Eier ausblasen und Stempel entfernen

Bevor du deine Ostereier bunt bemalst, solltest du sie reinigen und ausblasen. Danach kannst du sie für die Osterdeko verwenden.
4
Lesezeit ca. 2 Minuten

Bunt bemalte Ostereier sind ein fester Bestandteil des Osterfests. Doch woher kommt diese Tradition eigentlich?

Eier stehen für Fruchtbarkeit und Leben. Im alten Ägypten sollen Eier den Särgen beigelegt worden sein, um den Verstorbenen die Auferstehung zu ermöglichen. Auch im Christemtum wurde diese Bedeutung aufgegriffen und an Ostern symbolisiert das Ei die Auferstehung Jesu.

Im Mittelalter gehörte der Verzicht von Eiern verpflichtend zur Fastenzeit. Bis Ostersonntag hatten sich daher einige Eier angesammelt. Ältere Eier wurden abgekocht, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Eier, die in der Karwoche gelegt wurden, galten als heilig und wurden häufig geweiht. Diese Eier wurden eingefärbt, um sie von den anderen unterscheiden zu können. Hierbei wurde am häufigsten die Farbe rot verwendet, welche das Blut Jesu symbolisiert.

Heutzutage stellt das Färben der Ostereier eine schöne Beschäftigung mit Kindern dar, um die Vorfreude auf das Osterfest zu steigern. Eier, die zum Verzehr gedacht sind, werden zunächst abgekocht und anschließend bemalt. Eier, die zu Dekorationszwecken verwendet werden sollen, müssen jedoch zuerst ausgeblasen werden. Mit unserer Anleitung gelingt dir das schnell und einfach.

1. Eier reinigen

Zunächst sollten die Eier mit heißem Wasser gesäubert werden. Größere Verschmutzungen kannst du mit einer Küchenbürste abbürsten.

2. Loch stechen

Wer einen  besitzt, kann diesen für das Loch im Ei verwenden. Alternativ eignen sich auch ein dünner Nagel oder eine Stecknadel. Das Loch kann mit einem Schraubenzieher vorsichtig erweitert werden. Wenn du das Ei mit dem Mund ausblasen möchtest, musst du sowohl oben als auch unten ein Loch in das Ei stechen. Für unsere Methode benötigst du jedoch nur eins.

Mit einem Nagel oder mit einer Stecknadel kannst du ein kleines Loch in das Ei stupfen, um es auszublasen.

3. Ei mit Einwegspritze ausblasen

Eine einfache und hygienische Methode, um das Ei auszublasen, ist eine Einwegspritze dafür zu verwenden. Fülle die Spritze mit Luft, führe die Kanüle in das Loch und entleere so das Ei. Eiweiß und Eigelb kannst du ganz normal zum Backen weiterverwenden oder dir ein leckeres Rührei daraus zaubern.

4. Leeres Ei auswaschen

Sobald das Ei leer ist, kannst du es mit heißem Wasser auswaschen. Im Anschluss kannst du es zum Trocken zurück in den Eierkarton stellen. Nachdem du das Ei ausgeblasen hast, solltest du es nochmals mit heißem Wasser durchspülen und danach gut trocknen lassen.

5. Stempel entfernen

Auf jedem Ei findest du einen rosanen Stempel, der das Mindesthaltbarkeitsdatum des Eis anzeigt. Diesen kannst du ganz einfach mit etwas Essig entfernen, den du auf ein Tuch gibst und damit über den Stempel reibst.

Der rosane Stempel auf dem Ei kann ganz einfach mit etwas Essig entfernt werden.

6. Eier weiterverarbeiten

Nun kannst du die ausgeblasenen Eier entweder mit Naturmaterialien färben, bekleben oder als Eierväschen verwenden.

Nachdem du das Ei ausgeblasen hast, solltest du es nochmals mit heißem Wasser durchspülen und danach gut trocknen lassen.

Voriger Tipp
Eukalyptuskranz selber machen
Nächster Tipp
DIY mit Dingen, die jeder zu Hause hat: Wasserfarben
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Passende Tipps

Osterbräuche: Wie feiern eigentlich die anderen?
Osterbräuche: Wie feiern eigentlich die anderen?
17 27
Osterdeko - lustiger Sockenhase
Osterdeko - lustiger Sockenhase
29 11

7 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter