30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

Haya Molcho (NENI), Lutz Gei├čler und viele andere verraten ihre Tricks
Hier ein wirklich tolles, altes Lebkuchenrezept. Die Lebkuchen sind sofort weich und können direkt gegessen werden.
5

Sofort weiche Lebkuchen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Hier habe ich ein wirklich tolles, altes Lebkuchenrezept. Der muss nicht erst lagern, sondern kann direkt gegessen werden. Er ist sofort weich.

Das Ausrollen ist etwas mühselig, denn der Teig ist zäh und klebrig. Glaubt mir, ich fluche jedes Jahr. Da die aber so extrem lecker sind, fluche ich lieber, als darauf zu verzichten. Nach der Ruhezeit immer nur kleine Mengen vom Teig auf leicht bemehlter Fläche ausrollen. Zu viel Mehl würde den Teig verändern. Dann ist er vielleicht nicht mehr weich.

Am besten bereitet ihr den Teig in einer Küchenmaschine. Mit Mixer oder Hand braucht man eben mehr Kraft und Geduld. Ich verspreche euch aber wirklich, dass die Lebkuchen sehr lecker sind und sich die Arbeit lohnt. Man kann ja zur Probe auch erst mal nur den halben Teig bereiten. So, nun geht es aber los:

Zutaten

Teig:

  • 700 g Dinkelvollkornmehl
  • 500 g Rohrohrzucker
  • 100 g Honig
  • 10 g
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Lebkuchen Gewürz
  • 1 Bio-Zitrone Saft und Schale

Glasur/Guss:

  • 400 g Kuchenglasur nach Geschmack
  • 250 g Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Gebäckschmuck nach Wunsch

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Teig kneten. Wichtig ist es, den Teig 24 h rasten zu lassen! Danach auf einer leicht bemehlten Fläche nicht zu dünn ausrollen, Formen ausstechen und backen, ca. 9 Minuten bei 180 Grad.

Aus den Zutaten einen Teig kneten. Wichtig ist es, ihn 24 h rasten lassen! Danach auf einer leicht bemehlten Fläche nicht zu dünn ausrollen.  Aus dem dünn ausgerollten Teig dann Formen ausstechen und ca. 9 Minuten bei 180 Grad backen. Nach dem Auskühlen die Unterseite mit Schokolade bestreichen. Ich nehme dafür Kuchenglasur.

Nach dem Auskühlen die Unterseite mit Schokolade bestreichen. Ich nehme dafür Kuchenglasur. Wenn die Schoki trocken ist, die Oberseite mit Zuckerguss bestreichen und verzieren. Für den Zuckerguss Puderzucker mit Zitronensaft zu einer zähen Masse verrühren. Wer mag, färbt den Zuckerguss noch ein.

Natürlich kann man auch normales Weizenmehl nehmen. Bei den dunklen Lebkuchen fällt das VK-Mehl aber nicht auf und ich jubele das gerne dabei unter. So wird eine ungesunde Leckerei etwas hochwertiger.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter