Die gebackene Tarte kann nach Belieben noch warm oder auch kalt serviert werden.
4

Käse-Spargel-Tarte

16×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein einfaches Rezept für eine Tarte mit einem Boden aus Dinkelmehl, saurer Sahne und geriebenem Käse und einer Füllung aus Quark, Sahne und Kräutern, mit Spargel belegt. Die Tarte kann warm aber auch kalt und sogar als herzhaftes Hauptgericht serviert werden!

Zutaten für meine Tarteform ø 26 

Für den Boden

  • 200 g Dinkelmehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 60 g geriebenen Käse (Bergkäse, Emmentaler oder Parmesan)
  • 150 g saure Sahne
  • 1 TL Rapsöl
  • ½ TL Salz

Für die Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 200 ml Sahne
  • 50 g saure Sahne
  • 60 g geriebenen Käse
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • frische Kräuter nach Belieben (Petersilie und/oder Schnittlauch, Dill, . . .)
  • ½ TL Salz
  • etwas Pfeffer

Für den Belag

Zubereitung

  1. In einer Rührschüssel wird das Dinkelmehl mit dem Backpulver, dem geriebenen Käse, der sauren Sahne, dem Rapsöl und dem Salz zu dem Teig für den Boden verknetet, bis er sich gut vom Schüsselrand löst.
  2. Dann rollt man den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Größe von etwa 30 cm Durchmesser aus, legt die ausgefettete Tarteform damit aus, formt einen Rand und stellt den Teig kühl.
  3. Der wird auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
  4. Inzwischen werden Quark, Sahne, saure Sahne und geriebener Käse für die Füllung mit den Eiern verrührt.
  5. Die Zwiebel wird gewürfelt, die Kräuter werden fein geschnitten und mit Pfeffer und Salz vermischt in die Quarkmasse gerührt und diese wird dann auf dem gekühlten Boden verteilt.
  6. Den Spargel schneidet man in 2-3 cm lange Stücke und blanchiert diese etwa 3 bis 4 Minuten in kochendem Salzwasser, lässt sie kurz abtropfen und verteilt sie über die Quark-Käse-Masse.
  7. Die Backzeit beträgt ca. 60 Minuten im vorgeheizten Backofen. Vor Ende der Backzeit sollte die Form abgedeckt werden, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.
  8. Danach lässt man die Tarte kurz abkühlen und je nach Belieben kann man sie entweder noch warm oder auch kalt servieren; sie schmeckt so oder so ganz wunderbar!

Tipp

Man kann natürlich auch weißen Spargel verwenden oder weißen und grünen gemischt und anstelle der Zwiebel kann man Frühlingszwiebeln verwenden.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
14.6.17, 23:11
Ja, ein schönes Rezept..bestimmt lecker. 
1
#2
15.6.17, 14:36
Das hört sich richtig gut an!
1
#3
15.6.17, 17:34
Jammi, dass wird definitiv ausprobiert!
1
#4
16.6.17, 08:18
Leeeecker...wird gemacht 👍
#5
17.6.17, 09:45
lecker ... ich bin der grösste Fan jeder Art von Tarte oder Quiche ... kleiner Hinweis:  wenn der Teig keine Butter enthält kann man ihn kühl ruhen lassen aber bei Zimmertemperatur ist auch okay

Tipp kommentieren

Emojis einfügen