Brownies mit Eierlikör

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eigentlich habe ich mich auf einen ruhigen Nachmittag gefreut. Aber, da rief eine Bekannte, die ich länger nicht gesehen habe an und meinte sie sei heute in meiner Nähe und käme gerne mal "kurz" vorbei. Da ich weiß dass sie ein Schleckermäulchen ist, wollte ich ihr gerne etwas gutes tun. Aber um lange zu backen und einzukaufen war die Zeit zu kurz. Also Vorräte überprüft und beschlossen ich backe Brownis. Gehen schnell und schmecken lecker. Also Küchenmaschine raus und los gehts.

Wir brauchen dafür nur:

4 Eier
125 g Zucker
1 Päck. Vanille Zucker
200 ml Öl
4 EL Mehl
1 TL Backpulver
7 EL echtes Kakaopulver
200 g Mandelsplitter
200 g Bitterschokolade
Eierlikör

Aus den Eiern und den Zucker eine Schaummasse herstellen. In der zwischenzeit die Schoki in kleine Stückchen schneiden. Das Öl, Mehl und Backpulver dazu und nochmal kurz "schlagen". Jetzt noch das Kakaopulver, die Schokoladenstückchen und die Mandelsplitter dazugeben und nochmal kurz aufschlagen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben bei 150° Grad ca. 20 Minuten in den Ofen geben.

Habe dann den fertigen Kuchen aus dem Ofen genommen, mit dem Schaschlikspieß ein paar Löcher gemacht und das Ganze mit einem Backpinsel mit selbergemachten Eierlikör bestrichen. Hm lecker. Es wurde ein richtig toller Nachmittag, der ein lustiger Abend wurde.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


4
#1 Dora
16.3.13, 21:38
Da ist dir, wie es klingt, wirklich ein besonderer Kuchen gelungen. Da wäre ich auch gerne deine Bekannte :-)))

Das Rezept klingt wirklich gut und ich habe gerade alle Zutaten da und würde es nachbacken. Mal sehn, vielleicht gleich morgen früh. Mich stört zwar der Gedanke mit dem Öl etwas.
Öl nehme ich eher selten, auch nicht so oft mehr zum Braten, sondern da nehme ich Butterschmalz und backen tue ich lieber mit Butter.
Na, mal sehen.
3
#2 xldeluxe
16.3.13, 23:54
Ich koche super gut und mit allem Pipapo an Kräutern, Gewürzen und Ölen. Aber wa ich gar nicht kann ist BACKEN!
Dieses Rezept habe ich jetzt aber hier gelesen und werde es morgen nachbacken. Ist genau mein Geschmack und im Kühlschrank sind noch 2 Tafeln dunkle Chili-Schokolade, die endlich mal weg müssen, alles andere ist sowieso vorhanden.
Und die viertelvolle Flasche Eierlikör, die seit gefühlten 4 Jahren im Kühlschrank steht, nimmt auch nur unnötig Platz weg.
Ich weiß nicht, worauf ich mich mehr freue: Dass endlich mal die Zutaten weg kommen oder auf die herrlichen Brownies, selbst wenn sie sich auf der Hüfte niederschlagen - ist aber auch egal, das wird auch wieder weggehen.....
Super Rezept!
2
#3
18.3.13, 09:54
klingt lecker, werde ich nachbacken!
-4
#4
18.3.13, 12:58
es sind hier bei frag mutti einfach zu viele Rezepte.dann kann ich auch einfach ein Kochbuch aufschlagen.
2
#5 minnoa
18.3.13, 15:42
@jacky49

Dann tu das doch !!
#6
18.3.13, 17:24
Das hört sich lecker an, gleich gespeichert und bei Gelegenheit dann gebacken.
Danke für das Rezept.
1
#7
19.3.13, 11:57
Toll, habe auch irgendwo ein Originalrezept von Brownies. Besonders gut finde ich, daß Du die Backzeit angibst (hatte ich vergessen), haltet Euch daran. Habe auch "Brownies" gebacken, war aber zu "deutsch". Wir lernen ja, mit einer Nadel festzustellen, ob der Kuchen gar ist. Liebe Leser tut das nicht, wird zu trocken, was mir immer passiert ist. Werde es jetzt nochmal mit Deinem Rezept versuchen.
Im übrigen finde ich es spannend, Eure Rezepte zu lesen und auch nachzukochen. Wer kennt nicht die Frage, was koche ich heute? Die Rezepte bei frag-mutti.de kommen von den Praktikern, das finde ich toll.
Also frohes Kochen und Backen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen