Senfsoße mit verschiedenen Sorten Senf

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn Ihr noch eine weitere Idee für eine Senfsoße haben möchtet, nun hier ist sie.

Macht einfach eine Mehlschwitze, süße Sahne dazu und jetzt süßen Senf, mittelscharfen Senf und scharfen Senf hinzu. Ungefähr 1-2 Esslöffel je Sorte. Wieviel Ihr von jeder Sorte nehmt, müsst ihr natürlich selbst entscheiden, aber vorsicht, auch süßer Senf hat Schärfe! Wenn Ihr von den Sorten zu viel nehmt, tränen euch die Augen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 schultz
28.4.07, 14:33
Mehlschwitzwas?
1
#2
28.4.07, 18:30
Mehlschwitze halt. Die ganz normale Grundlage für helle Saucen.

Man nehme Butter, zerlasse sie im Topf, und gebe dann Mehl hinzu, bis das ganze fest und ein wenig krümelig wird. Immer gut rühren, darf nie anbrennen. Dann mit etwas Brühe oder Wasser ablöschen und je nach Saucendicke mit Brühe/wasser verdünnen.

Grossmutters und Spitzenköches Alternative zu Saucenbinder
#3
29.4.07, 07:20
Ich mache zu der Mehlschwitze immer noch eine ganz fein gewürfelte Zwiebel dabei -und nehme Butterschmalz dafür.
#4 Sly
29.4.07, 18:50
Variante für nicht so gute Könner der Mehlschwitze - Tip von Schwiegermutter. Butter zerlassen, Zwiebeln rein, den Senf einrühren und dann das Mehl drauf - so gibt es garantiert keine Klümpchen.
#5
4.5.07, 15:43
Mein Tipp: Ingwer-Konfitüren Senf von Altenburger Senf. Superlecker und gibt eine einmalige Geschmacksnote ab!
1
#6
12.9.11, 20:06
Der Senf gehört ganz zum Schluß in die Soße - Senf verliert unter Hitzeeinwirkung sein Aroma und seine Schärfe. Ansonsten nur zu empfehlen, dieses Rezept.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen