Zucker sparen oder ersetzen: einige Tipps

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann Zucker beim Kochen eines Obstkompotts sparen, indem man eine Prise Salz und eine Prise Backpulver oder Natron zufügt. Man braucht dann nur noch eine kleine Menge Zucker, ohne dass das Kompott sauer schmeckt. Versucht das mal bei Johannisbeeren oder Rhabarber.

Ganz interessant finde ich es, auf die halbierte Grapefruit wenig Salz zu streuen. Das Salz wirkt alkalisch und neutralisiert die Säure in der Frucht.

Ungesüßte Fruchtsäfte schmecken süß, wenn man eine pürierte Möhre hinzufügt. Dann braucht man keinen zusätzlichen Zucker mehr! Viel gesünder!

Und zum Abschluß:

Wer gerne seinen Kaffee mit süßem Aroma trinkt: In die Kaffeekanne zwei zerdrückte Kardamom-Kapseln legen. Der Kaffee schmeckt leicht süß und ist nicht mehr bitter.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Icki
11.11.11, 09:50
Den Grapefruit-Effekt will ich kennenlernen, das probiere ich aus, das mit dem Kardamon klingt auch spannend, ich muss zwar generell nicht auf Zucker achten, mache mir aber Gedanken, wenn ich auf der Arbeit gesüßten Kaffee trinke und erst Stunden später wieder Zähne putzen kann.
1
#2 kreativesMaidle
11.11.11, 15:02
Das sind klasse Ideen !
Danke.
Zum Kaffee möchte ich anmerken, dass bei mir der Espresso ( und nur der) dann bitter schmeckt, wenn er in nicht vrgewärmte Tassen kommt .
5* von mir
schönes Wochenende Ellaberta
-4
#3
13.11.11, 10:59
Zucker nicht beim Kochen hinzufügen, lautet die 'Regel beim Kompott, erst nach Erkalten - außerdem schmecke ich Backpulver heraus, igitt und das im Kompott
3
#4
13.11.11, 13:54
@Klara1953Bertram-Lindheim: Na, da muss man doch nicht so böse antworten, die Geschmäcker sind nun mal verschieden! Daumen runter für dich.

Ich spare Zucker indem ich z. B. bei fast jedem Kuchenrezept 1/4 -1/3 weniger nehme als im Rezept angegeben. Kein Kuchen verliert dadurch an Geschmack.
Wer Süßstoff nimmt, sollte umsteigen auf Stevia, ist deutlich gesünder und geschmacklich kein Unterschied zu all den chemischen Süßstoffen.

An Ellaberta: Den Tipp mit dem Kardamom finde ich spannend, morgen besorge ich mir Kapseln. Und auch das Salz auf der Grapefruit hört sich gut an.
Daumen hoch für deine Tipps!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen