Gulasch versalzen? Mach Eintopf draus

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eintopf aus versalzenem Gulasch machen.

Mal wieder zu tief ins Salzfass gegriffen? Mit Wasser verdünnen ist keine Lösung. Wegkippen auch nicht, denn meistens lässt sich die Sache noch retten.

Dann heißt es in der Küche schnell mal um-  und an den nächsten Tag denken, da will man ja auch noch was essen.

Fleisch größtenteils rausfischen, einige große Kartoffeln schälen, grob würfeln und in einem Teil der Gulaschsauce weich kochen lassen. Hat man eine große Dose weiße Bohnenkerne zur Hand und ein Glas Letscho, prima. Beides öffnen, rein in den großen Topf und alles zusammen heiß werden lassen und vor Dir steht ein großer Topf Bohnensuppe nach serbischer Art. Auftischen, auffuttern und keiner merkt was, es sei denn, man hat vorher groß angekündigt, was es zu mampfen gibt.

Dann hat man ja noch das rausgefischte Fleisch mit Saucenanteil. Je nach Menge 3-4 Zwiebeln putzen, würfeln und in etwas Öl goldgelb anbraten, mit einer Tasse Wasser aufgießen und weich köcheln lassen. Mit dem versalzenen Gulasch mischen. Sollte es immer noch zu salzig sein, einfach die Beilagen wir Spätzle, Nudeln, Reis oder Knödel salzlos kochen. Haut's jetzt wieder hin mit dem Geschmack? Prima, dann wünsche ich guten Appetit.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 fReady
11.9.12, 19:54
Alternativ kann man auch die Sauce durchs Sieb abgießen und in kleinen Portionen als Grundlage einfrieren.

Wenn´s nur mäßig versalzen ist, kann man genauso wie bei zu scharfen Soßen noch einiges durch Zugabe von Joghurt, saurer Sahne, Creme Fraiche oder Kefir retten, falls gerade zufällig zur Hand.
#2
11.9.12, 20:36
Guter Tipp, aber was ist Letscho?
1
#3
11.9.12, 20:44
@mops: Letscho - bzw ungarisch Lecsó, ist eine geschmorte Gemüsemischung hauptsächlich aus Paprika und Tomaten. Gibt es in Gläsern und Dosen, ich bevorzuge die Gläser, da ich dort den Inhalt besser sehen kann. Kommt oft aus dem Spreewald, genau wie die leckeren Gurken.
In Zeiten, wo Gemüsepaprika fast unerschwinglich wird greife ich gerne auf dieses Fertiggemüse zurück, es ist preislich unschlagbar.
2
#4
11.9.12, 20:50
@mops: varicen hat es schon beschrieben.
Ich habe immer zwei Gläser Letscho in meinen Vorratskämmerchen. Mein Mann isst es sogar ganz gerne mal zu einer Butterstulle.
Gibt es zB. bei Edeka, Kaufland und Rewe.
1
#5
11.9.12, 20:59
@varicen,

hast du richtig geschrieben, nur hast du die Zwiebeln vergessen zu erwähnen, die gehören in das orginal lecsó unbedingt rein...
Ich koche mir das immer ein für den Winter.
1
#6
11.9.12, 21:04
Ich bekomme das Lescó auch von unserer Reinigungskraft, die verbringt den Sommerurlaub immer in der alten Heimat Serbien. Frische Paprika wächst dort massenhaft im eigenen Garten, ich glaube die arme verbringt den Urlaub ausschließlich mit Einmachen. Dafür bekommt sie von mir dann Erdbeermarmelade.
2
#7
11.9.12, 21:05
@varicen und @Rumburak: Dank an euch beide für die prompte und präzise Auskunft! :o))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen