Großes Nikolausgewinnspiel!

Großes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 €!

Herbstgemüse: Schmorpfanne mit Kürbis und Kartoffeln

Nachdem das Gemüse bei geschlossenem Deckel 15 Minuten geschmort wurde, werden die Eier darüber aufgeschlagen und das Gericht bei geschlossenem Deckel fertig gegart.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Herbstgemüse-Schmorpfanne: ein sehr schmackhaftes und gut sättigendes Gericht für die kalte Jahreszeit.

Zutaten

(Für 3 bis 4 Portionen)

  • 500 g Patisson (Ufo-Kürbis)
  • 300 g Butternut-Kürbis
  • 3 bis 4 Kartoffeln
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zwiebeln
  • etwa 250 g Zucchini
  • 150 bis 200 ml Gemüsebrühe
  • Gewürzsalz
  • Pfeffer
  • Kümmel
  • Thymian
  • etwas Muskat
  • 2 EL Tomatenmark
  • Rapsöl zum Braten
  • nach Belieben frische Kräuter

Zubereitung

Die Kürbisse werden gewaschen und in mittelgroße Würfel geschnitten, dabei eventuell größere Kerne entfernen. Die Kartoffeln und die Süßkartoffel werden geschält und ebenfalls in Würfel geschnitten. Zwiebeln und Knoblauch werden geschält und fein gewürfelt. Die Zucchini wird gewaschen und in kleinere Würfel geschnitten. Die Kräuter werden gewaschen, trocken geschüttelt und fein gehackt.

In einer großen beschichteten erhitzt man reichlich Rapsöl, darin werden die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz angebraten, dann gibt man die Kürbis- und Kartoffelwürfel dazu, würzt alles kräftig, gibt 2 EL Tomatenmark dazu und bei mittlerer Hitze wird das Ganze unter mehrfachem Wenden etwa 15 Minuten kräftig angebraten.

Nun gibt man die Zucchiniwürfel dazu und brät alles noch etwa 5 Minuten unter Wenden weiter.

Danach fügt man die Gemüsebrühe hinzu, legt den Deckel auf die Pfanne und schmort das Gemüse bei mäßiger Temperatur. Nach etwa 15 Minuten schlägt man die Eier auf die Oberfläche und bei geschlossenem Deckel wird das Gericht dann ca. 10 bis 15 Minuten fertig gegart und kann mit den gehackten Kräutern bestreut serviert werden.

Ich wünsche einen recht guten Appetit!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Kostenloser Newsletter