon drauf :-))
4
#6
13.4.12, 10:41
Huch, der Tipp ist ja Tipp des Tages. Ich habe ihn gerade selbst noch einmal durchgelesen und dabei ist mir was aufgefallen:

Ich habe damals geschrieben: "Dann den Teig ausrollen ...". Damit ist einfach nur das Auseinanderrollen des fertigen Blätterteigs gemeint, mit der Teigrolle muss der Teig nicht mehr bearbeitet werden. Das nur zur Ergänzung, falls jemand nicht genau weiß, was gemeint ist.

Ansonsten viel Erfolg beim Nachbacken. Weil er so schön schnell geht, wurden bei uns in diesem Winter wahrscheinlich mehrere Quadratmeter von dem Kuchen gegessen ;-)
1
#7
13.4.12, 11:38
Find ich auch prima, suchte gerade einen schnellen Kuchen für das Wochenende. Danke!
#8 Schnuff
13.4.12, 13:16
Ich finde das Rezept super gut und werde es auch nachbacken.
Nur werde ich wohl einen Mürbeteig nehmen.Habe mit Blätterteig keine Erfahrung.

Ist Euch auch schon aufgefallen,dass wieder jemand mit roten Daumen um sich wirft?
#9 Gaikana
13.4.12, 13:19
Schon gespeichert, wird demnächst probiert, klingt genial
4
#10
13.4.12, 14:59
@Schnuff: Versuche es einfach mal mit dem Blätterteig, da kann nichts schiefgehen. Wichtig ist nur, dass der Kuchen in den gut vorgeheizten Backofen kommt. Sonst geht der Blätterteig am Rand nicht so auf und der Boden wird nicht so schön knusprig. Aber sonst kann man da nichts falsch machen.

Viel Erfolg!
#11
13.4.12, 15:10
Da ich Apfelkuchen liebe,werde ich am Wochenende diesen Kuchen backen.
Mit Blätterteig habe ich keine Erfahrung,das wird das erste mal,das ich ihn verwende.Das Rezept ist schon gespeichert.
2
#12
13.4.12, 19:04
Gespeichert und für seeeeeehr gut befunden!
Alle Daumen fliegen hooooch!

Liebe Grüße
#13
14.4.12, 10:06
...liest sich sehr lecker, werde ich gleich ausprobieren, danke
#14
15.4.12, 19:27
sehr lecker. Habe weder Amaretto noch Aroma genommen, und eine 28er Springform. Super!
Bloß müsste man für mehe Gäste gleich 2 machen. Hat jemand Erfahrung mit 2 solchen Kuchen im Heißluftherd?
1
#15 Schnuff
15.4.12, 20:44
@Truddel: Wenn Heißluft das gleiche ist wie Umluft,kannst Du bis zu 4!Bleche gleichzeitig backen.
#16
16.4.12, 08:04
Also ich finde das klingt lecker und wird auf jeden Fall mal probiert :) Danke für das Rezept :) Kann man den auch einfrieren und danach wenn ja einfach wieder auftauen und genießen oder nochmal kurz in den Ofen?
1
#17
16.4.12, 09:22
@Truddel: Zur Heißluft kann ich jetzt nicht direkt was sagen, aber das hat Schnuff netterweise ja schon. Wenn ich eine größere Menge brauche, mache ich den Kuchen auf dem Blech mit zwei Packungen Blätterteig. Alle anderen Zutaten werden auch verdoppelt, und die Backzeit ist ungefähr gleich.

@Floeckchen72: Mit Einfrieren habe ich keine Erfahrung, bei uns ist der immer schnell weg. Aber es gibt ja allerhand fertige Blätterteig-Teilchen als TK, also sollte das mit dem Kuchen auch klappen. Und ja, ich würde ihn nochmal kurz in den Ofen schieben.
#18
2.5.12, 22:24
@schnuff, @alice, danke für die Tipps, dann mache ich lieber ein Blech. Ich traue Umluft nicht so recht ;)
1
#19
3.12.12, 13:21
Liebe Alice,
der Kuchen ist inzwischen zu einem meiner Lieblingskuchen geworden. Nicht nur, wenn es schnell gehen soll (was aber meistens der Fall ist). Besonders gut finde ich ihn (aus geschmacklichen Gründen) mit fettreduziertem Blätterteig. Dann ist er ein kleines bißchen leichter.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen