Selbst gebackenes Brot: So bekommt man eine knuspriger Kruste.

Selbst gebacken: Brot mit knuspriger Kruste

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
23×
Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer isst nicht gerne ein frisches selbstgebackenes Brot mit frischer, knuspriger Kruste? Ich bin vor einiger Zeit auf zwei Rezepte in Zeitungen gestoßen, wo eine Brotzubereitung beschrieben wurde, die mit wenig Hefe, aber mit viel zeitlichem Aufwand hergestellt wird. Für mich zu aufwendig mit Kind, Beruf, Haushalt, Hobbys und Garten. Lediglich die Form des Abbackens habe ich recht erfolgreich übernommen:

Ich bin im Besitz einer innen emaillierten Gusseisenform (für Schmorgerichte im z. B.), ich nehme sie jetzt zusätzlich zum Brotbacken. (Klassischer Vertreter sind die orangeroten aus Frankreich).

Form mit Deckel in den kalten Ofen einstellen, Backofen vorheizen, Ober- und Unterhitze, 230-240 °C, Brot herstellen, mit Hefe, Sauerteig oder Brotbackmischung - wie Mann/Frau es gewohnt ist.

Wenn der Teig für den Backofen parat ist, Ofen auf, Deckel runter, Brot schnell rein, Deckel wieder drauf, etwa 15-30 Minuten mit Deckel abbacken, dann Deckel runter, Wasser in den Ofen einspritzen, noch etwa 15 Minuten im Ofen lassen.

Die Backzeiten richten sich je nach Teig. Für eine Discounter-Bauernbrotbackmischung hatte ich etwa 15/15 Minuten, für das selber gemachte Hefeteigbrot 30/20 - man muss es ausprobieren.

Es gibt so jedenfalls eine sehr schöne Kruste! Wünsche viel Erfolg bein Nachbacken und en guete!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

19 Kommentare

Emojis einfĂŒgen