Schwäbischen Kartoffelsalat umrühren ohne Kartoffelbrei zu erzeugen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein schwäbischer Kartoffelsalat darf nicht breiig werden. Deshalb immer festkochende Kartoffeln verwenden. Wenn du die gerädelt hast (in kleine "Rädle"), dann vermische sie nachher nicht mit den Händen mit der Salatsoße, sondern schnapp dir zwei große Plastikschüsseln und leere die geschnittenen Kartoffeln in eine hinein und gib die Soße hinzu.

Jetzt die Kartoffeln immer schön von einer Schüssel in die andere schütten, anstatt alles mit den Händen oder dem Salatbesteck zu verrühren. Dadurch bleiben die "Rädle" ganz und dein Salat wird nicht zu Kartoffelbrei.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
20.6.06, 15:30
Isch han immer Salatbeschteck neemt...
#2
20.6.06, 15:48
auf was für ideen die leut so immer kommen selten so gelacht
-2
#3
20.6.06, 16:21
und dann hat man 2 schüsseln zum spülen....na klasse
bei mir wurde der salat noch NIE zu brei
1
#4 Exil-Schwabe
20.6.06, 17:30
Wärschd a Schwab, tätst sowas net schwätze.
2
#5
20.6.06, 18:30
also ich finde die idee gut.was soll das blöde geschwätz?als ich jung war,und vom kochen keine ahnung hatte,wußte ich noch nichts von fest-und mehligkochenden kartoffeln.hab mich nur gewundert,daß ich manchmal eine elendige pampe produziert habe.um solch einen tip wäre ich bestimmt froh gewesen.von mir 5 sterne!!!!!!!
1
#6
20.6.06, 20:11
es gehtnich um die kartoffeln sondern umden schuesselquatsch
-1
#7
20.6.06, 22:37
der tip ist super-werd es mal ausprobieren!
aber dieser abwasch!!!
#8 Gabi
21.6.06, 08:50
Kannst du noch das Rezept für den schwäbischen Kartoffelsalat nachlegen, Werner?
#9
21.6.06, 23:08
also mir passiert es schon mal dass die Kartokkeln zu matschig sind und beim durchmischen dann fast breig----ich bin noch nicht drauf gekommen es mit 2 Schüsseln zu michen ---DANKE guter tipp 5terne
#10
23.6.06, 20:10
mich hät dann schon mal das rezept für den salat interessiert
#11 path
30.6.06, 00:29
die Rädle kommet sowiso net heil in de Maage!
#12
30.6.06, 22:52
- path
sollet se au net, aber i will was kaue.
-2
#13 hausfee
1.7.06, 18:04
Noch einfacher:
Kartoffelscheiben in einen (ausgewaschenen) Popcorneimer, Salatsauce drüber, Deckel drauf und dann schön schütteln ....
#14
9.7.06, 10:06
Gilt das nur für "schwäbischen" Kartoffelsalat?
Yogo
-2
#15 Monika D.
19.3.07, 09:06
Ihr habt doch alle Tupperschüsseln oder andere Schüsseln? Dann einfach Salat reinschneiden, Soße drüber Schüssel verschließen und nicht unbedingt kräftig schütteln! Und damit hat sich die Sache. Evtl. mehr Soße nehmen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen!
#16 Romy
19.3.07, 18:38
Einfacher geht's, wenn man die gekochten Kartoffeln erst ein paar Stunden später zu Kartoffelsalat verarbeitet, d.h. morgens Kartoffeln kochen, wenn abends Kartoffelsalat gemacht werden soll.
Dann behalten die Kartoffeln die Konsistenz - egal ob mit Salatbesteck oder sonst wie umgerührt....
1
#17
19.9.10, 09:52
@Romy: Guter Kartoffelsalat muss immer mit lauwarmen Kartoffeln gemacht werden.
#18
31.12.10, 10:13
@schlawiner: kann ich bestätigen!!! und Öl immer ganz zuletzt - kurz vor dem servieren. Ich brauche keine 2 Schüsseln oder ein Salatbesteck sondern nehme den Gemüselöffel, der ist entsprechend groß. Salat, erstmal ohne Öl, gut durchziehen lassen, dann Öl dran und nur ganz vorsichtig umwenden.
#19
22.12.11, 04:13
ey, das ist ja geil! das muss ich mir unbedingt merken! und pfeif auf die zweite Schüssel zum Spülen, das sollte doch wohl nicht ins Gewicht fallen.
2
#20
22.12.11, 07:32
@ane: ich kenne schwäbischen Kartoffelsalat seit über 50 Jahren und viele gute schwäbische Hausfrauen und Köchinnen. Noch nie habe ich gehört, daß man 2 Schüsseln dazu braucht, auch nicht in der Hotel-oder Gasthausküche. Aber gut - jeder so wie er will! Wichtig sind die Kartoffeln -"festkochende". Die Kartoffeln kochen, daß sie zwar durch, aber noch fest sind. Schälen und lauwarm!! rädeln (in Scheiben schneiden) Kleingeschnittene Zwiebeln, Salz und Pfeffer und Senf drübergeben. Über das Ganze dann Essig geben, dann mit gut heißer Brühe (Fleischbrühe, Gemüsebrühe) übergiessen vorsichtig mit einem großen Löffel untereinanderheben, so 2-3x den Löffel durchziehen. Der Salat darf sehr nass sein- die Kartoffeln nehmen die Nässe auf. Deckel drauf. Wenn es geht 1/2 Std. ziehen lassen- eher noch mehr, auch wenn er 2 Std. zieht ist das OK. Vor dem Servieren Öl drübergeben (nicht am Öl sparen) und mit einem großen Löffel (Gemüselöffel) untereinanderheben. Der Salat muß nass aussehen (glitschig). Etwas frischen Schnittlauch drüber geben -fertig! Wenn man ihn am nächsten Tag noch essen will - etwas heiße Brühe drauf geben und unterheben.
2
#21
22.12.11, 07:36
Nachtrag: Der Kartoffelsalat sollte noch lauwarm sein, wenn er serviert wird. Kalt schmeckt er nicht so gut, das wäre schade.
2
#22
4.6.12, 11:07
@Monika D.: Kartoffelsalat welcher im Kühlschrank aufbewahrt wurde schmeckt nie und nimmer wie frisch zubreitet. Er MUSS lauwarm zubereitet werden und darf nicht in den Kühlschrank!!!!!!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen