Warme Socken und gutes Schuhwerk reichen oft nicht aus. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Socken locker sitzen müssen, auch wenn ich welche übereinander ziehe.

Tipps gegen kalte Füße

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frauen leben mit ihnen, auch wenn sie darüber genervt sind. Sie kommen und gehen, und oft bleiben sie länger, als einer lieb ist: Kalte Füße. Warum das mit den kalten Füßen vor allem Frauen betrifft und wie ihr die Kälte in ihre Schranken weist, habe ich euch hier zusammengestellt.

Ein Grund, warum Männer und Frauen bei Kälte anders ticken, liegt an den Muskeln. Beim Arbeiten verbrauchen Muskeln 30 Prozent ihrer Energie, der Rest fließt in Körperwärme. Nun beträgt der Muskelanteil bei Männern 40 Prozent ihres Gesamtgewichtes, Frauen fallen mit einem Anteil von 23 Prozent aus der Komfortzone raus – ihnen steht weniger Körperwärme zur Verfügung. Doch nicht nur die zugeführte Wärme ist entscheidend. Frauen geben mehr Wärme nach außen ab, da ihre Oberfläche größer ist als die der Männer. Um euch das vorzustellen nehmt bitte nicht den großen, muskelbepackten Mann und daneben eine kleinere, zierliche Frau, sondern zwei Personen gleicher Größe.

Bei Kälte werden die Organe geschützt

Wenn es kalt ist, stellt sich der Körper um. Es gilt zunächst, das Gehirn und die Organe schützend warm zu halten. Arme und Beine, Augen und Nase werden weniger durchblutet, die Blutgefäße im Fuß verengen. In den Zehen kann die Temperatur sogar bis zu 8 °C abfallen.

Was tun bei kalten Füßen?

Warme Socken und gutes Schuhwerk reichen oft nicht aus. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Socken locker sitzen müssen, auch wenn ich welche übereinander ziehe, und dass ich oben auf einen engen Bund verzichte. Bei den Winterschuhen nehme ich inzwischen eine Nummer größer, damit sie auch mit dicken Socken nicht auf die Gefäße drücken und Platz lassen, so dass das Blut zirkulieren kann. Wer mit Schweißfüßen zu kämpfen oder eben einen langen Büro-, Fertigungs-, Markt- oder Verkaufsalltag zu meistern hat kann nasse Socken in der Pause wechseln, denn Nässe kühlt die Füße ziemlich aus.

Scharfe Getränke und Speisen im Gepäck

Mit kalten Füßen im Geschäft ankommen und den ganzen Tag mit den Zehen wippen macht schlechte Laune. Von innen wärmen Gewürztees, ihr könnt aber auch ein Ingwerwasser zubereiten. Dazu schneidet ihr einen Teil der Wurzel in kleine Stücke und gebt heißes Wasser drauf. Ist euch das zu einseitig, könnt ihr 250 ml Milch, 100 ml Wasser und Ingwerstücke aufkochen und Kardamom, Kurkuma, Pfeffer und Zimt hinzu geben. Von innen wärmen auch scharfe Suppen oder Eintöpfe mit Chili, Pfeffer und Ingwer. Im Handel gibt es Thermobehälter speziell für Suppen und Speisen, die breiter als Thermoskannen sind. Achtet beim Kauf darauf, wie lange die Isolierzeit und wie Robust das Teil ist, hier gibt es meines Erachtens große Unterschiede.

So könnt ihr die Durchblutung anregen

Den Tipp mit der Zehengymnastik habt ihr sicher erwartet. Wer viel sitzt und kalte Füße hat, wackelt und kreist meist automatisch mit den Zehen, um die Durchblutung zu fördern. Auch eine Fußmassage, zum Beispiel mit einem Igelball, wirkt anregend. Wirksam finde ich Fußcremes, die durchblutungsfördernde Wirkstoffe enthalten. Hier werdet ihr wieder auf Ingwer, Zimt und Kardamom stoßen. Kurz nach dem Eincremen kribbelt es ein bisschen, dann wird es warm. Eine Wärmflasche hilft ebenfalls bei eisigen Füßen, doch ich finde, hier dauert es, bis die Durchblutung in die Gänge kommt. Lieber ist mir dann ein Fußbad mit anschließendem Trockenrubbeln, da werden die Gefäße schneller geweitet. Beim Fußbad sollte nicht gleich in die 40 °C gestiegen, sondern das Wasser nach und nach durch Zugießen erwärmt werden.

So könnt ihr kalten Füßen vorbeugen

Zur Vorbeugung vor kalten Füßen ist eine gesunde Lebensführung angesagt. Dazu gehört ausreichend Trinken, da das Blut dann besser zirkuliert und nicht verdickt. Alkohol zählt folglich nicht als Getränk der Wahl, im Gegenteil. Wenn ihr viel Vitamin B auf den Speiseplan packt, das im grünen Gemüse zu finden ist und euch viel bewegt oder gerne in die Saune geht, dann fördert ihr eure Durchblutung dauerhaft. Schafft ihr das nicht mit Ernährung und Sport – sondern sitzt lieber mal im Sessel bei Chips und Bier – mit einem elektrischen Fußwärmer könnt ihr eure kalten Füße nicht nur wärmen, es gibt auch Modelle mit Massagefunktion.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
12.12.16, 16:27
Bei mir hilft nur von außen zugefügte Wärme. Sobald die Temperaturen draußen unter 18 Grad fallen, geht für mich der Ärger los. Ich habe im Bett normale Socken und dicke Polar-Socken an. Hilft nur leider auch nicht, wenn man es dabei belässt. Deswegen nehme ich in den kälteren Monaten immer eine Wärmflasche mit. Sonst würde ich nämlich Stunden wach liegen und neine Füße würden immer noch nicht warm.
Gefütterte Stiefel usw. bringt bei mir leider auch nicht wirklich was. Häufig ist es eher so, dass die Füße eiskalt sind, aber dafür schwitzig. Ganz tolle Kombination!
9
#2
12.12.16, 16:38
Ich ziehe warme Socken an im Bett, dann geht es eigentlich. Wenn es sehr kalt ist, nehme ich zusätzlich noch eine Wärmflasche. Bei mir sind auch nur die Füße das Problem. Am Kopf schwitze ich sogar bei minus zwanzig Grad und Jacke offen muss sein, es sei denn es stürmt, dann mummele ich alles warm ein. Manchmal denke ich ich bestehe aus zwei unterschiedlichen Menschen, unten Frostbeule und oben heißer Feger. 😂
2
#3
12.12.16, 16:45
ihr tut mir leid. ich kenne keine kalten füsse. eher zu warme. im bett bekommen sie keine decke, ich kann mit warmen Füssen nicht einschlafen. meine Oberfläche ist aber nicht gross. 50 kg bei 1,65cm.
1
#4
12.12.16, 16:49
Genau so geht es mir: obenrum bin ich im Bett nicht mal zugedeckt, aber die Füße brauchen Bettdecke, Socken und ein Heizkissen.
1
#5
12.12.16, 17:30
Mein Tipp gegen kalte Füße. 
https://www.frag-mutti.de/noppensohlen-fuesse-pflegen-auf-schritt-und-tritt-a45013/ ;
Noppensohle regt die Durchblutung an und tut den Füßen auch so wunderbar gut.
Auch alles, was sonst die Durchblutung fördert: Massage, Japanisches Heilpflanzenöl. Am Schreibtisch lege ich mir auch oft ein Noppenkissen unter die Füße und mache darauf Fußgymnastik. 
Die vorgeschlagenen wärmenden Speisen und Getränke würden bei mir eher eine Etage höher einheizen. 💩 Da kommt in den Füßen keine Wärme mehr an.😱
2
#6
12.12.16, 20:34
@Upsi: damit bist du nicht allein, so gehts mir auch sehr oft. 
2
#7
12.12.16, 23:50
Liebe Leute:
Da müsst ihr erst einmal das Gefühl der eiskalten Füße kennenlernen, die bei Berührung aber normal temperiert und angenehm warm sind.

DAS macht wirklich wahnsinnig!

Polyneuropathie, eine Nervenkrankheit, unter der u.a. viele Diabetiker leiden, ist die Ursache.

Aber mit Angorasocken und einer speziellen Wärmecreme komme ich ganz gut durch die Nacht. (ich habe mich jahrelang aus gutem Grund gegen Angorasocken entschieden, musste diesen Kompromiss aber zwangsläufig eingehen, da in diesem Fall nur Angora wärmt und selbst die dicksten Socken nachts keine Wärme spenden)
2
#8
13.12.16, 00:06
Ich sehe das von einer anderen Seite wie @Hestia.

Kalte Füße entstehen oftmals, wenn die Blutzirkulation im Körper eingeschränkt ist, auch
Nervenstörungen können sich auf die Regulation von Kälte und Wärme auswirken.

Man sollte so etwas immer bei beim Arzt abklären lassen und nicht auf die leichte Schulter nehmen !

Wünsche allen ein gesundes Weihnachtsfest.
#9
13.12.16, 12:38
ich glaube,dass jede die an kalten fuessen "leidet" so ihre eigene methode hat.
du hast aber eine gute zusammenstellung geschrieben,bei der man sich die eine oder andere anregung noch holen kann.
bewegung hilft meist nur solange wie man sich bewegt. sobald man stillsitzt geht die waerme wieder floeten. wenn ich vor den pc sitze stelle ich die fuesse auf eine waermflasche,packe noch eine dicke decke drumrum. das haelt dann mehrere stunden.
#10
18.12.16, 09:58
Bei mir hat sich das mit den kalten Füssen sehr gebessert als ich mit dem Rauchen aufhörte. Wenn ich jetzt noch kalte Füsse habe, helfen Wollsocken. Im allerschlimmsten Fall, aber total schön, hilft ein Fussbad mit mit einem feinen Zusatz, danach schön eincrèmen und dann in die Wollsocken. 
#11
18.12.16, 10:22
Überlegt mal warum ihr "permanent" Kalte Füße habt.

Ihr stellt eure Füße im "knast" also unflexibles Schuhwerk einfach "ruhig"..
und nur weil man die Zehen bewegen kann oder eine flexible Sole hat wie z.B. Nike Free bekommt man noch nicht genug Bewegung.

vom Rumsitzen bekommt man auch kalte Füße vorallem wenn man sich sonst zu wenig "unten ohne" bewegt.

Barfusslauten bringt den Kreislauf auf trab.

Selbst bei Temperaturen um die 0 Grad in >1500M beim Wandern über nasse teils verschneite oder nasse Moosfelder ist es richtig angenehm.
Wenn Eiseskälte zwischen die Zehen jagt und dann einfach "abgelaufen" wird..
die Füße glühen regelrecht.
Man muss ja nicht permanent Barfusslaufen aber es gibt da ganz nettes Schuhwerk welches einen mal besser mal schlechter dabei unterstützt.

klappt natürlich nicht bei "stampfern" und "hackenläufern".
#12
18.12.16, 12:45
Ernst-Hermann Heidel 18.12.2016

Mein Tipp Gegen kalte Füsse
wäre:Wechselfussbäder

Das Wechselfussbad wird wiederum mit
zwei Gefässen durchgeführt. In das eine gibt man kaltes Wasser,in das
andere warmes Wasser mit einer Temperatur von etwa 38 Grad.Damit das
warme Wasser während des Wechselbades nicht zu stark abkühlt,müssen
Sie eventuell von Zeit zu Zeit heisses Wasser nachgiessen. Sehen Sie
zu,das beide Beine bis zu den Waden ins Wasser eintauchen.Stellen Sie
beide Beine gleichzeitig zuerst in das warme Wasser und baden Sie
darin ungefähr 5 Minuten lang.
Dann wechseln Sie für nur etwa zehn
Sekunden in das kalte Wasser.Das sollten Sie nur zweimal wiederholen.
Das abschliessende Bad ist wieder das kurze Kaltbad.
Bei Krampfadern sollten Sie mit Ihrem
Hausarzt reden.
Kalte Füsse bringen auch
Schlafstörungen mit sich.

Alte Hausmittel:Ein Paar Socken in
kaltem Wasser anfeuchten,anziehen und ein Paar trockene Socken
darüberziehen,gleich danach ins Bett gehen und Sie schlafen die
Nacht wie ein Engel.
2
#13
19.12.16, 09:31
@doedalein: 
Hatte ich mit 20 auch so gesehn...
Aber manch einer kann gar nicht so schnell laufen, wie er friert, und barfuß schon gar nicht.
#14
19.12.16, 09:33
@Ach
das problem ist das man nur hin und wieder barfuss läuft ;)
macht man es mehr oder weniger immer dann ist das thema kalte füsse geschichte.
1
#15
19.12.16, 10:06
@doedalein: 
Leider nicht. Ist ja schön, wenn es vei dir funktioniert- aner in der Jugend habe ich manchmal wochenlang keine Schuhe an den Füßen gehabt. Aber erstens wohne ich nicht mehr entsprechend, und zweitens geht es inzwischen wirklich nicht mehr.Übrigems hatte ich auch schon früh Plattfüße - ohne je Übergewicht, Berwegungsmangel oder " besondere" Schuhe gehabt zu haben.
Also bitte- deine Anregung ist sicher für manchen gut, aber nicht so rundum für alle....
Sei nicht böse, aber es nervt manchmal schon, wenn jemand mit fast missionarischem Eifer meint, seine Lösung sei fur alle gut.
So meisnt du es ja vielleicht auch gar nicht, aber manschmal fühelt man sich von Ratschlägen echt wie erschlagen.
1
#16
19.12.16, 13:04
@doedalein: 
Ich laufe zuhause jahrelang schon grundsätzlich nur, immer und ständig barfuß mit Socken, leide trotzdem nachts unter eiskalten Füßen.
1
#17
19.12.16, 15:24
Ja, es ist halt so, dass im Alter die Durchblutung eingeschränkt sein kann.
Wenn das nicht immer so ein Hin- und Hergeräume mit dem Wechselbad wäre, würde ich es auch machen.
So hat es auf jeden fall der alte Vater Kneipp schon gemacht.
#18
25.12.16, 17:34
Hallo zusammen

Also ich hab schon seit ich denken kann mit kalten Füßen zu kämpfen 
Besser wurde er tatsächlich als auch ich aufhörte zu rauchen...wei isses nie gegangen!
Wärmende Cremes haben mir nicht geholfen...Ebenso wenig Fußbäder...egal mit welchem Zusätzen!
Mittlerweile trage ich im Winter dünne , lockere Baumwollsocken! 
Das hilft mäßig bis gut und ich kann nach einer Stunde meist einschlafen...
Allerdings friere ich auch am Kopf(Schlafzimmertemperatur
 oft nur 12grad ) trage ich ein Kopftuch aus Baumwolle!
1
#19
6.1.17, 17:21
Zwischendurch die Hausschuh auf die Heizung stellen, das Anziehen danach ist so eine Wohltat...!
1
#20
6.1.17, 17:39
Ernst-Hermann Heidel
Die Ursache durch die Wechselbäder können behoben werden,aber nicht heiße Socken oder Hausschuhe die nur einen kurzen Moment anhalten.Dürch zugabe von Heilkräutern ist die Wirkung noch schneller und kann geheilt werden.
Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
MfG.
#21
9.1.17, 23:49
@Ernst- Hermann Heidel

ich interessiere mich für die Zugabe der Heilkräuter.
Um welche handelt es sich??
PS. gibt es ein Heilkraut gegen starke Verspannungen vom Nacken bis in den Kopf???

Vorerst DANKE!!!! 👍
lG majone
#22
10.1.17, 18:00
Kalte Füße


Heilpflanzen:Beinwell,Rosmarin,Käspappel(Tees)Heublume,Kalmus(Badezusätze),Wachholderbeeren (Kur durchführen),Hafer

(Getränke herstellen:2 Liter Haferkörner gründlich waschen,in 3 Liter Wasser kochen,bis die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist.Inden Sud etwas Honig geben und schluckweise trinken).


Durch Homöopatie kann auch geholfen werden.(da gibt es Salben,Tropfen und Dragees).


Wenn man die Ursache nicht kennt,dann sollte man den Arzt befragen.(mangelnde Bewegung,Durchblutungsstörungen oder etwas anderes könnte es auch sein)


Für ein Entspannungsbad kann man folgende Badezusätze nutzen: Haferstroh,Fichtennadeln,Lavendel,Heublumen,Rosmarin,Meersalz,Kleie,Kamille,Moor,Holzasche und Molke.

Bei Interesse kann ich Ihnen die Zubereitung und Menge für ein Bad zu kommen lassen.


Ich hoffe das ich helfen konnte!


MfG.Ernst-Hermann Heidel

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen