Ameisen ohne Gift aus der Wohnung vertreiben

Ein Ameisenbefall in der Küche oder im Badezimmer ist sehr unangenehm. Allerdings kann man die Insekten auch tierfreundlich mit Hausmitteln bekämpfen.
2
Lesezeit ca. 2 Minuten

Auch dieses Jahr haben sich in meiner Küche wieder ein Schwarm Ameisen einquartiert. Bei aller Tierliebe, aber das geht gar nicht, wenn sich da um den Herd und Abwasch eine Menge Krabbeltiere tummeln.

Sicher gibt es im Fachhandel die verschiedensten Mittelchen und auch die Hausmittel oder Backpulver sollen hier das Problem lösen. Aber all das wollte ich nicht anwenden, da es von ihnen gefressen wird und sie daran zugrunde gehen. Aber wie bringt man sie nun aus der Wohnung, ohne gleich die Giftkeule zu schwingen?

Ameisen aus der Nähe von Spülbecken und Herd verbannen

Das ging eigentlich ganz einfach und schnell, indem ich zuerst einmal die Stelle ausfindig machte, wo sie ins Haus kommen. Bei mir war es im Badezimmer hinter dem Waschbecken. Hier haben sie wahrscheinlich eine Möglichkeit über das Leitungssystem gefunden, hereinzukommen.

Einladung auf eine leckere Mahlzeit

Und zwar in der Nähe wo sie ins Haus kamen. In diesem Fall im Badezimmer. Da habe ich dann einen Klecks Marmelade, verdünnten Sirup und etwas frisches Fleisch, bzw. Blattläuse hingestellt. Es wurde sehr gerne angenommen! Innerhalb kurzer Zeit sind durch die Futtergabe an Ort und Stelle, die Ameisen in der Küche weniger geworden. Na ja, wer nimmt schon freiwillig einen langen Weg auf sich, wenn es ganz in der Nähe so ein leckeres Büffet gibt?

Ein besseres Wohnungsangebot

Anfänglich bin ich davon ausgegangen, dass sich das Nest hinter den Fliesen befindet. Um nun die Ameisen zu bewegen, aus ihrem Bau zu kommen, bzw., ihre Brut umzusiedeln, versuchte ich auch in der Wohnung mit derselben Methode vorzugehen, wie im Garten. Ich stellte einen Karton mit Deckel auf und hoffte, dass sie den Inhalt des Nestes in diesen umsiedeln, denn dann kann man die ganze Brut leicht an einen anderen Ort bringen. Ich habe in diesen Karton etwas Heu eingefüllt, ein kleines Loch an der Seite ausgeschnitten und diesen neben die Eingangsöffnung gestellt. Diese neue Behausung wurde aber von den Ameisen nicht angenommen, weil sie Ihr Nest mit aller Wahrscheinlichkeit nicht im Bad hinter den Fliesen hatten, sondern außerhalb des Hauses, was mir die Sache enorm erleichtert hat 

Zitrone und Essig mögen Ameisen nicht

Und genau mit diesem Essig-Zitrone-Gemisch habe ich mehrmals täglich meine Küchenanrichte, den Herd, die Spülmaschine und Abfalleimer und den Gang im Vorzimmer abgewischt. Zitrone und Essig mögen Ameisen nicht, bzw. es werden die Duftspuren verwischt und sie finden den Weg in die Küche nicht mehr. Sie gaben sich dann mit dem zufrieden, das vor Ort stand. Da sich das Nest außerhalb des Hauses befunden hat, haben sie sich schnell eine andere Futterquelle gesucht, nachdem ich nach einiger Zeit die Futtergabe eingestellt hatte.

Und ja, es hat funktioniert! Innerhalb weniger Stunden waren die meisten Ameisen aus der Küche und nach wenigen Tagen aus dem Haus verschwunden, ohne Gift zu verwenden oder irgendwelche von den nützlichen Tierchen zu töten. Ich habe diese Methode schon vor einigen Wochen angewendet und bis jetzt sind keine mehr aufgetaucht.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

12 Kommentare