Gebackene Käselaiberl

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer wieder fällt in der Küche trockenes Brot an, das verwendet werden soll, weil man Brot nicht wegwirft. Hier eine fleischlose Möglichkeit dazu: Gebackene Käselaiberl.

Das Brot - auch Semmeln - wird klein gebrochen. Hinzu kommen gewürfelte und glasierte Zwiebeln, dazu etwas lauwarme Milch und - je nach Menge des Brotes - zwei oder drei rohe Eier, ein oder zwei EL grob gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer und etwas Muskat. Dazu gibt man klein gewürfelten Käse- ungefähr die Hälfte der Brotmasse. Je würziger der Käse (Blauschimmel, Romadour oder Camembert, aber auch Emmentaler oder Gouda), desto pikanter werden die Käselaiberl. Damit die Masse schön bindet empfiehlt es sich ein oder zwei zerdrückte Pellkartoffel mit hineinzugeben. Das ganze wird gut durchgeknetet.

Dann formen wir - wie Frikadellen - kleine Laiberl und backen diese in Butterschmalz goldgelb aus. Dazu passt ein knackiger Salat. Auch ein freundlicher Joghurt-Dip dazu, schmeckt gut.

Man kann diese Käselaiberl auch gut auf Vorrat backen und einfrieren. Somit hat man immer - ruckzuck - eine feine Mahlzeit zur Hand wenn es einmal schnell gehen sollte. (Kurz in die Mikrowelle und antauen lassen und ab damit in die Pfanne und langsam ausbacken)

Von
Eingestellt am
Themen: Käse, Gebäck

51 Kommentare


24
#1 Upsi
12.3.13, 22:58
Oh man wo soll das noch enden. Jeden Tag so leckere Rezepte, ich fange an aus dem Leim zu gehen. Trotzdem werde ich das Rezept testen, wenn ich dann irgendwann platze, bekomme ich dann bei FM vielleicht einen Nachruf.
3
#2
12.3.13, 23:37
das Rezept ist klasse, leider fällt bei mir sehr selten trockenes Brot an, ich esse es zu gerne, trotzdem ... gespeichert für den Fall, das .. ;-))
9
#3 xldeluxe
13.3.13, 00:03
Ich habe einen riesigen Baumwollsack mit getrocknetem Brot und so viele Frikadellen kann ich gar nicht zubereiten, um das zu verbrauchen. Aber da ich ja Sammler und Jäger bin, wird das natürlich auch nicht weggeworfen. Früher wurde das für Zoobesuche gesammelt oder zum Entenfüttern...lange her....und Paniermehl habe ich mittlerweile auch für die nächsten 30 Jahre :-)
Was ich eigentlich nur sagen wollte:
Es wird Käselaiblerl geben !!!!!!!
8
#4
13.3.13, 06:07
Klasse Resteverwertungsrezept! Und so einfach! Die Zutaten hat man üblicherweise immer im Haus. Ich glaube, ich lasse mal absichtlich etwas Brot alt werden...
5
#5
13.3.13, 07:18
ui das is mal ne gute Idee, wird direkt beim nächsten "AusgetrocknetesBrotVorfall" ausprobiert.
16
#6
13.3.13, 07:40
Bei uns in Österreich heißen diese Laibchen "Kaspressknödel" und sind hier keineswegs eine Resteverwertung sondern eine westösterreichische Spezialität und eine meiner Lieblingsspeisen. Bei uns wird aber anstatt der Kartoffeln für die Bindung (falls nötig) etwas Mehl verwendet. Je nach Region wird ein anderer Käse verwendet. Ich bevorzuge Räskäse, den man aber, wie ich feststellen mußte, im Osten Österreichs nicht kennt. Wer in einem Grenzgebiet zu Tirol oder Vorarlberg lebt, wird vielleicht fündig. Der stinkt zwar fürchterlich, aber die Kaspressknödel und auch Käsespätzle werden damit einfach unvergleichlich gut. Traditionell werden die Knödel mit echter Rindsuppe mit viel Schnittlauch serviert, man kann sie aber auch ohne Suppe mit Sauerkraut oder grünem Salat reichen.
Kann dieses Rezept für Käseliebhaber nur empfehlen!
Liebe Grüße aus Tirol!
4
#7
13.3.13, 08:04
Sehr gute Idee. Was mir auch gefällt: der "freundliche" Dip
2
#8 summelie
13.3.13, 08:27
Das ist eine tolle Idee.Schmeckt bestimmt lecker und wird nachgemacht.Trockenes Brot fällt bei mir zwar wenig an,weil ich es immer geschnitten einfriere und nach Bedarf raushole.Nur wenn mal Besuch da ist,fällt schon mal trockenes Brot an.
2
#9
13.3.13, 09:37
Also im Prinzip wie Semmelbratlinge aus Semmelknödelteig, nur mit Käse drin.

Tolle Rezept-Idee und sicher sehr lecker! Ein knackiger Salat dazu - Mjamm!
3
#10
13.3.13, 10:03
@xldeluxe: und wennu keine Laiberle mehr magst dann such dir Freunde die nen Pferd haben - die bekommen immer das Brot von uns ;)
Ähmmm wobei ich glaub demnächst bissl weniger weil das Rezept probier ich sicher auch aus :-D
4
#11
13.3.13, 10:16
Danke für diesen tollen Rezeptvorschlag ! Wird wohl auch mit frischem Brot klappen ?
Ich sammle Brotreste für eine Kollegin, die Damwild besitzt und immer sehr dankbar dafür ist, gerade im Winter. Daher wird bei mir großzügiger "entsorgt".
Der "freundliche" Joghurtdip dazu hat auch mir ein Schmunzeln entlockt...und muß sicher nicht näher erklärt werden ;-)
1
#12
13.3.13, 10:46
dazu passt auch gut eine Biersuppe ... :D
3
#13 compensare
13.3.13, 10:48
danke für das tolle Rezept - einfache Zutaten, die man eh meist/immer da hat (bzw. die resteverwertet werden wollen oder müssen ;-) ), klingt superlecker!
13
#14 erselbst
13.3.13, 11:15
@mops: ich finde "laiberl" klingt irgendwie charmanter als "bratlinge"--das errinnert mich immer so sehr an "alternative birkenstock tragende weltverbesserungswütige zeitgenossen.
4
#15
13.3.13, 11:25
@erselbst: Damit hast Du natürlich völlig recht! Außerdem hört sich "Laiberl" so schön gemütlich nach Heimat - eben bayerisch - an!
1
#16 Upsi
13.3.13, 11:48
@mops: hier würde man so etwas wie Brotklopse sagen, denke ich. Glaube aber, das dieses Gericht hier im Norden ziemlich unbekannt ist. Vielleicht irre ich mich aber und gleich kommen die nordischen Protestschreiben.:-)
3
#17 lorenz8888
13.3.13, 12:15
@horizon: Das klappt mit frischem Brot nicht! Das frische Brot kann weder Ei noch den angeschmolzenen Käse so aufnehmen wie altbackenes. Das wird nur ein
B a a t z !
Ich wünsche Dir batzfreie Laiberl.
2
#18
13.3.13, 12:22
@lorenz8888: Ahaaaa...
Nö, Baaatz will ich nicht, hast Recht. Danke für den rettenden Einwurf, will´s nämlich mal ausprobieren :-))
2
#19
13.3.13, 13:07
@erselbst: Schmecken die Laiberl auch kalt? Diese Frage ist ernst gemeint.
2
#20 erselbst
13.3.13, 13:12
habe ich auch schon kalt gegessen--mit einer süßen tomatenmarmeldade. aber leicht angewärmt kommt der käsegeschmack besser zur geltung. einfach für ein paar sekunden in die mikrowelle!
5
#21
13.3.13, 13:23
@erselbst: ah danke. Ich bin auf der Suche nach Fingerfoot für ein Kaltbuffet, was gut vorzubereiten ist und auch kalt schmeckt und mich nicht in ein riesen Dispo wirft
3
#22
13.3.13, 14:33
So jetzt weiß was ich am Freitag auf den Tisch bringe ! Hab noch Fladenbrot vom Grillen übrig, wollte ich eigentlich Paniermehl von machen. Aber das hier klingt noch mal besser !
2
#23
13.3.13, 15:04
Hört sich toll an. Wie wäre es wenn man sie etwas dünner in Baguetteform brät und dann mit gehackten Tomaten und oder Oliven belegt, so in etwa wie ein Crostini.
4
#24
13.3.13, 16:27
@erselbst: man sach mal............... ich muß zwar son bissel noch Speck ansetzen, doch damit wird es einfach zuviel.

aber ich werde mich dessen stellen, ich werde es machen *sabber*
ich habe ja auch bald die Möglichkeit wieder abzunehmen ohne ende.

mach weiter so, erselbst!
ich werde dein Rezept sowieso mit auf Arbeit nehmen, weil wir für die Fleischverächter ja auch mal was basteln müssen.
1
#25
13.3.13, 18:31
Das hört sich total lecker an. Habe jedoch leider nur ganz selten trockenes Brot. Kann man auch Semmelbrösel nehmen, oder gibt das einen Baaz?
1
#26
13.3.13, 21:46
mit den Käselaiberln kann man sicher auch super Burger basteln ... zusammen mit etwas Grünzeug und Frühlingsquark oder Majo in ein Brötchen hüllen ... ich würde sogar noch eine Käsescheibe dazulegen :o)
3
#27 erselbst
13.3.13, 21:55
@Agnetha: das wäre mir dann aber doch zuviel brot
2
#28 erselbst
13.3.13, 22:40
@weißerfleck: das wird ein batz!!!!
2
#29
14.3.13, 06:35
@weißerfleck: alternativ kannst du ja auch Knödelbrot kaufen. 1 Kilo bekommt man schon für unter 1 Euro. Da bei mir auch selten Brot übrig bleibt, hab ich sowas immer vorrätig.
1
#30
14.3.13, 08:48
@Eifelgold:

Würdest Du mir bitte sagen/schreiben, wie's war?

In meinem Fall sind wir als 3-er-Team mit einem Unmengen-futternden, männlichen -unfairerweise ewig dünnen :-/ - Kollegen lange unterwegs & ich würde das Ganze gern "für unterwegs" mitnehmen...

Danke!!
3
#31
14.3.13, 08:50
@gitti2810:

Soooo & ich "will" jetzt auf der Stelle *mit-den-Füßen-stampf* nähere Angaben zum "Abnehmen-ohne-Ende"!!!!


Bitteeeee ;-)
1
#32
14.3.13, 11:26
@tscharka: ich bin ab nächste Woche wieder knall hart Arbeiten, so das ich kaum was esse. *tröst*
ich habe letztes Jahr sage und schreibe 16 Kilo abgenommen, mein Mann meinte das ist schlicht zuviel!

und deshalb habe ich mir sogar wieder etwa 6 kg an gefuttert, damit ich nicht als strich in der Gegend rum wackle.
tutet mir wahnsinnig leid, ich habe kein Zauberrezept
1
#33
14.3.13, 11:31
@tscharka: ich auch unbedingt, aber vorher noch das tolle rezept ausprobieren!
#34 lorenz8888
14.3.13, 11:43
@YoshiSan: Ausprobieren! Und dann Erfolg oder Mißerfolg berichten!
1
#35 lorenz8888
14.3.13, 11:45
@weißerfleck: Das gibt Baatz! Lieber auf altbackenes Brot (hell oder dunkel) warten.
3
#36 lorenz8888
14.3.13, 12:12
@tscharka: F d H macht vielleicht Stress, ist aber wirksam. Hier noch ein Rezept:
Drei bis vier Mal am Tag Essen, sattessen (die Zeiten sind nicht wichtig), nach jedem Essen 4 - 5 Stunden Pause für den Magen. Nachts gibts nichts. Nach jedem Essen ist Naschen erlaubt, zu anderen Zeiten nicht.
An Nahrungsmitteln ist alles erlaubt, was schmeckt, besonders natürlich die tollen Rezepte von FM !
Zu trinken gibt es jede Art von Tee, wenn nötig 1 MokkaLöffel Zucker pro Tasse,
jede Menge Wasser. Das Ganze o h n e S ü ß s t o f f !
Man nimmt sehr langsam ab, wenn man 'sündigt', dauert es noch länger.
Vorteil: Man muß sich keine Genüsse versagen. Auch Einladungen zum Schmausen muß man nicht vermeiden - einfach in die 4-mal-Essen-Regel einbauen. Und s a t t e s s e n , aber nicht bis die Klamotten platzen!
Das Ganze gilt selbstverständlich nur für 'gesunde' Menschen, z. B. müssen Diabetiker ihre Regeln mit einbeziehen!
Will's jemand ausprobieren? Ich würde mich über Berichte freuen. Mit fröhlichen Grüßen, Lorenz8888
1
#37
14.3.13, 13:00
aauuuuuuuuuweiha, mein lieber erselbst!
ich habe gerade gebastelt.
jaaa gut nicht ganz so wie oben beschrieben, mir fiel da noch der andere tipp ein und so habe ich beide etwas verwurstelt.

meine fresse war das schlecker lecker.
ich habe in diese Masse paar Erbsen, Mörchen Julien auch noch rein getan und das ganze habe ich mit Frischkäse ( mit Meerrettich und Apfel) auf dem Teller noch abgerundet.
jesses Maria und Josef, das war ja ganz was feines
habe mich selber bezwungen und 2 werden noch kalt.
werde sie kosten, um es zu berichten.
2
#38 Upsi
14.3.13, 13:05
Ich denke, das das Gewicht eines Menschen viel mit den Genen zu tun hat. Wer Eltern von Statur wie Tine Wittler und Reiner Kalmund hat, wird sicherlich nie eine Claudia Schiffer werden. mit etwas Selbstdisziplin kann man aber alles in Grenzen halten. Wie gesagt, das ist nur meine Meinung und muss nicht richtig sein.
3
#39 erselbst
14.3.13, 13:52
@gitti2810: das klingt ja fast schon o......mus verdächtig!
4
#40
14.3.13, 13:55
@erselbst: was bitte mein lieber, heißt denn "o......mus"
es war ist ein schmatzigutifeini *sabberläuftschonsonstwohin*

ohhhhman jetzt bin ich auch drauf ge"kommen"
4
#41 erselbst
14.3.13, 13:58
@gitti2810: es ist doch immer wieder schön, mit welch einfachen dingen man frauen beglücken kann. lol!
3
#42
14.3.13, 17:11
@lorenz8888:
Hi, alles meine Antwort ist: das klappt so !!!!
So lebe ich schon sehr lange, da ich seit dem 16.Lebensjahr eine Darmkrankheit habe und schon mehrfach operiert wurde.
Genau so nimmt man zwar langsam aber ohne jeglichen Stress ab, bzw.hält sein Gewicht. Und man ist satt !!
Natürlich muss man seine Krankheit mit einbeziehen.
Aber aus genau diesem Grund sollte ich mir diese Art zu essen angewöhnen (Kommentare aller Ärzte: lieber 5mal kleine Mahlzeiten, als 3mal große!)
P.S. Bin 1,60 m und wiege 54-55 kg und: er hält !! ;-)
4
#43
14.3.13, 19:00
@erselbst: du bist ja ein ganz schlimmer ;-))))

so nun mal zu den Nachrichten!
ich habe den einen teil ja kalt werden lassen, ja was soll ich euch sagen.
macht es nicht nee lasst es, denn ihr bekommt davon nichts mehr ab!
mein Mann frage nacht etwas Zucker, da sagte ich ihm das ist doch was herzhaftes.
darauf sagte er nöööö da ist doch auch Zucker drin.
ich: nöö, da ist nur etwas Mörchen drin und die bringen den leichten Zucker Geschmack mit, na gut als er fertig war hatte ich nix mehr und die Hündin leckte sich das Mäulchen der Hund bekam auch noch was ab und der Kater hatte auch nix liegen lassen.
so ich weiß aber auch so das es lecker sein muß, denn sonnst wäre es nicht soooo schnell alle gewesen.
#44 Dora
14.3.13, 21:56
@erselbst: wie ist denn dein Rezept für die Tomatenmarmelade? Lässt du uns daran teilhaben???
#45 lorenz8888
15.3.13, 11:50
@chrima2: Meine Gratulation! Ich nehme leider sehr langsam ab (oder zeitweise auch nichts!), weil ich nicht diszipliniert genug bin. Aber ich habe nicht vor, das Handtuch zu werfen. Wird schon noch!
Ich wünsche ein schönes Wochenende, Lorenz8888
#46
15.3.13, 12:21
@lorenz8888

so probiere ich es immer wieder aufs Neue, Deinen Tipp nehme ich mir auch zu Herzen.LG
#47
15.3.13, 18:50
Habe das Rezept eben erst gelesen.Lecker,lecker,lecker usw.und fleischlos und lecker.
#48
15.3.13, 18:53
@Dora: hallo Dora schau doch mal hier bei frag Mutti im Rezept unter Tomatenmarmelade aus grünen Tomaten nach. vieleicht kannst mit den Rezept was anfangen
1
#49
15.3.13, 20:41
Holla die Waldfee *g Sind diiiiie lecker ! Allerdings hab ich sie etwas mediteran zubereitet mit Feta und einer italienischen Kräutermischung. Mein Freund ist auch total begeistert ! Dazu gabs einen Dip aus Quark, Joghurt (griechischer) und Petersilie.
2
#50
16.3.13, 20:03
Ich bestätige : Auch kalt ein Genuß *g
1
#51
17.3.13, 19:18
@Katjes79:

...daaaanke sehr !!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen