Würzige Pellkartoffeln mit Kümmel

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ins Kochwasser gebe ich die Pellkartoffeln, würze diese kräftig mit Salz und einem TL Kümmel (ganz). Die Kartoffeln schmecken nach dem Kochen besonders gut; irgendwie total abgerundet und gehaltvoll (ohne, dass man den Kümmel rausschmeckt). Ich koche meine Pellkartoffeln nur noch so und meine Familie ist begeistert. Auch gut geeignet, um davon Bratkartoffeln zu zaubern.

Von
Eingestellt am

57 Kommentare


#1
16.6.11, 06:15
Bei uns soll es heute Pellkartoffeln mit Quark geben. Werde den Tipp beherzigen und dann schreiben wie es geschmeckt hat.
#2
16.6.11, 06:45
Gute Alternative,für die Leute die keinen Kümmel an Bratkartoffel mögen.
#3
16.6.11, 07:54
Auch ich koche meine Pellkartoffeln nur mit Kümmel. Schmeckt einfach herzhaft pikant. Habe dieses Rezept von meiner Oma übernommen, d.h. also schon ganz, ganz lange .... koche ich so !!!
#4
16.6.11, 08:32
Ich koche auch schon lange Kümmel mit. Ist auch sehr bekömmlich.
#5
16.6.11, 08:35
Danke für die netten Kommentare! Bin auch begeistert, und vor allen Dingen ist es auch ein guter Tipp für Leute, die Kümmel nicht unbedingt mögen. Denn die Pellkartoffeln schmecken wirklich nicht danach. Haben einfach nur einen tollen, würzigen Geschmack!
#6 mmonica
16.6.11, 09:40
Werde ich auch gleich probieren....wieder einmal ein sicher NÜTZLICHER Tipp....DANKE
#7
16.6.11, 11:22
....und eine Messerspitze Muskat!!!
#8
16.6.11, 12:24
Machen wir schon immer so :-)
Muskat an Pellkartoffeln kannte ich nun wieder nicht. Wird morgen gleich mal ausprobiert. Freitags gibt es bei uns immer Quark mit Leinöl, Pellkartoffeln,natürlich mit Kümmel gekocht ;)
#9
16.6.11, 12:56
ich tue auch stets etwas Kümmel ins Kartoffelwasser ... nur einmal hatte ich aus Versehen Fenchelsamen reingeschüttet (Gläser verwechselt und nicht richtig hingeschaut) ... war übrigens auch sehr lecker
#10 Die_Nachtelfe
16.6.11, 13:01
@Agnetha: Fenchelsamen klingt lecker, fast noch interessanter als der eigentliche Tipp, Kuemmel kommt bei mir eh fast ueberall dran und da ist Abwechslung mit Fenchel mal interessant...
#11
16.6.11, 13:56
Ich kenne das auch schon von meiner Mutter.
Manchmal koche ich auch einen Zweig Liebstöckel mit, gibt ein tolles Aroma.
#12
16.6.11, 13:58
Na toll, hab gerade Pellkartoffeln gekocht... Naja, dann das nächste Mal. Bin gespannt.
#13
16.6.11, 14:01
ich kenne das auch schon. Schmeckt wirklich sehr lecker. Es gibt bestimmt viele die das noch nicht kennen
Was auch sehr gut schmeckt isi eine größere Prise Muskat am Kartoffelbrei. Natürlich selbstgemachter.
#14
16.6.11, 15:42
So mache ich das auch :)
#15
16.6.11, 19:12
@Agnetha: Wo kriegt man denn Fenchelsamen her?

Das mit dem Kümmel machen wir auch schon ewig. Kann ich nur weiterempfehlen.
#16 Pitz
16.6.11, 19:30
Ich mag die Pellen sehr. Was ich bisher nicht kapiert habe, warum Salz in das Kochwasser "gehört". Meine Mam meint, das muss so sein.
Nach dem Schälen schmeckt die Kartoffel gar nicht gesalzen, und ich dachte, die Schale hält alles ab.
Ich bin gespannt und freue mich auf neue Erfahrungen. Netter Tipp/nette Tipps hier.
#17
16.6.11, 19:53
@Pitz: Das Salz und auch der Geschmack des Kümmels gehen durch die Schale in die Kartoffel und geben ihr eben dieses ganz bestimmte "Aroma". Wie gesagt, es schmeckt nicht vor, gibt der Kartoffel aber eine tolle Würze!
#18
16.6.11, 21:45
weil ich sehr gerne Pellkartoffeln esse probiere gleich aus.Danke für den Tipp.
#19
17.6.11, 11:21
Hoppa, wird gleich ausrobiert. Ich liebe Kümmel und mache oft eine ganz einfache Kümmelsuppe. 1. gut für den Magen 2. Es schmeckt. Noch ein Tipp: Es gibt viele Leute die mögen den Kümmel nicht - wer weiss warum - denen misch ich einfach gemahlenen Kümmel drunter, dann ist der Geschmakc nicht so intensiv. Verrate ich denen natürlich nicht! :-) Und wenn sie nachfragen dann gibt es lange Gesichter!! Hi hi und dann freu ich mich! Man muss die Leute einfach einige Male überlisten!
#20
17.6.11, 12:47
Eifelgold, ich habe die Fenchelsamen bei uns auf dem Markt gekauft, am Gewürzestand ... du kannst aber theoretisch einfach einen Beutel Fencheltee aufschneiden, da ist das selbe drin
#21
17.6.11, 14:38
Halllo miteinander, vielen Dank für die zahlreichen Ratschläge, die noch hinzu gekommen sind. Allerdings finde ich, allzu viele verschiedene Sachen sollte man nicht ins Pellkartoffel-Kochwasser geben. Denn dann verfälscht es wieder den Geschmack. Habe die besten Erfahrungen mit tüchtig Salz und eben einem TL ganzen Kümmel gemacht. Muskat gebe ich z.B. zum Kartoffelpüree hinzu; aber nicht zu den Pellkartoffeln. Kenne das schon seit Jahrzehnten so ( von der Oma übernommen)...... und Oma´s Tipp waren nun wirklich Spitze!
Wünsche allen viel Freude beim Ausprobieren und freue mich, von den gemachten Erfahrungen zu hören.
#22
17.6.11, 17:26
@Agnetha: Dran gedacht habe ich da auch schon mal. Werde ich einfach mal ausprobieren.

Und beim nächsten Gewürzladen springe ich mal rein.
Danke dir.
#23
17.6.11, 18:14
Ich mache immer Kümmel ins Kartoffelwasser, auch ein Lorbeerblatt kommt
mit rein , egal ob Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln.
Mache ich Stampfkartoffeln, tropfe ich Kabern ab, zerdrücke sie und sie kommen
mit in den kartoffelstampf. Schmeckt sehr lecker
#24
19.6.11, 08:43
Nicht nur Pellkartoffeln auch Salzkartoffeln würze ich schon etliche Jahre so.Vor allem wenn es neue Kartoffeln sind.Bei salzkartoffeln nehme ich auch noch ein paar Scheiben frischen Ingwer,sowie auch Estragon.Der vielfalt ist also keine Grenzen gesetzt.Das Motto ist hauptsache es schmeckt.
#25
19.6.11, 08:53
Prima Tipp, ich nehme ebenfalls Kümmel ins Kartoffelwasser, manchmal auch einen Rosmarinzweig.

Was mich jetzt aber interessiert: Macht es einen Unterschied die Kartoffeln kalt aufzusetzen oder ins kochende Wasser zu geben?

Ich setze Pell- und Salzkartoffel immer kalt auf und fand das bislang okay.
#26
19.6.11, 11:02
Habe ich auch mal als Kochtipp gelesen und mache das seitdem immer so
#27
19.6.11, 11:22
Jahrhundertelang hat man Kartoffeln mit kaltem Wasser aufgesetzt, da man die Kartoffeln mit Wasser bedeckt hatte. So erwärmte sich alles gleichmäßig und die Kartoffeln wurden gleichzeitig gar. Leider wurden so auch Vitamine zerstört.

Seit man Gemüse im Schnellkochtopf oder in der Mikrowelle gart, braucht man die große Menge Wasser nicht mehr. Ich gieße ca. 1/8 Wasser der Kartoffelmenge über die Kartoffeln in den Schnellkochtopf oder in das Mikrowellengefäß ( + Salz und evtl. Kümmel ). Man kann problemlos warmes oder kochendes Wasser verwenden, da das Gemüse durch den heißen Dampf gegart wird. Bei gefrorenem Gemüse empfiehlt sich das sogar. Es behält eine schönere Farbe und wird nicht matschig.
Kocht man Gemüse in der Mikrowelle, sollte man dieses zwischendurch umschwenken, damit das oben liegende nicht trocken wird ( Kartoffeln ca. 12 Minuten kochen - je nach Menge ).
#28
19.6.11, 12:00
Kann Keim und Mudder u.v.a. nur zustimmen: Pellkartoffel werden schon seit Urgroßmutterzeiten mit Kümmel im Wasser gekocht......wegen der Bekömmlichkeit!
Wenn kleine Kinder Bauweh haben, bekommen sie auch Kümmeltee.....
Und das der Kümmel ja im Ganzen ist und die Kartoffeln ist ganze Schale noch haben, können sie natürlich auch nicht nach Kümmel schmecken.
Vielleicht auch mal wieder ein paar neue Tipps der heutigen Zeit ;-))) ??
#29
19.6.11, 12:28
ich setzte meine Kartoffeln auch immer kalt auf, um Energie zu sparen und benutze immer so viel Wasser, dass die Kartoffeln gerade bedeckt sind

mein Frühstücksei kommt übrigens auch schon mit dem kalten Wasser in den Topf ... sobald es kocht, schalte ich die Herdplatte aus und lass das Ei noch ein paar Minuten im heissen Wasser liegen, dann ist es perfekt

Hinweis: bei Nudeln funktioniert das nicht, die gehören ins kochende Wasser geschüttet

aber ich schweife ab, es geht hier ja um Kümmel ... Verzeihung ;o)
#30 pennianne
19.6.11, 17:12
@chrima2: Wenn kleine Kinder Bauchweh haben...., guter Tipp, aber der hilft auch prima bei Erwachsenen. Unsere Oma hat die ganze Familie damit versorgt, man mußte bloß mal das Gesicht verziehen, schon griff Oma als erste Hilfsmaßnahme zum Kümmel. Als junges Mädchen bin ich in die Stadt gekommen, da rannten alle in die Apotheke und mein Tipp wurde als Hinterwäldler-Methode verlacht. Meine Familie lehnte den Kümmel-Tipp auch ab, aber kannste mal sehen, da ist doch was dran, sonst wäre der Kümmeltee schon längst vom Markt verschwunden. Bei Pekllkartoffeln kommt immer Kümmel in den Pott, bei Salzkartoffel kommt er in ein Porzellanteeei.
Hallo Hellinate,Liebstöckel mitkochen, das wird ausprobiert, den haben wir reichlich im Garten.
Grüße aus der pennianneWG von Astrid
#31
19.6.11, 17:24
hmm.. hört sich lecker an, ich liebe Kartoffeln und Kümmel.. muss ich unbedingt nächstes Mal probieren..danke für den Tipp
#32
19.6.11, 19:04
@Maja26
Wird dir gut schmecken,denke ich; wenn du Kartoffeln und Kümmel liebst. Ich persönlich wende es allerdings nur - wie beschrieben - bei Pellkartoffeln an. Die essen wir dann entweder so, oder ich verarbeite sie zu Bratkartoffeln oder zu Kartoffelsalat. Es sind ja noch einige andere Tipps hinzugekommen, wie Fenchelsamen, Muskat, usw. Kann man ja ausprobieren und das herausfinden, was einem persönlich am meisten zusagt. Ich selbst bleibe bei Salz und Kümmel zu Pellkartoffeln.
#33
19.6.11, 21:56
@Hansrosimaus... ja, denke, mir genügt das auch ;)
#34
20.6.11, 08:39
Ich setze die Kartoffel(Salz oder Pellkartoffel)immer kalt auf,bei der Kochvariante ist die Gefahr des Verbrühens sehr groß.Warum sich der Gefahr aussetzen..Bei Salzkartoffeln nehme ich auch Rosmarin,aber fein gehackt zum abdämpfen dazu da kommt der feine Geschmackt des Rosmarins besser zur Geltung.
#35
20.6.11, 08:43
@melileinchen: Der Muskat kommt bei Kartoffelbrei besser zur Geltung und es schmeckt delikater.
#36
20.6.11, 08:50
@Mudder: Den Quark würde ich aber nicht so zu bereiten ohne Gewürze und co,es schmeckt sonst wie eingeschlafende Füße.Eine aus gewogene Portion Kräuter mit Salz und frisch gemahlem Pfeffer schmeckt es doch pikanter.
#37
20.6.11, 08:54
@Eifelgold: Es gibt Fecheltee in jeden Supermarkt oder in der Apotheke.
#38
20.6.11, 10:33
@Eifelgold:

Da, wo du Kümmel kaufst, gibt es auch Fenchelsamen.
Und wenn alle Stricke reißen, nimm Fenchelsamen im Teebeutel, dann hast du es mit dem Rausfischen einfacher.

Kümmel kannst du ins Teeei geben zum Mitkochen.

Sicher ist der Tipp auch mit anderen Gewürzen lecker. Muss mal ausprobieren (Thymian, Pfefferminze, Anis usw.). Ich versuche es auch mal bei den Salzkartoffeln mit dem Teeei. Dann hab ich nur den Geschmack und nicht das Gewürzgebrösel. Ich mörsere meine Gewürze, dann haben sie ein intensiveres Aroma.
#39
20.6.11, 18:08
Hab das heute ausprobiert... gibt einen "Daumen hoch"!
Die Kartoffeln schmeckten wirklich aromatischer, aber nicht nach Kümmel und meine Kinder (mögen Kümmel überhaupt nicht) haben es noch nicht mal gemerkt :-)
#40
20.6.11, 18:22
Hallo ruki, freue mich über deine positive Resonanz. Bin selbst auch ganz begeistert von dem Geschmack. Morgen gibt´s bei uns auch ´mal wieder "Pellermänner"!
Lieben Gruß
Hansrosimaus
#41
20.6.11, 18:57
Auf die Idee muß man erstmal kommen. Hört sich gut an. werde es morgen gleich ausprobieren.
#42
21.6.11, 13:11
Hm-hört sich gut an, aber ich koche Kartoffeln, egal ob Salz- oder Pellkartoffeln, immer in Dampf, ich habe so ein "Klappsieb, passt sich der Topfgröße an. Das hat den Vorteil, dass man Katoffeln oder Gemüse schnell wieder aufwärmen kann (das Wasser einfach noch mal kochen) falls jemand zu spät zum Essen fassen kommt:). Andererseits, auf die rohen Kartoffeln Kümmel streuen müsste ja auch klappen, ich werde es probieren! Vielen Dank an Hansrosimaus und an alle anderen für nette Tipps! Liebe Grüße von der Nordsee, Hellalein
#43
21.6.11, 13:54
Es müßte genügen ,den Kümmel in das Dampfbad zu geben.Wenn Sie eine kräftige Note bevor ziehen,kann man gemahlenen Kümmel über die Kartoffeln geben.
#44
21.6.11, 14:20
Hallo Hellalein,
also ich würde trotz allem lediglich ins Kochwasser tüchtig Salz und den ganzen Kümmel geben. Denke mal, dass das Aroma auch durch den Dampf in die Kartoffeln dringt. Der Kümmel soll ja eigentlich nicht vorschmecken, sondern den Pellkartoffeln eigentlich "nur" den bestimmten Pfiff geben. Einfach mal ausprobieren.Und ganz liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet hinauf an die schöne Nordsee!
#45
15.7.11, 09:24
Ich gebe zusätzlich einen Schuss Oel ins Kochwasser. Die Kartoffeln lassen sich dann superleicht pellen.
#46
15.7.11, 09:40
....und noch ein Tipp zum Thema Kümmel: probiert es mal mit Kreuzkümmel ( Cumin ) - den nehmen die Spanier immer und der schmeckt wieder gaaanz anders, als unser Kümmel hier!
Auich gaaaanz lecker - probierts mal!
#47
15.7.11, 11:10
Kann ich bestätigen.
1
#48
15.7.11, 11:21
Tipp zum blitzschnellen Pellkartoffeln schälen:
Die fertig gekochten, gerade abgegossenen Kartoffeln für 10 Sekunden ins Eiswasser legen, auf die Schale drücken und die Kartoffel flutscht im Ganzen aus der Schale. Tipp sah ich vor einiger Zeit im Fernsehen.
#49
15.7.11, 11:56
Auch ich nehme schon seit Jahren Kümmel zum Kartoffelkochen. Aber immer im Dampftopf. Die Elektroplatte stelle ich auf volle Stufe und wenn der 1. rote Ring vom Ventil gerade sichtbar ist, stelle ich die Platte ganz ab. Der Druck steigt dann weiter bis zum 2. Ring und bleibt dann noch für ca. 12-13 Min in dieser Stellung. Dann den Topf einfach auf eine kalte Platte rüberschieben. Beim ersten Mal die Zeit unter Aufsicht ermitteln. Die Menge und die Größe der Kart. sollte aber immer gleich sein. Wenn man mal vergisst den Topf nach 12 Min rüberzuschieben ist dann bei dieser Methode auch nicht tragisch.
#50
15.7.11, 12:24
Warum platzen Kirschen bei Regen? Warum Würstchen im heißem Wasser? Weil Salz und Zucker in Richtung Wasser wandern, oder Wasser zu Salz oder Zucker, das Volumen steigt, die Kirschen oder Würstchen platzen. Zu viel Salz macht Würstchen schrumpelig. Bonbons werden bei zu hoher Luftfeuchtigkeit klebrig, wenn sie nicht richtig eingepackt sind. Weihnachtsgebäck wird auf diese Weise weich, Baiser leider auch, wenn man es nicht richtig aufbewahrt.
Deshalb gehört ein ganz wenig Salz zu den Pellkartoffeln soviel, das ein Gleichgewicht da ist.
Kümmel gehört sowieso an Pellis, das macht sie bekömmlicher und es wird beinahe überall so gemacht. Ich kenne es jedenfalls nicht anders;-))
1
#51
15.7.11, 12:45
Uralter Tipp, habe ich schon von meiner Großmutter übernommen.
Diente früher eher der Verdaulichkeit als dem Geschmack.
Und nun gibt es Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl. Im Übrigen kann Kümmel billige Kartoffeln auch nicht besser machen!
#52
15.7.11, 13:00
@Thouy: Richtig! Und dennoch ihr lieben Studenten und Küchenneukömmlinge: Dies ist ein guter Tipp, also macht ein wenig Kümmel an die Pellis, das lässt euch ruhiger schlafen, denn Kümmel beruhigt auch Magen und Darm!
#53
15.7.11, 20:05
Mein Schatzl macht das auch so. Ich nicht. Denn ich kann den Sinn dabei nicht verstehen. Da die Kartoffeln in der Schale sind, diffundiert so gut wie nichts der wertvollen Aromen in die Kartoffel hinein. Es wurde ja auch schon gesagt, dass man den Kümmel nicht herausschmeckt. Warum dann also? Wenn ich Kartoffeln ohne Kümmel nicht vertrage, dann trinke ich Kümmeltee dazu. Das bewirkt wenigstens was. Oder ich koche Salzkartoffeln mit Kümmel. Dann schmecken sie nach Kümmel. Auch Salz oder andere Gewürze ziehen nicht oder nur zu einem ganz geringen Teil durch die Schale in die Kartoffel. Die ätherischen Öle, die die Gewürzaromen ausmachen, verdampfen nur. Das gibt ein herrliches Aroma - in der Küche. Es gäbe dann noch die Alternative, die Kartoffelschalen anzuritzen. Aber dann kann man auch gleich Salzkartoffeln machen. Tut mir leid, aber rein logisch gedacht, bringt der Tip nichts.
#54
15.7.11, 20:11
Hallo Horst-Johann Lecker,

ich finde schon, dass er etwas bringt. Die Kartoffel schmeckt zwar nicht nach Kümmel. Aber sie schmeckt irgendwie würziger, wenn man sie als Pellkartoffel mit tüchtig Salz und 1 TL ganzen Kümmel kocht. Aber - man kann, und muss es ja nicht, wenn es einem nicht gefällt oder man das Gefühl hat, dass es nichts bringt. Wir jedenfalls sind begeistert. Und etliche andere auch, wie die zahlreichen Zuschriften zeigen. Aber, wie gesagt, jeder wie er mag!
#55 eintoepfer
15.7.11, 21:07
@Horst-Johann Lecker:

Da gebe ich Dir Recht:

Mit Schale sind das ggf. Nuancen, die kaum jemand, wenn durch die Filterung via Schale überhaupt, jemand schmeckt.

Was der "Blindverbundene" aber schmeckt, ist, dass da Schale mit drin war...

Selbiges mit Salz...

Wenn das Kochwasser nicht hoffnungdlos "übersättigt" war, bleibt an der gepellten Kartoffel auch nichts "hängen"...

Beim rein physikalischen Unterschied zwischen gesalzenem Kochwasser und ungesalzenem macht in der Regel auch nur die Kochzeit einen Unterschied, nicht aber den Geschmack an sich.

Einfach mal Pellkartoffel und normale (geschälte) Kartoffel zu gleichen Bedingungen mit und ohne Salz/Kümmel kochen.

Die Stärkeschicht der Kartoffelzellen lässt eigentlich von Außen kaum soviel durch, dass da mehr wie Nuancen "durchkommen", wenn überhaupt...
#56
16.7.11, 17:04
@ eintoepfer: endlich mal einer, der mir da Recht gibt. Ich denken nämlich, dass meine Kritik nicht unbedingt grundlos war.

@ Hansrosimaus: Ich glaube absolut nicht, dass die Kartoffel "irgendwie würziger" schmeckt. Wie schon gesagt, die ätherischen Öle des Kümmels verdampfen mit dem Kochwasser, Salz diffundiert nicht durch die Schale ins Innere der Kartoffel. "Irgendwie würzig" schmecken die Finger, die man beim Pellen dann ableckt. Oder ein nicht ganz ernst gemeintes anderes Beispiel: meine Oma bekam vom Arzt das Medikament "Placebo". Die Wirkung war verblüffend. Es half. Zumindest in Omas Fantasie.......
#57
9.8.11, 10:37
ich koche meine Kartoffeln immer schon im Dampfkochtopf, steche die Kartoffeln einmal kurz vorsichtig an und gebe in das bißchen Wasser etwas gekörnte Brühe; so schmecken die Karoffeln auch ohne Extra Salz, da dort schon Salz drin ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen