Dieser  Rucola-Zucchini-Aufstrich kann alternativ auch an Stelle von Rucola mit Petersilie zubereitet werden.
6

Zucchini-Rucola-Aufstrich - frisch & gesund

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
43×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser frische, gesunde Aufstrich kann alternativ auch an Stelle von Rucola mit Petersilie zubereitet werden.

Zutaten

  • ca. 300 g Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • ca. 50 g Rucola
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Salatcreme
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Currypulver
  • Kurkumapulver

Zubereitung

Zucchini waschen und fein raspeln, etwas salzen und 5 Minuten ziehen lassen.

Die Zucchini wird gewaschen, fein geraspelt und etwas gesalzen, dann lässt man die Masse 5 Minuten ziehen.

Inzwischen die Zwiebeln fein würfeln, die Knoblauchzehen fein hacken und beides auf einer im heißen Öl glasig andünsten.

Die fein gewürfelten Zwiebeln und die fein gehackten Knoblauchzehen werden im heißen Öl glasig angedünstet.

Die geraspelte Zucchini dazugeben und alles 10 bis 15 Minuten bei mäßiger Hitze unter ständigem Rühren dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, danach abkühlen lassen.

Zucchiniraspel werden mit Zwiebelwürfeln und Knoblauch 10 bis 15 Minuten bei mäßiger Hitze unter ständigem Rühren gedünstet, bis die Flüssigkeit verdampft ist, danach lässt man alles abkühlen.

Rucola waschen, trocken schütteln und sehr fein hacken, am besten mit dem Zitronensaft pürieren und dann unter die abgekühlte Zucchini-Zwiebel-Knoblauch-Masse mischen.

Zum Schluss noch die Salatcreme unterrühren und das Ganze mit Salz, weißem Pfeffer, Curry und Kurkuma kräftig würzen.

Der fein gehackte und mit Zitronensaft pürierte Rucola wird mit der abgekühlten Zucchini-Zwiebel-Knoblauch-Masse vermischt, dann wird die Salatcreme untergerührt und alles kräftig gewürzt.

In einem Glas im Kühlschrank ist der Aufstrich bis zu einer Woche haltbar.

In einem Glas im Kühlschrank ist der Aufstrich bis zu einer Woche haltbar.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare

#1
20.3.20, 07:53
👍..werde ich testen😉danke fürs Rezept
#2 UnvertrÀglichkeitserscheinung
2.5.20, 12:14
Vorsicht ist geboten! Ähnlich wie bei Spinat: der Nitratgehalt ist hoch, und bei erhitztem Rucola, der länger steht- wenn auch im Kühlschrank!, bilden sich ggf.Bakterien, die in Kombination mit Nitrat zu krebserregenden Nitrosaminen werden können.

Ich würde diese Sorten mit hohem Nitratgehalt nicht für Aufstriche nehmen.
Dennoch ist das Rezept appetitlich und bestimmt auch mit anderem "Grün" machbar.
#3
2.5.20, 14:40
@Unverträglichkeitserscheinung:

Hallo, Du hast bestimmt etwas falsch verstanden oder gelesen, der Rucola wird nicht erhitzt, er wird nur fein gehackt ünd nter die abgekühlte Zucchini Zwiebel-Knoblauch-Masse gemischt!. Auch steht in meinem Tipp, dass man Rucola auch durch Petersilie ersetzen kann!  😉
#4 UnvertrÀglichkeitserscheinung
2.5.20, 21:50
@backfee44:  Das spielt keine Rolle. Nitrat wandern deswegen nicht aus. und mit dem Gekochten vermischt, wird eine bakterielle  Besiedlung nicht so offensichtlich. Wenn der Ruccola frisch und schlapp in der Kühlschrankecke liegt, würde man ihn eher wegwerfen.
#5
8.6.20, 20:56
das ist ein guter Tip,denn ich habe viel Zucchini im Garten.Vielen Dank,werde es ausprobieren

Rezept kommentieren

Emojis einfĂŒgen