Gefüllter Schweinebauch mit selbstgemachtem Semmelknödelteig

In ungefähr 2 kg mageren Schweinebauch (ohne Knochen) eine Tasche schneiden. Das Fleisch von innen und von außen mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Senf einreiben.

Knödelteig:
10 - 12 Brötchen vom Vortag in kleine Würfel schneiden.
300 ml Brühe (Instant)
3 Eier
1 große Tasse heiße Milch
Pfeffer, Salz und Petersilie zu einem Teig vermengen.
Knödelteig in den Schweinebauch füllen und zunähen.

Das Fleisch dann in einen Bräter o.ä. legen, mit ca. 300 ml Salzwasser in den Bräter geben und in den auf schon 150°C - 160°C vorgeheizten Ofen mit Ober- und Unterhitze geben. Nach etwa 20 Minuten, wenn die Schwarte glasig wird, diese mit einem scharfen Messer kleine Würfel einritzen. Immer wieder mit dem Bratensaft übergießen.

Eventuell Flüssigkeit nachgeben. Nach ca. 3 Stunden müsste der Braten knusprig braun und gar sein.

Der leckere Bratensaft ist nun in den Braten eingezogen, sieht nicht nur gut aus sondern schmeckt auch hervorragend.

Mit einem wenn möglich elektrischen Messer in etwas dickere Scheiben schneiden.

Wenn man will, kann man den Braten auch einen Tag vorher vorbereiten und dann erst braten. Sehr gut, wenn man Gäste erwartet.

Sehr gute Beispiele als Beilage:
Sauerkraut, Krautsalat, Grünkohl sowie jedes andere Gemüse.

Voriges Rezept
Kasslernacken aus dem Römertopf
Nächstes Rezept
Rindfleisch in Biersauce
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Passende Tipps

Fränkische Honigkuchensauce zu gekochtem Schweinebauch
10 0
Geschnetzeltes aus magerem Schweinebauch
9 2
Hähnchenbrustfilet gefüllt - Tipps gegen trockene Filets
33 45

4 Kommentare

Rezept online aufrufen

Kostenloser Newsletter