Fertiger Schokoladen-Scone
10

Schokoladen Scones - selbst gemacht

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eins meiner absoluten Lieblingsgebäcke zum Frühstück, Kaffee oder Tee: Diese leckeren Schokoladen Scones.

Zutaten für 8 Scones

  • 300 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 170g Zartbitterschokolade
  • 100g kalte Butter
  • 1 Becher Sahne
  • 2 große Eier (nur das Eigelb)

Für die Glasierung

  • 1 großes Ei
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Zucker

Noch ein kleiner Tipp: Wähle eine gute Zartbitterschokolade. Denn umso besser die Schokolade ist, desto besser werden dir nachher die Scones schmecken :)

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.
  2. Backpapier auf einem Backblech ausbreiten.
  3. Schokolade klein hacken, falls sie am Stück gekauft wurde.
  4. Gib das Mehl, den Zucker, das Backpulver und das Salz in eine große Schüssel und vermische alles gut.
  5. Nun die klein gehackte Schokolade hinzugeben und alles gut untermengen, bis die Schokolade gleichmäßig verteilt ist und mit Mehl bedeckt ist.
  6. Die Butter in den Teig reinschneiden und mit einem Teigmischer oder mit zwei Messern klein schneiden, bis die größten Butterstücke nur noch erbsengroß sind.
  7. In einer kleinen Schüssel die Sahne und das Eigelb vermischen/verquirlen.
  8. Dann das Sahne-Eigelb-Gemisch zu dem Mehl-Gemisch in die große Schüssel geben.
  9. Mit einer Gabel anfangen alles gut zu vermengen, knete dann sachte mit deinen Händen weiter, bis die trockenen Zutaten komplett mit der Sahne-Eigelb-Mischung vermischt sind. Nicht zu sehr kneten,es ist eher ein klebriger Teig und braucht nicht viel Bearbeitung!
  10. Nimm den "zotteligen" Teig aus der Schüssel und lege ihn mittig auf das Backblech mit dem Backpapier und drücke ihn sachte zu einem runden Kreis der nicht dünner als 2,5 cm ist und ca. einen Durchmesser von 18 cm hat.
  11. Mit einem scharfen Messer oder einem Teigschaber den Scone-Teig in 8 gleich große Stücke schneiden.
  12. Die 8 Schokoladen-Scones voneinander trennen.

Für die Glasierung 

  1. In eine kleine Schale das Ei mit der Milch geben und verquirlen.
  2. Dann die Schokoladen-Scones damit bestreichen und etwas mit Zucker bestreuen.

Ab in den Backofen für ca. 20 Minuten, bis sie goldbraun sind und du einen Zahnstocher in der Mitte ohne Teigreste wieder herausziehen kannst.

Wenn die Scones fertig sind, mit dem Backpapier auf ein Backgitter ziehen und noch für ca. 10 bis 15 Minuten abkühlen lassen, bevor du sie genießt!

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


2
#1
11.11.15, 15:44
Das hört sich sehr lecker an. Ich würde aber von dem Teig gleich die doppelte Menge machen, dann auf ein ganzes Blech streichen. Dann habe ich zwar keine "Scones" (Ausdruck habe ich noch nie gehört) sondern einen Kuchen. Aber das ist doch dann egal. Hauptsache es schmeckt.
2
#2
11.11.15, 16:07
Mousi, ich staune über deinen blitzeblanken Backofen, wow. Ist der neu oder mit Perwoll gewaschen ;-))) kleiner Scherz.... meiner sieht trotz guter Pflege nicht mehr so blank aus.

das Rezept ist klasse, ich kenne den Ausdruck Scones auch nicht
9
#3
11.11.15, 16:14
Danke für das Rezept. Werde ich auf jeden Fall nachbacken! Ich liebe Scones! :))

@NFischedick

Scones sind Scones und kein Blechkuchen. Aber klar kannst Du den Teig auch auf einem Blech backen, spricht nichts dagegen. Das ist genauso wie wenn man aus einem Fleischküchle-Rezept ein Hackbratenrezept daraus macht. Das sind dann keine Fleischküchle mehr sondern ein Hackbraten. ;)

Scones sind ein Gebäck das vorwiegend in England traditionell zum Tee gereicht wird. Diese werden dann mit "Clotted Cream" oder Honig und Butter bestrichen. Clotted Cream ist der Rahm aus unpasteurisierter Milch, der über Nacht stehengelassen wird. Dadurch klumpt er leicht (clot) und dickt etwas nach. Dieser Rahm ist geschmacklich in etwa mit Mascarpone vergleichbar.
Die besondere Konsistenz dieses Gebäcks (wie ein "softer Keks") wird durch das Einarbeiten von kalter Butter in den Teig erreicht. Nach Zugabe von Flüssigkeit (meist Milch oder Sahne) darf der Teig nur noch wenig gemischt oder geknetet werden.
1
#4
11.11.15, 16:44
@MissChaos: Aber wenn ich diese Scones auf einem ganzen Blech backe dann ist das doch ein Kuchen.
7
#5
11.11.15, 17:49
@NFischedick:
Sag ich doch! Dann ist es ein Blechkuchen und keine Scones... ;)
7
#6
11.11.15, 22:19
ich möchte zu meinen SchokoladenScones etwas Orangenmarmelade ... und ein Kännchen Earl Grey Tee, bitte ;o)
2
#7
12.11.15, 14:02
Ich liebe Scones und ich liebe England.
Vermute stark, dass ich in einen früheren Leben Engländerin war ;-)))

Eine schokoladige Scones Variante habe ich in England noch nie gesehen, klingt aber durchaus interessant.

Ich kenne es von England, wie Miss Chaos es schon geschrieben hat zum Tee mit Clottet Cream und Erdbeermarmelade dazu. Hmmm.....
2
#8
12.11.15, 15:00
Ich kenne Scones auch nur hell, werde aber die dunklen gerne mal ausprobieren.
Danke für den Tip!
1
#9
12.11.15, 17:34
Auch ich kannte Scones bisher nur aus hellem Teig und in runder Form, ähnlich wie Brötchen. Aber das ist mal eine interessante Variante, muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Vielen Dank!
#10
12.11.15, 22:02
Die sehen richtig lecker aus !
Könnte mir die Scones gut als Gebäck auf Opladen (so ähnlich wie Makronen) vorstellen ?
1
#11
12.11.15, 22:16
@ Mousie:
Das klingt ja sehr lecker und auch sehr einfach. Diese Schokoladen-Scones werde ich mal nachbacken :-)
Vielen Dank für das Rezept!
5
#12 Murmeltier
12.11.15, 22:22
@reinigungskraft: Tut mir ja aufrichtig leid, daß ich mir hier einen Kommentar nicht verkneifen kann, aber Opladen ist eine Stadt im Rheinland in der Nähe von Leverkusen. Die platten Dinger, die unter die Makronen gehören, nennt man Oblaten!
4
#13
12.11.15, 22:39
@Murmeltier: Huch,auweia das tut mir aber leid ,hast du dich noch nie verschrieben ?
3
#14 Murmeltier
12.11.15, 22:47
@reinigungskraft: Ne, so noch nie!!!

Warum bist Du eigentlich gleich wieder beleidigt? Ich habe Dich freundlich auf den Fehler hingewiesen!
1
#15
12.11.15, 23:18
@Murmeltier: Und ich bin nicht unfreundlich,ich habe nur gemerkt das ich mich verschrieben habe ,außerdem.
7
#16
12.11.15, 23:51
@reinigungskraft:
Scones auf Obladen? Warum??!? Ne, nee.... Das passt nicht!
7
#17
13.11.15, 00:56
@MissChaos: Genau!
Weder auf Obladen noch auf Oplaten oder auf Opladen. :-)

Unter Umständen vielleicht auf Oblaten...
...aber selbst da bin ich mir nicht sicher ob (op?) das schmeckt. ;-p
2
#18 mayan
13.11.15, 09:27
Ich habe die gestern nachmittag zum Tee gebacken. Wunderbar.
5
#19
13.11.15, 09:54
@Jeannie:
Oh wie peinlich....*schäm* *rot-werd* *im-boden-verschwind*
Klar! Natürlich mit " t "....!
Wie man sieht bin auch ich nicht unfehlbar! ;)
4
#20
13.11.15, 11:28
@MissChaos: Ooooops - ich wollte dich nicht vorführen. Tut mir leid.
Ich dachte tatsächlich, das wäre Absicht gewesen, weil es doch vorher schon diese Verwirrung gegeben hatte. :-)
3
#21
13.11.15, 11:48
reini wird die Scones sicher im Weckglas backen ... was sehr clever ist, dann hat sie einen schönen Vorrat
3
#22
13.11.15, 12:24
@Jeannie:
Ich habe das nicht als "vorführen" empfunden. Alles gut! :)

@Agnetha:
;) :)
7
#23 Murmeltier
13.11.15, 13:29
@Agnetha: Jo, das wird sie wohl machen, dann ist das ein Big Scone, von dem sie dann Scheiben abschneiden kann, die - im Gegensatz zu den Torteletts, die wie Fleischwurst aussehen - dann wie grobe Leberwurst oder Blutwurst aussehen!! :-)))
1
#24
13.11.15, 15:07
@Jeannie: Auch du machst Rechtschreibfehler ,aber es gibt schimmeres wie so kleine Fehler oder ?
#25
13.11.15, 15:09
@Agnetha: Ich weiß nicht ,ob das geht ,müßte man mal ausprobieren ?
Da hast du mich noch auf eine Idee gebracht .
11
#26
13.11.15, 16:49
@reinigungskraft:

Nein, nein, nein.
Keine. Scones. Im. Glas.
Nein, nein, nein.
1
#27
13.11.15, 16:55
@backfee44 @Maeusel: ich kenn lustigerweise die aus England nicht ;) Ich habe das Rezept aus Nordamerika :) Viel Spass beim backen! Bin gespannt wie ihr sie findet :)
1
#28
13.11.15, 23:06
"@MissChaos: "OK" und schönes Wochenende wünsch ich dir trotzdem!
2
#29
13.11.15, 23:39
Ich werde die Scones nachbacken, wenn wir keine Äpfel mehr verbacken müssen.
1
#30
14.11.15, 23:46
@Maeusel: Jetzt backen wir Haselnusskuchen zur Weihnachtszeit ....Sherz!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen