Schwäbische Käsespätzle
3

Selbstgemachte Kässpätzle - sehr schwäbisch, sehr lecker

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Als Schwaben müssen wir natürlich auch darüber referieren, wie man Kässpätzle macht, damit der Rest der Welt mal mitbekommt, was für kulinarische Meisterwerke es hier gibt.

Du benötigst allerdings einen "Spätzlesdrücker" dazu, den es im ausgewählten Fachhandel gibt ("Spätzle schaben von Hand" beherrschen wir nicht, das können oftmals nur die Omas ;) ). Darüber hinaus ist der Spätzlesdrücker ein guter Kompromiss aus Tradition und Geschwindigkeit.

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

  1. Du mischst alles der Reihenfolge nach mit einem Kochlöffel zusammen. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein.
  2. Dann kochst du Wasser in einem Topf und stellt den Spätzlesdrücker darauf.
  3. Den Spätzlesdrücker vollmachen und den Teig durchdrücken. Sobald die Spätzle im kochenden Wasser oben schwimmen, schöpfst du sie ab und gibst sie in eine große Pfanne.
  4. Auf eine Spätzleschicht streust du immer etwas Käse (z.B. Emmentaler, mit etwas Limburger) und evtl. etwas Salz und Pfeffer. Das wiederholst du, bis der Teig leer ist.
  5. Danach stellst die Pfanne mit geschlossenem Deckel auf den Herd und lässt den Käse bei niedriger Stufe schmelzen.
  6. Möglich ist auch, die Spätzle in eine ofenfeste Form zu geben und dann im vorgeheizten Backofen (ca. 150°C) den Käse schmelzen zu lassen.
  7. Dazu müssen natürlich geröstete Zwiebeln drüber.
  8. Dazu kannst du dann noch, um das Ganze etwas aufzulockern, noch einen Salat machen.
  9. Man kann natürlich auch nur die Spätzle machen und als Beilage zu Fleischgerichten servieren - oder nur mit Soße. Das wären dann "Spätzla mit Soß".
Von
Eingestellt am

57 Kommentare


1
#1
7.4.04, 19:26
Wenn man ca. ein drittel des Mehls durch Hartweizengrieß ersetzt werden die Spätzle bissiger - Gruß, Jochen Rössle
#2
7.4.04, 22:32
Statt dem Spätzlesdrucker empfielt sich der Spatzenhobel (2 Ausführungen: a) mit Metallzungen nach unten b) nur Löcher).

Der Hobel a):
Die Spätzle sehen aus wie vom Brett geschabt
zu b):
Es geht schneller und ist besonders für Kässpätzle zu empfehlen.
Spätzlesmehl oder " Dunst " (nur bei schwäbischen Mühlen erhältlich).
Der Tipp mit Hartweizengrieß ist auch o.k.
Gruß Hotel-Mama
#3 Dietmar
10.5.04, 19:05
Waere ja super, sollte dieses Produkt in Ihren Shop aufgenommen werden. Ich meine den Spaetzler oder Spaetzle-Hobel.
#4
11.5.04, 09:05
Endlich ein Schwabe, der sagt wie einfach es geht.
1
#5 Maju
11.5.04, 18:11
Hallo,
ein echter Schwob schabt NUR vom Brett!!;o)

Einfacher geht´s auch mit so einer Art "Sieb", oder ein runder Plastikteller mit Löchern, auf den man den Teig gibt und unten nur abschneidet.

Und am besten schmeckt´s, wenn man die Spatzen mit Käse und Zwiebeln in eine Auflaufform schichtet und ca.10 min.im 180° heißen Ofen gratiniert!
#6 Ursalina
25.11.04, 10:28
Wenn man die Spätzle in eine gekörnte Brühe drückt, dann schmecken sie noch besser. Also dem Kochwasser nur 2-3 Teelöffel Brühe zugeben.
#7 Frank Ascherl
26.11.04, 13:51
Probiert es doch mal mit dem Schaben!
Brett, scharfes Messer und los! Man kann natürlich auch eine Spätzlasbrett und Spätzlasschaber nehmen. (Das sei hier mal gesagt: schwäbische Spätzla schreibt und spricht man am Schluß mit a!!!) Was aber das schaben angeht, habe früher auch das Lochbrett benutzt, mit dem Spätzlashobel habe ich mich nie anfreunden können! Aber mit etwas Übung geht das Schaben sogar schneller! Als Anleitung: http://www.spaetzle.de

Gruß
#8 Badner Patriot
7.12.04, 20:08
Spätzle kommen entgegen oft anders lautenden Behauptungen aus BADEN, nicht aus Schwaben! Ausserdem spaeren die geizigen Schwaben an den Eiern. Wir Badener verzichten auf Wasser in Teig. Und wenn, dann nehmen wir nur edles Mineralwasser (Sprudel). Die Kohlensäure macht den Teig luftiger.
#9 Hanni Gierholz
31.1.05, 16:51
Die Spätzle werden gelber, wenn man zuerst die Eier mit Salz verruehrt. Dann das Mehl zu geben
#10
3.2.05, 18:45
Hallo Bernhard!

Mein Tipp wäre, das Original Spätzle-Mehl zu verwenden, ist feiner und man kann den Teig richtig schön schaben. Denn das muss mal gesagt werden: Spätzle werden geschabt, nicht gedrückt, gehobelt oder sonstwas. Mit einem richtigen Schaber + Spätzlesbrett geht das echt schnell und macht dazu noch richtigen Spaß. Bin noch nicht mal Mutti und kann das auch ;-)

Wer nicht ganz auf trockene Kässpätzle steht, kann mal folgendes ausprobieren: Weißwein in der Pfanne erhitzen, Spätzle dazu, ca. 100 g saure Sahne und natürlich den Käse, am besten Greyerzer, ist schön würzig. Dann alles gut mischen, etwas Pfeffer und Salz dazu und natürlich gaaaaanz viele Röstzwiebeln! Und auch wenn ich einem "BAdenzer" nicht gern Recht gebe: Nur mit Eiern schmecken die Spätzle wirklich am besten!

Carmen
#11 Ekkehard
4.2.05, 11:41
Die eiserne Grundregel (zumindest in unserer Familie) lautet "man nehme so viel Käse wie Mehl" (bei 500 g Mehl also auch 500 g würzigen Käse am besten aus Rohmilch).
#12 Frontranger
20.2.05, 23:09
Carmen,

Ich stimme absolut ueberein mit deinem Rezept. Spaetzle werden geschabt. Aber wie bekomme ich das Original Spaetzle-Mehl hier in USA? =8-)
#13
26.2.05, 16:37
@ Frontranger
schau doch einfach bei ebay.de und nach Verkäufern, die in die USA versenden ;-)
vielleicht hast du glück.
#14 Feline
8.4.05, 18:05
Hi,
wenn man will, kann man etwas Muskatnuss in den Teig geben.
Aber nicht uebertreiben! :)
#15 Elke
8.7.05, 16:42
Das kann ich mir leider nicht leisten. Ich wiege 120 Kilo und möchte nicht noch dicker werden.
#16 Schwabe
11.7.05, 13:02
Auch einfach zu merken is: 50g Mehl pro verwendetes Ei.
Pro Person würd ich übrigens zwei Eier nehmen, wenn´s sich um ein Hauptgericht handelt (aber wer kann Kässpätzle nur als Vorspeise essen??? :-) )
Wenn Spätzle nur als Beilage dienen reicht ein Ei pro Person.
#17
3.8.05, 12:58
Als Käse empfehle ich (Pinzgauer) Bierkäse; der ist sehr würzig und stinkt, ein Wahnsinn, traumhaft
#18 Dr. Spätzle
29.8.05, 16:39
Ist Euch schon einmal aufgefallen das es immer zu wenig Rostzwiebeln beim Kässpätzle-Essen gibt?
Also immer mindestens doppelt so viele Zwiebel rösten wie man denkt!!!!!
Bzw. für die die genauere angaben brauchen:
2 Zwiebel für jedes verwendete Ei

Wünsche einen guten Appetit
#19
10.9.05, 09:12
Speck muß einfach auch dazu.
Und Emmentaler ist zu trocken.
Der schmilzt nicht, der verbrennt höchstens.
#20
29.9.05, 17:30
Wenn man die Spätzle unbdingt mit dem Drücker machen will gibt es oft das problem, dass sie am Topfboden festkleben. Dagegen hilft direkt nachdem der Drücker leer ist kurz mit einer Gabel über den Topfboden zu fahren. Beim schaben ist das Problem nicht so häufig
#21 lotte-franziska
22.10.05, 12:56
als waschechte schwäbin kann ich nur sagen, käsespätzle schmecken einfach wunderbar!!!!!!!!!
#22 schneekugel 2000
21.1.06, 19:21
Also !!!!!!!
zum Spätzle kochen immer einen Schuß Salatöl ins Wasser dann kochen sie nämlich nicht so leicht über und kleben auch nicht aneinander. Beim Käse vor allem keinen Light oder so anderen mageren Käse verwenden da fehlt nämlich dann ganz einfach der Geschmack!
#23 Matthias
3.6.06, 08:17
Wie genau röstet man eigentlich die Zwiebeln, die doch offenbar so wichtig sind? Kommen die z.B. in Ringen oder Würfeln? Werden die in Butter oder Öl gebraten? Müssen die knusprig sein (und wenn ja, wie schafft man das am besten)? Serviert man die extra oder kommen die irgendwie mit in die Pfanne? Fragen über Fragen...
#24 Alexander Leinfelden
23.6.06, 11:52
Die Zwiebeln werden in grobe Würfel geschnitten und in Öl leicht braun gebraten, diese dann auf die Spätzle vertreilen und dann mit dem Käse und ein Stück Butter oder Sahne dazu vermengen (macht das Ganze etwas lockerer). Am besten das ganze in der Pfanne durchmischen bis der Käse schön verlaufen ist, im Ofen werden die Dinger immer so "furztrocken"
Spätzlerezept wie es ein echter Schwabe macht:
Spätzle mache ich nie nach Rezept!!! Eier in die Schüssel, Salz dazu und soviel Mehl unterrühren bis man die richtige Konsestenz hat und Wasser hat im Spätzleteig auch nichts zu suchen.(so geizig bin ich nicht als Schwabe, das ich den Teig noch verdünnen muss*gggg)
#25 Howeia
18.8.06, 20:07
Frage: Was meinst Du mit "der Teig leer ist", denn die Spätzle sind als Teig ja bereits gekocht
#26 Martina
6.9.06, 10:43
Hallo,
Wir hier im angrenzenden Vorarlberg nennen diese Speise Käsknöpfle.
Im Geschäft gibt es auch ein Spätzlemehl zu kaufen. Aber wer es selbst mischen will, nimmt griffiges Mehl und mischt ein paar Löffel Hartweizengrieß dazu. Der Teig wird nicht gesalzen, dafür aber das Kochwasser.
Gutes Gelingen und einen guten Appetit.
Grüße Martina
#27 Katja
9.10.06, 09:11
der Herr Lafer hat am Freitagabend in Kerner's Kochsendung die Spätzle zwischen garkochen und mit-Käse-weiterverarbeiten in kaltem Wasser abgeschreckt (um den Garvorgang zu unterbrechen). Das erscheint mir sinnvoll. Hab's aber noch nie ausprobiert.
#28 E'n Schwob
9.10.06, 19:47
Also was man da so in den Kommentaren liest, omg ^^ Mal so paar anmerkungen zu den Kommentaren von nem Echten Schwob von dr Alb :

1, In den org. Spätzlesteig gehört kein Hartweizengries.

2. Das spezielle Spätzlersmehl is nix spezielles sondern Weizenmehl vom Typ 405. 500g Packung kostet im Supermarkt 20 Cent.

3. Ins Quellwasser der Spätzles gehört nix rein ausser Salz. Weiss ned wer auf sowas kommt das man da Gemüsebrühe oder Fleischbrühe etc. beimischt. Wer das macht bekommt zumindest keine org. Spätzles raus am Ende.

4. Das Abschreckwasser für die Spätzles is nur kaltes klares Wasser. Das ist dazu da damit die Spätzle bissig werden.

5. Ein echter Schwob schabt seine Spätzles. Warum ? Weil der Teig zum schaben dicker ist als der Maschinenteig . Macht in der Konsistens der Spätzle am Ende doch einiges aus. Wer den Spätzlesteig in der Mascheinenteig Variante durch nen Haushaltssieb drückt bekommt am Ende keine Spätzles sondern Knöpfle, das ist wieder was anderes.

6. Der Teig ansich wird nach Gefühl gemacht und abgeschmeckt. Bestandteile sind Mehl, Wasser, Eier und Salz. Er braucht eine Konsistenz die man in etwa wie folgt abschätzen kann : Wenn ihr alles verrührt habt dann nehme man eine Gabel, nimmt mit der Gabel nen bissle Teig auf und wenn der Teig so ca 1,5-2 cm unter der Gabel abreisst ist die Konsistenz fürs schaben genau richtig. Reisst der Teig weiter unten ab isser zu dünn, reisst er weiter oben ab isser zu dick.
#29 Herby
21.11.06, 11:06
Ueber die Spaetzle noch 1/8 l Sahne giessen. Mmmmh lecker !
#30 Oliver
7.12.06, 13:10
So,hen grad gessa,gute Kässpätzle,hab die noch nie selbst gemacht und hab mich mal informiert,natürlich warn die nicht so gut wie daheim bei Mutter,aber für ein erstes Mal würd ich sagen kann man sich als Student schon erfreuen bei was man sonst so zu essen hat.:-)
1
#31 wattebällchen
29.12.06, 09:17
Saget amol, mueß denn des Gerangel om Schwoba on Badener au no dohanda weiterganga ?
I ben a echts Stuegerter Frichtle on wohn en dr Nähe von Karlsruh on i denk, dass mer dohanda Kochrezept austauscht on net anander uff d Köpf haut wege a paar Spätzla.
Mei Oma hot d Spätzla vielleicht au e bissle andersch gmacht wia dei Oma on trotzdem hots gschmeckt. Gell.

A propos Spätzledrücker:
Für den Apparat brauchsch en starke Mo, der drucke ka, weil der zähe Teig so schlecht durch dia Löcher goht on dann no dia Press uff dem Kochtopf druff on dann no von oba ronderdrucka. I seh no mein Vadder, wie er gschwitzt hot drbei ...

I nemm des löchrige Plaschtiktablett, wo´s ells uff de Messa gibt, wo mr bloß da Teig druffkellt on dann mit am Plaschtikschaber durch dia Löcher streicht on direkt ens Wasser plumpsen lässt.
Des goht ratzfatz.

Übrigens, i ben 57 on ka no Spätzla schabe ...

En Grueß an dia Badener on dia Schwoba.
#32 Pit
20.3.07, 14:32
Bernhard, des isch super, wie du des g´schriebe hescht. So mached mir des au, abr liebr mit em Spätzlehobl. Die lange Würscht sind ja meh Nudl als Spätzle oder Knöpfle. Vor allem die g´kaufte; des isch ja a Glomp! Aber manche schreibet an Mischt dazu; da merkt ma, dass die koi Ahnung hend vom koche iebrhaupt! Obacht, wenn die an Gasherd versuched anz´stecke!! Abr no ebbes: ma ka au gloine Nudle, sog. Locken, verwende. Des isch au net schlecht und isch vielleicht a Tipp für die, die niemals kapiered wie ma Spätzle macht.
#33 nadine
4.9.07, 23:05
des isch doch egal ob da jetzt jemand die spätzle schabt oder presst hauptsache es schmeckt und die blöde kommentare von wegen was da scheinbar net reingehört und man gar net rein tun darf ist doch auch blödisinn, des sind auch nur tipps und wenns schmeckt ischs gut und wenn net dann probiert mans anderst. ich bin übrigens 16 und tu hobbeln und mach meine spätzel wies mir passt (mit kräuterbutter in de pfanne überbacken)
#34 Placebojunkie
23.9.07, 20:15
Wenn man noch einen Schuß Sahne dazu gibt , zieht der Käse schöne Fäden und schmeckt nicht so trocken.
-1
#35 Nicole
18.10.07, 19:10
Klasse endlich mal DAS richtige Spätzlerezept :-) !!!!!!!!!! SuPER!!!
#36 Siegfried
22.12.07, 14:03
Das einfachste Gerät zum Spätzle machen ist neu und heißt Spätzlewunder. Damit kannst Du lange und kurze Spätzle machen.
-1
#37 Janine
10.1.09, 19:02
Müssen die Spätzle extra frisch sein oder können es auch welche aus der Tüte sein??
#38 Manuela
18.1.09, 14:10
Naja, wenn Du unbedingt welche aus der Tüte nehmen willst, dann empfehle ich eher die trockenen als die sogenannten 'frischen'... mit Blick auf die Zutatenliste, denn die ist bei dem, was einem im Kühlregal entgegenkommt, meistens nicht so unbedingt übereinstimmend mit dem, was hier oben steht. (und ich für das ultimative Rezept halte!)
Grüße aus Beutebayern
#39 michi
7.3.09, 14:33
mmh lecker i lieb spätzle mit käs druf.
#40 Homer Jay
23.3.09, 11:50
Eu fach hiimmelisch,schmatz,schmatz,schmatz,schmatz,schmatz
#41 Nordlicht
16.4.09, 09:59
... und ich dachte in meiner Naivität, Spätzle wären einfach Spätzle und kämen aus der Tüte. Nun hat mir eine schwäbische Freundin einen Spätzledrücker geschenkt - und hier muss ich lesen, dass die Schwaben viel lieber schaben. Brühe ins Wasser oder nicht, welcher Käse denn nun? Sahne oder Wein oder doch lieber pur?
Ein ziemlich verwirrtes
#42
19.10.09, 15:26
Als Allgäuer mach ich natürlich Knöpfle aber sonst alles richtig bis aufs Wasser.
#43
19.10.09, 18:28
Da muss ich den Bernhard, der ja mal diese Seite ins Leben gerufen hat, weil er nicht mal Kartoffeln kochen konnte, sehr loben. Ich als Hesse, der ja gaaanz selten Spätzle isst, werd mir auch so en Ding besorgen und das mal ausbrobieren.
#44
19.10.09, 21:17
Ich habe ein Spätzlebereiter von Tupper gekauft mit Rezepten.Einfach genial.Super-Lecker-Einfach.
Danke für diese Tipps.
eine Nordisch Kühle
1
#45 Maren
14.12.09, 12:48
Ich find das Rezept ziemlich gut für alle, die eben nicht wissen, wie man Spätzle (ich komm aus Schwaben und schreib das mit E!) macht. Wüsste ich auch nicht, dafür kann ich noch nicht lang genug kochen. Die alteingesessen Schwaben können das natürlich nach Gefühl und geschabt usw.
Meine Eltern haben inzwischen fast alle Varianten probiert, wie man den Teig am besten in Spätzles-Form ins Wasser kriegt und ich muss sagen, mir hats bisher immer geschmeckt, egal wie! Macht euch darüber also mal keinen Kopf :D
Und was in den Spätzles-Teig reindarf und was nicht - naja, ich glaub, da gibts inzwischen viele verschiedene Meinungen, und jeder glaubt, er wüsste, was das Original ist. Einfach so machen, wie s Euch am besten schmeckt!
1
#46 Matz
14.12.09, 23:13
Kaum zu glauben aber wahr: wer rcihtig gut Spätzle schaben kann, ist schneller als der Spätzledrücker!
#47 Matz
14.12.09, 23:14
@#1: Quatsch . niemals Gries!
#48
12.1.10, 07:54
wieso schichten die schwaben die kässpätzle immer in eine form??? da vermischt sich das doch gar nicht miteinander und man bekommt dann entweder einen teller mit nur käse oder nur trockenen spätzle. ich mag kässpätzle lieber wenn man sie in einem topf/pfanne vermengt. hab seit ich täglich in einer schwäbischen kantine zu mittag esse habe ich kässpätzle von meiner lieblings-essens-liste streichen müssen.
#49
12.1.10, 17:28
@#48: ich bilde immer Schichten. Das funktioniert hervorragend und man hat nicht entweder / oder, sondern die Schichten sind ja schoen duenn, so dass der Kaese beim Schmelzen schoen verteilt. Alles eine Frage der Zubereitung.
#50 Valentine
12.1.10, 18:05
Ich hab Kässpätzle auch immer geschichtet. Dünne Schicht Spatzen, Käse drüber, dann wieder Spatzen, dann Käse... und beim Schichten aufpassen dass der Käse nicht "nur links" hinkommt sondern überall. Und dann ab in den Backofen, bis der Käse gut verlaufen ist.
#51
12.1.10, 18:06
@Valentine: jupp, so wird das bei mir auch gemacht - funktioniert gut.

Aber man kann's natuerlich auch in der Pfanne umruehren. Kommt aufs gleiche raus, wuerd ich sagen.
#52
7.2.10, 22:13
Habt Ihr schon mal nach dem Spätzlewunder geschaut, damit können auch Nicht-Schwaben Spätzlekochen, geht ganz einfach...
-1
#53
24.5.10, 10:01
*mal unbeliebt mach*

ich kauf einfach fertige spätzle und koch sie dann. sind auch superlecker mit ketchup oder maggi :D
#54 John McKlemmerle
6.9.10, 17:18
nur Schotten oder Badenser machen Wasser in den Spätzlesdeig!!
und ohne gebräunten Butter geht´s gar nicht, so sparsam sind sogar die Schwaben nicht!
1
#55
6.9.10, 17:41
wenn ich Spätzle selbermache, schwenke ich die nach dem Kochen einfach in verflüssigter Butter, Prise Salz dazu, fertisch

achja, auf Nudeln mit Ketchup oder Maggi habe ich auch dann und wann Gelüste ... schäm
-1
#56
10.11.11, 19:53
Hochschubs. Immer wieder lecker, Bernhards Superspätzle! Los, Leute, nachmachen!
#57
24.7.16, 10:30
Tolles Rezept.  Ich bin ein großer Fan von Spätzle und kenne auch ein
paar Rezepte hierfür.  Diese Variante ist sehr lecker.  Ich persöhnlich
schmor die Zwiebeln mit Speck in Olivenöl, kross an und geb sie dann zu
jeder Lage fertiger Spätzle hinzu.  Am Ende bedeckich die Backschüssel
mit reichlich Gauda.  Ich nehme halt Gauda,  weil dieser mir einfach an
leckerstem schmeckt.  Aber jedem dass Seine !!! 👍

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen