Geldgeschenk-Torte
4

Geldgeschenk-Torte

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine Herztorte backen und mit Geldscheinen als "Kerzen" verzieren - siehe Foto. Die Torte kommt super an und ist eigentlich recht einfach herzustellen.

Hier das Rezept dazu: "Geldschein-Geburtstagstorte". Zwar ein bisschen aufwändig, aber sehr effektvoll, wenn man Geldscheine nicht einfach in den Umschlag stecken möchte.

Blechkuchen (ideal zum Herstellen von Herzkuchentorten)

250g weiche Butter/Margarine
300g Mehl
Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone
250g Zucker, Prise Salz
6 Eier (Gr. M) (1 Eiweiß für die Glasur zurück behalten)
1 P. Backpulver
100ml Sahne oder Milch
Aprikosenmarmelade und
150g Puderzucker für die Glasur Verzierungen nach Lust und Laune

Zubereitung:

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm mit Rand mit einem Backpapier belegen, Ofen vorheizen auf 200°C)

Fett, Zitronenschale, Zucker und Prise Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und im Wechsel mit der Sahne/Milch und dem Zitronensaft kurz unterrühren. Masse auf die Fettpfanne streichen.

Den Kuchen etwa 20 Minuten backen lassen und auskühlen lassen.

Ich habe zwei Herzformen zum Ausstechen genommen (eine ist etwa 20cm breit, die kleinere ca. 11cm). Aus dem Teig kann man 3 größere und 1 kleineres Herz ausstechen. Wenn sich der Teig etwas gewölbt haben sollte, ruhig ein kleineres Blech, Topf o.ä. draufstellen und ihn ein bisschen drücken.

Nach dem Abkühlen werden die Herzen mit heißgemachter Aprikosenmarmelade bestrichen, dann lässt sich der Zuckerguss besser verteilen. Wer eine 3-stöckige "Torte" machen möchte, streicht auf das 1. Herz Marmelade und setzt das 2. große darauf. Mal anschauen, ob es gleichmäßig hoch ist, hier kann man etwas "tricksen", in dem man von den Teigresten etwas zurecht schneidet und damit ausgleicht, keine Angst, der Teig hält was aus.

Ruhig über Nacht trocknen lassen, der Teig ist super saftig, er wird nicht trocken. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann nun einen "Vorstrich" machen, d. h. man rührt Puderzucker mit Milch (ca. 100g) an und gibt diesen Guss auf die Herzen.

Wieder gut trocknen lassen.

So, nun das Eiweiß verquirlen und den Puderzucker hineingeben, entweder kann man ein bisschen Zitronensaft mit hineingeben oder wenn er besonders schön weiß werden soll, etwas Milch - aber vorsichtig, nicht zuviel, sonst wird die Glasur zu flüssig. Wer farbigen Guss möchte, kann ihn mit Lebensmittelfarbe färben. Jetzt vorsichtig und recht zügig, am besten mit den Rändern beginnen und schließlich die oberere Schicht mit einem Spachtel oder ä. verteilen und nun das kleinere Herz mittig aufsetzen. Das Ganze nun nach Lust und Laune verzieren, mit Zuckerblumen, Zuckerperlen, Weingummi...

Da ich nun eine "Geldtorte" gemacht habe, habe ich vorher die Scheine eng aufgerollt, mit einem Bindfaden zusammen gebunden und aus etwas stärkerer Alufolie kleine Kerzenhalter geformt. Unten gut zusammendrücken, damit man sie gut in die Torte stecken kann.

(Als Flamme für die Schein-Kerzen habe ich etwas Watte mit eingerollt und oben etwas rausschauen lassen. Löcher dafür vorsichtig etwas "vorbohren" und die Kerzenständer hineindrücken.

Nun noch die Geburtstagszahl. Wer kann, nimmt Zuckerschrift und malt die entsprechende Zahl darauf, ich hab einfach eine Zahl gekauft, von einem Tortendeckel einen Kreis ausgeschnitten (mit Zick-Zack-Schere) und die Zahl darauf geklebt.

Als Untersetzter habe ich einen stabilen Karton genommen, mit einem Cuttermesser ein entsprechend größeres Herz ausgeschnitten und mit Alufolie verkleidet.

Das Ganze nun vorsichtig darauf platzieren und mit Folie einpacken.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
16.6.10, 16:53
Sieht toll aus, aber die Kerzen bitte nicht anzünden.
Kannst du mir mal die Anleitung schicken??

Danke.
#2 Lumey
16.6.10, 17:11
Sieht wirklich gut aus.
Aber warum postest Du die Anleitung hier nicht rein?
Warum bekommt man die nur wenn man Dich anschreibt?
Muss ich das verstehen?
#3 thorsten80
16.6.10, 17:47
versteh ich auch nicht ???
#4
16.6.10, 18:48
ich will auch das rezept vom herzkuchen!!!
#5 alsterperle
16.6.10, 19:29
Wahrscheinlich ist der Tipp, Geldscheine als Kerzen auf einem Kuchen zu dekorieren. Man kann ja jeden Kuchen dafür nehmen. Daher wohl kein spezielles Kuchenrezept, oder?
#6
16.6.10, 23:19
Ich finde die Idee recht gut, jedoch frage ich mich, ob Du die Geldscheine einfach so in den Kuchen steckst. Mag nicht wirklich daran denken über welche Tresen, Hände und Besitzer der "gewandert" ist.
#7 Amsel
17.6.10, 05:42
An dem beigefügten Bild kann man doch sehen, dass die Scheine nicht einfach so im Kuchen stecken, sondern jeweils eine Unterlage aus Alufolie haben. Die "Flamme" besteht aus Watte. Was gibt's da denn noch groß zu beschreiben?
#8 Backnase
17.6.10, 11:58
Sehr schön, gefällt mir gut!
#9
17.6.10, 12:15
@Nate: danke fürs rezept, ist schon gespeichert!
#10 Lumey
17.6.10, 14:31
Danke Nate, klingt gut und werde ich auf jeden Fall nachmachen. :)
#11
20.3.12, 11:40
sehr gut, Nate, ist gespeichert
#12
21.4.13, 22:47
Diese Idee mit den Kerzen ist wirklich toll. Man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und auch den Kuchen backen, den man möchte. Hab diese Idee (allerdings mit einem ganz normalen runden Ruehrkuchen) umgesetzt und es kam super an! Vielen Dank für diesen tollen Tipp!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen