Beim Pellkartoffelkochen Eier mitkochen

Beim Kochen von Pellkartoffeln, wenn man z. B. einen Kartoffelsalat mit Ei zubereiten möchte, kann man die Eier gleich mitkochen.

Wenn man ein Gericht mit Pellkartoffeln zubereitet , und dazu hartgekochte Eier möchte (z.B. einen Kartoffelsalat mit Ei), kann man die Eier in das kochende Kartoffelwasser tun und 7 Minuten mitkochen.

So spart man Zeit und Energie und braucht nur einen !

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

53 Kommentare

Pumukel77
1
Mach ich für Kartoffel- und Nudelsalat immer so. Drängt sich ja geradezu auf :-)
8.3.11, 23:01
2
UI aber Eier vorher schön schrubben, damit man nicht die Hühnerhinterlassenschaften an den Kartoffeln kleben hat.
8.3.11, 23:17
3
@UlliMaus: Umgekehrt auch, nicht nur die Eier, die Kartoffeln ja genauso :)
Andererseits, ich kaufe keine Eier, wenn da noch die Hinterlassenschaften der Hühner dran sind ... normalerweise sollten Eier "sauber" verkauft werden, oder? Nur direkt ab Hof kann es sein, dass man Eier bekommt, deren Schalen nicht geputzt sind.
@Ellaberta: 7 Minuteneier wären bei mir zu weich für Salate. Für hartgekocht lasse ich sie ca. 10 Minuten kochen.
8.3.11, 23:34
4
*lach* oh Kartoffeln säubern? Nasowas auf die Idee wär ich nie gekommen ...
naja nur bei Gartenkartoffeln schrubbe ich meist nicht so ausgiebig. ;)
9.3.11, 01:45
5
Ich schrieb ja "Pellkartoffeln" , die man schält nach dem Garen.
Mit Salzkartoffeln würde ich das nicht machen.

Hallo Backoefele , mir schmecken Eier mit ganz leicht weichem Gelb besser als die 10 - Minuten - Variante. Aber jeder wie er mag !
9.3.11, 07:49
6
Machen wir auch schon seit Jahren für Kartoffel- oder Nudelsalat so.
Und verkotete Eier gibt ja wohl keiner ins Kochwasser.
Und nein, wir sind noch nicht an einer Salmonellen-Vergiftung erlegen. Wasser ist ja heiß genug.
9.3.11, 20:16
Dora
7
Ich hätte da keinen Appetit auf den Salat (egal wie man die Eier "schrubbt"), und für mich wäre das Sparen an der verkehrten Stelle!
Jeder wie er mag!
24.8.11, 07:40
8
@Dora: Hab mich über deinen Kommentar gefreut. Bin deiner Meinung, hab mich aber vorher nicht getraut, das zu sagen. Ich bin nicht so bequem, dass ich nicht einen kleinen Topf zusätzlich spülen kann.
Schönen Tag für dich und auch alle anderen Mitleser und -schreiber.
24.8.11, 07:54
9
muss ich Dora recht geben!!!
24.8.11, 07:56
ronja666
10
@Dora: Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich die Überschrift gelesen habe. Ich wäre da auch irgendwie "fies vor", und bei Nudeln schon erst recht!
24.8.11, 08:18
11
Kann man auch bei Nudeln, Reis, etc., also bei allem, was in Wasser gekocht wird,
machen.
24.8.11, 10:31
erselbst
12
ein guter tip--mache ich schon seit langem so. ich frage mich aber, wie kann man bei so einem tip negative bemerkungen schreiben? was sollte daran schlecht sein?
24.8.11, 11:36
13
ich lebe allein und finde es sehr praktisch für ein einziges gekochtes Ei nicht extra den Herd anwerfen zu müssen ... sofern es sich denn ergibt, dass ich am gleichen Tag gekochtes Ei und Kartoffeln oder Nudeln koche
24.8.11, 12:09
Ribbit
14
ja, erselbst... steht doch oben, was für manche an dem Tipp schlecht ist.

Ich bin kein Hygienefanatiker, fände es aber auch eklig, die Eier im Nudelwasser zu kochen. Und bevor ich das Ei vorm Kochen mit Spüli säubere, setz ich doch lieber nen kleinen Extratopf auf.
Ist doch nicht schwer zu verstehen :-D
Wer's mag, soll's machen. Wer nicht will, der hat schon.
24.8.11, 12:31
Oma_Duck
15
Guter Tipp! Ich persönlich mache es immer so bei Kartoffelsalat, zwei Fliegen mit einer Klappe!

@ Dora, amarantis, ChaotHassom, ronja666: Man kann es auch übertreiben mit der (vermeintlichen) Hygiene. Es ging um Pellkartoffeln und um harte Eier, die man bekanntlich auch nicht mit Schale isst. Und einen Topf spülen, womöglich mit Spüli, in dem nur Eier gekocht wurden? Wozu?
24.8.11, 12:37
16
@Oma_Duck: Ich finde nicht, dass das übertriebene Hygiene ist. Immerhin haben vier Leute das Gleiche geschrieben. Es kann ja jeder machen, wie er will. Nächstens sag ich lieber nichts mehr. Vielleicht ist es bei mir auch ein Fall von Ästhetik.
Bin schon gewöhnt, nie auf der Seite der Mehrheit zu sein.
Und würdest du den Topf denn ohne Aussp+ülen wieder in den Schrank stellen?
Wozu die Frage von Spüli? Kommt ganz drauf an. Lach, lach, lach.
24.8.11, 12:48
frauimmond
17
@Dora: Geht mir genauso....
24.8.11, 13:35
Oma_Duck
18
@amarantis: Darf ich Dich daran erinnern, dass DU es warst, die den harmlosen Tipp von Ellaberta "schlechtgeredet" hast und alle, die ihn anwenden oder anwenden wollen, indirekt als kleine Schmutzfinken diffamierst?

Ja, es IST übertriebene Hygiene! Der Kartoffel-Eier-Topf wird mindestens zwanzig Minuten mit sprudelnd kochendem Wasser und Dampf ausgiebigst desinfinziert.
Mit Nudeln zusammen würde ich keine Eier kochen, weil ich ja harte Eier benötige, Kochzeit dafür zu gering. Aber hygienische Bedenken hätte ich auch keine, s. oben.
In diesem Forum geht es auch nicht um Mehr- oder Minderheiten. Die Mehrheit hat bekanntlich nicht immer Recht!
24.8.11, 13:36
frauimmond
19
@amarantis: Ich sehe das genau wie Du!!! Danke Dir!
24.8.11, 13:36
frauimmond
20
@Oma_Duck: Oh, je.... Das hast Du jetzt aber gebraucht, oder???
24.8.11, 13:38
frauimmond
21
@Ribbit: Genau...
24.8.11, 13:58
22
Ich glaube nicht, dass jemand Eier mit Hühnerkot daran kochen würde - egal ob allein oder mit Kartoffeln zusammen .
Sie sind leicht zu reinigen ! Heißes Wasser, Backpulver am Lappen, abwischen - und gut ist es.
24.8.11, 14:07
Die_Nachtelfe
23
Leute, habt ihr Probleme... ich weiss bei bestem Willen nicht, was daran unhygienisch sein sollte. Glaube so mach ich das demnaechst, wenn es Senfeier (mit Kartoffeln dazu) gibt, da spar ich mir wieder einen Topf :)
24.8.11, 14:21
DirkNB
24
Sagt mal, wieviel Wasser macht ihr in den Topf beim Pellkartoffel kochen, dass da noch Eier reinpassen? Oder garen die Eier auch im Wasserdampf? Nehmt mal nur so viel Wasser zum Kartoffelkochen, wie höchstens nötig, dabei spart ihr am meisten Energie.
24.8.11, 15:02
25
@Die_Nachtelfe: Genau so sehe ich das auch.
Wer es nicht will soll es lassen.
Ich finde es eine gute Idee,daß werde ich so machen, wenn ich Kartoffel und hartgekochte Eier brauche.
24.8.11, 15:13
26
@DirkNB: Habe Gareinheiten ;-) mit Steckdeckel. Da brauchts wenig Wasser und die Eier garen dennoch.
24.8.11, 15:15
27
Ich machs wie immer, nehme zwei Töpfe. Nicht wegen der Hygiene (das ist nämlich Quatsch, beim Kochen gehen eh alle Bakterien kaputt), sondern weil ich das schon immer so gemacht hab. Für Sparfüchse ist der Tip sicherlich gut.......
24.8.11, 15:27
pesch
28
Find ich super den Tip, und wem es gefällt der macht es so, und wem es nicht gefällt der läßt es halt. Eier aus Bodenhaltung haben halt manchmal ein paar Kotreste an der Schale, selbst bei Aldi ist das so :-)) die sind nur sauber wenn man die aus den Legebatterien nimmt
24.8.11, 15:55
29
Klar, die Salmonellen überleben das nicht, trotzdem ist es für mich persönlich nix. Ich werde wohl nie wieder Kartoffelsalat bei Fremden essen können :-)
Aber wers mag, kann sich mit dem Eierkochwasser meinetwegen eine leckere Suppe machen - schaden wirds nicht. Energiesparend wäre ein extra Eierkocher, aber rechnen wird sichs nicht, wenn man den Kaufpreis berücksichtigt.
24.8.11, 16:09
Die_Nachtelfe
30
Ich weiss jetzt echt nicht, wo da etwas unhygienisch sein soll. Mal ehrlich, es geht hier um Pellkartoffeln und Eier - das Wasser wird (wenn da welches ueber bleibt, ist bei mir meist der Fall) doch eh weg gekippt (oder fuer was anderes zum einweichen genutzt), die Kartoffeln und Eier werden gepellt. Also diese Angst hier, dass da was unhygienisch ist, kommt mir ein wenig paranoid und laecherlich vor. Und die, die irgendwas von Nudeln schreiben: Thema verfehlt, das hat nix mit dem Tipp zu tun.
24.8.11, 17:13
Oma_Duck
31
@ # 24 DirkNB: Ja sicher werden die Eier im Dampf gar - wenn die Kartoffeln darin gar werden . . .
Kartoffeln, ob Pell- oder Salz- (oder Blumenkohl, Sellerie u.ä,) garen sparsame Hausfrauen und -männer nie ganz bedeckt. Spart ne Menge Energie. Ungläubige sollten es mal ausprobieren - aber Küchenwecker stellen, sie brennen natürlich mit weniger Wasser auch schneller an!
24.8.11, 20:27
Dora
32
Ich habe ja geschrieben: jeder wie er mag! Und wenn hier einige mit Ellaberta der Meinung sind, Energie oder was auch immer zu sparen, sollen sie es doch machen.

Der Kommentar von chris35 gefällt mir. Ich muss jetzt sicher auch bei Fremden überlegen, ob ich den Salat esse. Deshalb esse ich auch überwiegend meinen eigenen und gar keinen industriell hergestellten Kartoffel- oder Nudelsalat und schon gar nicht aus der Gaststätte, selbst wenn auf der Speisekarte steht: aus eigener Herstellung.
24.8.11, 20:28
33
also was ist jetzt los?das bißchen gelde habe ich doch noch dann lieber was an der schminke sparen
24.8.11, 23:11
ronja666
34
@nikolausilein: Häh????????????????
25.8.11, 05:05
Pitz
35
Mich würde es nicht stören wenn ich ein Leckerfresschen (z. B. Kartoffelsalat) woanders kriege, wo Kartoffeln und Eier zusammen gekocht wurden. Da sind doch keine Bakterien dran?
Pellkartoffeln und Eier koche ich persönlich allerdings getrennt, weil in das Kartoffelwasser noch Salz und Kümmel kommen und ich das Eierwasser gern als Gießwasser nehme.
Zum Hygienebedenken. Als eine Kollegin mir erzählte, dass sie ihre tolle große Salatschüssel für Vaginalspülungen nimmt, wenn sie einen Pilz hat, wurde es mir doch blümerant. Wenn die Schüssel gut aufgewaschen wird, dürfte das ja auch kein Problem sein. Aber allein die Vorstellung ... ;)
Letztendlich weiß man nie, was man kriegt, wenn man es nicht selber gekocht hat. Ich denke da an den Fall (oder das Gerücht), wo ein Mann sich mit Syphillis angesteckt hat, weil der Dönermann in die Tzazikisoße reingew... hat. Oder ist das eine Urban-Legend?
Ich find' den Tipp nicht schlecht.
25.8.11, 05:35
eintoepfer
36
@DirkNB:

Sicher garen die Eier auch im Wasserdampf. Im Eierkocher werden die Eier ja auch nicht mit Wasser bedeckt.
25.8.11, 05:52
ronja666
37
@Pitz: Ja toll, morgens werden in der Schüssel die Füße gewaschen und mittags wird dann der Salat darin serviert. Da kann ich wirklich nur sagen: Guten Appetit!
25.8.11, 07:01
38
Genau: es geht hier weniger um die Keimfreiheit als um die Vorstellung im Kopf. Die meiste Energie geht übrigens beim Aufheizen verloren: also (mindestens) bis zum Kochen den Deckel auf den Topf oder einfach das Wasser schon vorheizen im Wasserkocher, der ist besser isoliert!
25.8.11, 07:06
Pitz
39
An all die Lieben, die ich mit der Döner-Soße-Schilderung erschreckt habe: Ich halte es eher für ein sogenanntes "modernes Märchen", also wie gesagt "Urban-Legend". Ich will nicht, dass sich jemand jetzt vor seinem Döner ekelt. Ich esse den selbst gerne.
Mein neuer Kollege war früher Lebensmittelkontrolleur. Er hatte in seinem Arbeitsgebiet derartiges nicht feststellen können. Jetzt bin ich vom Thema abgewichen, aber ich denke, die Information ist hilfreich. Das mit der Salatschüssel stimmt allerdings.
chris35, ja, das mit der Vorstellung im Kopf... Eine Userin hat mal empfohlen, den "Nahrungstabu"-Artikel bei Wikipedia zu lesen. Der war interessant. Als Spinnenphobikerin bin ich fast vom Stuhl gefallen, als ich gelesen habe, dass geröstete Vogelspinnen in Teilen Indonesions als Fingerfood verspachtelt werden. Huh.
Sorry Ellaberta für die Abschweifung.
Liebe Grüße, Pitz
25.8.11, 09:56
Oma_Duck
40
@ronja666:
Füße waschen in der Salatschüssel - jetzt wirds paradox bzw. lebensfremd. Allerdings, wenn die Füße in sprudelnd kochendem Wasser gebadet würden, bestünden selbst dann keine hygienischen Bedenken, hihi.
Liebe Leute, was man so an Irrationalem im Kopf hat, kann man nach rationaler Überlegung auch wieder rauskriegen. Übertriebene Bakterienphobie gehört dazu, und wer beim Anblick einer fingernagelgroßen Spinne eine Panikattacke bekommt, ist bedauernswert, aber nicht vorbildlich.
25.8.11, 11:34
41
btw ... wenn ich beim Kochen (oder anderswo im Haushalt) Engergie sparen möchte, hat das nix mit Geiz zu tun ... sondern mit dem bewussten Umgang nicht unerschöpflich vorhandener Ressourcen
25.8.11, 12:29
ronja666
42
@Oma_Duck: Aber doch wohl kaum lebensfremder als die Schilderung von Pitz mit der Verwendung für Vaginalspülungen bei Pilzbefall . . .
25.8.11, 15:15
43
die sind nicht unerschöpflich weil natürlich,das wird alles nur hochgespielt um die preise in die höhe zu treiben
25.8.11, 17:20
44
Ha, Omma Duck hat n ollen Spruch von meinem Großvater selich aufgegriffen: Iss Sallat, Opa braucht Schüssel zum Füßewaschen........ und dann hat sich Oppa mit der Gabel die Glatze gekratzt......
25.8.11, 18:09
45
Betr. Füße waschen in der Salatschüssel. Siehe Kultserie "Ekel Alfred" im Fernsehen. Erinnert sich da nicht noch jemand dran? Alfred nahm die Schüssel vom Eßtisch und fing an, seine Füße zu baden.
25.8.11, 19:10
46
@Oma_Duck: Du hast völlig recht! Ich finde es auch sinnlos, ein Trinkglas in die Spülmschine zu tun, aus dem gerade mal Wasser getrunken wurde uvm.
25.8.11, 20:56
47
@Oma_Duck: Zu Deiner passenden Antwort fällt mir ein nicht ganz stubenreiner Kommentar ein: "Leute, fresst Scheisse, Millionen Fliegen können nicht irren!" (irgendwo mal gelesen) Genauso steht es mit unserer sogenannten "Demokratie!
25.8.11, 21:03
48
@DirkNB: Also ich mache immer zwei Fingerbreit Wasser rein, und wenn es kocht, schalte ich auf Einhalb, also die unterste Stufe.
25.8.11, 21:06
49
@UlliMaus: und nicht zu vergessen die Farbe mit der der Aufdruck aufs Ei gebracht wurde
15.12.13, 13:17
50
@Horst-Johann Lecker: es gibt ja noch was anderes als Bakterien und Viren, z.B. die Giftstoffe aus der Farbe mit der die Eier bedruckt sind...
15.12.13, 13:21
51
@pesch: "selbst bei ALDI ist das so" hihi, hört sich ja an, als wäre ALDI was ganz exqisites, dabei ist ALDI-Fraß ja wohl der letzte Dreck oder ist da nooch was drunter????
15.12.13, 13:22
52
@Ellaberta: Pellkartoffeln, Salkartoffeln, macht doch keinen Unterschied, sie schwimmen beide im Wasser und alles was im Wasser ist dringt auch in die Kartoffeln ein.
15.12.13, 13:24
pesch
53
@baerlinerin: Aldi Sachen sind genauso gut oder schlecht wie in Geschäften der gehobenen Preisklasse. Warum stehen sonst soviele Nobelkarossen vor Aldi? Weil es billig ist, und die Kontrollen sind teilweise schärfer als beim Lebensmittelhändler um die Ecke.
Wenn ich darüber nachdenke was für ein Schrott uns als Bio verkauft wird dreht sich mir der Magen um.
15.12.13, 16:50

Tipp kommentieren

Kostenloser Newsletter

Beliebte Themen

Abnehmen Anzug bügeln Arthrose Brombeere Fleisch einkochen Gefrierschrank abtauen Kittel waschen Klebrige Griffe Knoblauch einlegen Knoblauch schälen Kochfisch Kopfkissen Kräuter trocknen Käse einfrieren Kühlschrank putzen Kürbis einfrieren Milch angebrannt Natron Ersatz Pflaumen entkernen Puderzucker Reife Bananen Soße andicken Suppe versalzen Tortenring Versalzen Waschmaschinen Zwetschgen einfrieren Zwetschgendatschi Äpfel einkochen